Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Montag, 10. April 2006

 

Flehe du deine Himmlische Mutter weiterhin an, dass Ich dir helfen soll und Ich werde es tun, doch es wird anders aussehen, als du es dir wünschst. Der Himmel wird dir die Vorsehung auftun. Die Fügungen des Himmels sind anders erdacht, denn der Himmel lebt weitsichtig. In dieser Weitsicht seid ihr, Meine Kinder, nicht. Aber wir, der ganze Himmel, auch Ich, die Himmlische Mutter, bin in der Weitsicht, da Mein Sohn, der Sohn Gottes, diese Wege Mir kundtut und Mir diese Weitsicht schenkt.

Die Endzeit Meines Sohnes, die Reinigung Seiner Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, die er selbst gegründet hat, ist in vollem Gange. Das letzte Drittel ist bereits angebrochen und du wirst mit Mir, als Marienkind, der Schlange den Kopf zertreten können.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^