Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Donnerstag, 23. August 2007

Jesus Christus spricht um 9.30 Uhr in Goeritz in der Hauskirche durch Anne, während in der Krypta in Wigratzbad die Heilige Tridentinische Opfermesse gelesen wurde.

 

Jesus spricht jetzt: Ich, Jesus Christus, spreche jetzt durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug Anne. Meine Kleine ist sehr erschöpft durch die vielen Schmerzen und Drangsale, durch die Ich sie geführt habe, seitdem ihr an Meiner Gebetsstätte Wigratzbad weilt.

Alles habt ihr in der Gänze erfüllt, auch wenn es oft über eure Grenzen hinausgegangen ist. Ich danke euch im Namen des gesamten Himmels. Er ist es, der euch immer beschützt, stärkt und erneut aufbaut, wenn ihr euren Schwächen erliegt. Seid nicht traurig, wenn vieles sich nicht nach euren Wünschen erfüllt. Seid verfügbar und immer bereit, den Willen des Himmlischen Vaters zu erfüllen.

Nun verweilt ihr bereits 6 Wochen an Meiner Gebetsstätte und es sind in dieser Zeit reichlich Gnaden durch euch geflossen in Meiner Sühnekirche und während der Anbetungszeiten in der Gnadenkapelle, besonders durch Meine willigen Werkzeuge Dorothea und Clementine, die Stunden vor Meinem Allerheiligsten verbracht haben. Sage auch ihnen Meinen Himmlischen Dank für ihr Ausharren.

Viele Dinge habt ihr für die Gemeinschaft getan, auch wenn ihr mit euch nicht zufrieden seid. Es ist nie die Vollkommenheit, die ihr leisten könnt. Ihr habt euren ganzen Willen eingesetzt und habt die Dinge und Werke so erledigt, wie es in euren Kräften stand.

Vielen Menschen in großer Not habt ihr beigestanden. Besonders du, Meine Kleine, hast dir trotz deiner unerträglichen Schmerzen die größte Mühe gegeben, den Menschen nicht zu zeigen, wie es dir wirklich geht. Stillschweigend hast du es hingenommen, wenn Ich dich, Dein liebster Jesus, über die Grenzen geführt habe.

Bleibe weiterhin Mein kleines Nichts und trage Sorge für die Sauberkeit und Ordnung der vielen Dinge, die du immer erledigen möchtest, da deine Energie nicht erschöpft ist. Ich habe dir dieses Talent gegeben. Wende es immer wieder an. Der Haushalt ist immer tadellos in Ordnung und überall herrscht Sauberkeit. Wie du weißt, liebe Ich dieses an dir. Ich danke dir, dass du Mir gestern in Meinem Heiligsten Bußsakrament alles gesagt hast, was dich belastet hat. Ich habe dir verziehen und kenne dein kleines unruhiges Herz, das deinen Jesus nicht beleidigen möchte.

Dank sagen möchte Ich auch Meinem geliebten Priestersohn, der in aller Heiligkeit Meine Heiligen Opfermessen gefeiert und die vielen Segnungen in Meinem Namen vorgenommen hat. Ich bin es, der dir die vielen Menschen zuführt, denn Ich schenke dir in deinen Predigten den heiligen Geist. Du bist es nicht selber, der am Altar steht, sondern Dein Jesus, der mit deinem Herzen verbunden ist und mit dem du dich in jeder Heiligen Opfermesse aufs Neue vermählst. Welch ein großes Mysterium habe Ich euch allen geschenkt. Meine Barmherzigkeit und Meine Liebe sind grenzenlos, wenn ihr Meinen geraden Weg weiterhin beschreiten.

Auch Meiner kleinen Katharina möchte Ich Dank sagen für ihre Verfügbarkeit an den vielen Computerarbeiten. Ich stütze dich weiterhin, wenn deine menschlichen Kräfte nachlassen und du meinst, die Nerven zu verlieren. Habe keine Angst, Ich bin immer in deiner Nähe.

Ich, Jesus Christus, wünsche nun, dass ihr am Donnerstag, den 30. August wieder gen Heimat Göttingen fahrt und wünsche auch von euch, dass ihr alle am Sonntag, den 2. September an der Heiligsten Opfermesse in Fulda teilnehmt. Lasst euch diese Heiligkeit nicht entgehen.

Recht bald werdet ihr wieder an Meiner Gebetsstätte verweilen dürfen. Wartet auf Meine Zeichen und Termine, denn Ich werde euch alles kundtun. Bleibt im immerwährenden Dank in euren Herzen und in der inneren Einigkeit und Verbundenheit. Ich liebe euch sehr, ja grenzenlos. Lernt von eurer Himmlischen Mutter die Beharrlichkeit, die Geduld und die Demut. Danke, Meine Kinder, dass ihr Meinem Ruf gefolgt seid.

Recht bald werde Ich die Seelenschau über die Menschheit kommen lassen. Ich möchte Mich ihrer erbarmen, gepaart mit Meiner Gerechtigkeit. Ihr seid geschützt, Meine Geliebten. Wenn die Menschheit nicht umkehrt, wird Mein Vater die Zornesschale leeren. Wehe den Menschen, die dieses erleben werden.

Meine Priester, was habt ihr Mir angetan, wo Ich euch erwählt habe? Warum hört ihr nicht auf Meinen Gesandten, den Heiligen Vater auf Erden, Meinem Stellvertreter? Warum hört ihr immer noch nicht auf seine Weisungen, die er im Heiligen Geist von Mir erhalten hat? Warum ist euer Ungehorsam so groß und warum wollt ihr nicht eure Machtposition aufgeben, die euch ins Unglück stürzt und ständig euren Stolz fördert?

Hört doch auf Meine Boten, die sich selbst vergessen und sich für Meine Wahrheiten mit ihrem ganzen Sein zur Verfügung stellen. Wie viel muss Ich um euch Priestersöhne leiden? Warum glaubt ihr nicht an die Tränen Meiner Mutter, die sie um euch weint?

Beginnt ein neues Leben im ständigen Gehorsam und in der Demut, bleibt eurer Berufung treu. Führt endlich ein gottesfürchtiges Leben in der Eintracht. Beendet die Sakrilegien, die ihr erneut an Meinen Altären begeht und entfernt die Volksaltäre und dient Mir in der Heiligsten Opfermesse im tridentinischen Ritus, wie es Mein Wille ist.

Wie sehr beleidigt ihr auch Meinen Stellvertreter, der so viel durch die Freimaurerischen Machenschaften im Vatikan leiden muss. Er möchte für euch alle da sein und geht diesen steinigen Weg euch voran. Eifert ihm nach und schaut auf seine Verfügbarkeit. Lernt von seiner Beharrlichkeit und seid im ständigen Gebet und in der Anbetung eures Höchsten Herrn und Meisters. Ich liebe euch alle, Meine Geliebten und Gesalbten. In der Göttlichen Liebe möchte Ich euch nun segnen mit Meiner Himmlischen Mutter, allen Engeln und allen Heiligen, in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^