Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Montag, 12. November 2007

Jesus spricht in Battenhausen nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse zu den Heroldsbacher Pilgern.

 

Jesus spricht jetzt: Meine geliebten Kinder, ja, Meine Auserwählten, nehmt diese Einsprechung, die Ich gestern zu euch gesprochen habe, in euer Herz auf. Jetzt werde Ich noch einige Worte sprechen zu eurer Stärkung. Ja, Meine geliebten Kinder, heute, an diesem Tag, wo ihr Meinen Gebetsort und den Gebetsort Meiner Mutter, betreten werdet, werden viele Opfer auf euch warten. Aus diesem Grunde möchte Ich euch besonders stärken, damit ihr all diese Opfer annehmen könnt in Meiner Liebe, denn daraus besteht eure Stärke. Nichts wird euch fehlen, wenn ihr diesen Schatz, dieses Heilige Sakrament, welches ihr empfangen habt heute in großer Ehrfurcht in dieser Meiner Heiligen Opfermesse durch diesen geheiligten Priester, tief in euren Herzen bewahrt.

Diese Liebe und diese Gnaden, die Ich über euch ausgeschüttet habe und noch ausschütten werde, werden weit über euch hinaus strahlen und euch in der nächsten Zeit viel Kraft verleihen. Diese Kraft, Meine Kinder, benötigt ihr. Werdet nicht schwach und harrt aus. Bedenkt immer, dass Ich bei euch bin. Ich, euer Schatz, eure Perle, bleibe in euren Herzen. Auch wenn der Böse euch zu Fall bringen will, so seid wachsam. Ich, die Liebe Jesu Christi, werde in euren Herzen sein und eure Mutter wird euch niemals in diesen Tagen der Schwierigkeiten verlassen.

Der Hl. Erzengel Michael hat heute, sichtbar für Meine Kleine, sein Schwert wieder in alle vier Himmelsrichtungen geschwungen, um das Böse nochmals von euch abzuhalten. Bewahrt Meine Worte in euren Herzen, denn alles ist die Wahrheit und kommt vom Himmel. Seid gesegnet, gestärkt und geschützt, denn Ich liebe euch in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ihr werdet grenzenlos geliebt. Amen.

--------+o~~~o+---------

Montag, 12. November 2007

Jesus Christus spricht in der Sühnenacht in Heroldsbach in der Rosenkranzkirche zu den Pilgern um ca. 24.00 Uhr durch Sein Werkzeug Anne.

 

In diesem Augenblick sind die Neun Chöre der Engel rund um die Monstranz kniend und singend erschienen. "Hochgelobt, gebenedeit und verherrlicht sei das Hochheiligste Altarssakrament in Ewigkeit. Amen." Jesus Christus ist erschienen als der Barmherzige Jesus mit vielen goldenen Gnadenstrahlen ganz durchleuchtet über der Monstranz.

Jesus Christus spricht jetzt: Meine geliebten und auserwählten Kinder, euer Jesus möchte sich bei euch bedanken, dass ihr trotz der vielen Schwierigkeiten, die ihr alle überwinden musstet, gekommen seid. Wie sehr tröstet ihr erneut Unsere liebenden und brennenden Herzen. Wir möchten eure Herzen zu Liebesflammen entzünden. Kommt näher zu Unseren Herzen. Wir möchten euch umfangen, denn Unsere Sehnsucht entbrennt nach eurem Trost. Wir bringen euch das Göttliche Licht. Empfangt es und gebt es weiter, denn die Welt ist voller Dunkelheit. Seid nicht traurig, da Ich, Jesus Christus, euch so viel zumuten muss. Bedenkt, nach dem größten Leid, werdet ihr in ein helles Licht getaucht.

Wie wenig versteht die heutige Menschheit von Meiner Göttlichen Liebe. Diese Liebe währt ewig. Auch die Glückseligkeit ist ebenfalls ewig. Beachtet immer Meinen Zuspruch und Meine Zeichen. In diesem heutigen Sakrament Meiner Heiligen Kommunion, Meiner innigen Vereinigung mit euren Herzen, habe Ich euch in Meine Liebe hinein gezogen. Ihr seid berührt worden, denn Ich habe euch die Gnade der Stärke geschenkt.

Wie oft hat euer liebender Jesus gespürt, wie eure menschliche Schwäche euch niederdrückte. Ich habe euch aufgehoben. Dann, wenn ihr eine übergroße Schwäche verspürt, stehe Ich an eurer Seite und stärke euch mit den Heiligen Engeln. Gebt nicht auf, Meine geliebten Kinder. Jetzt seid ihr Mir am nächsten, denn es sind viele Prüfungen über euch gekommen. Diesen Prüfungen sollt ihr nicht erliegen. Empfangt die Stärken und legt Zeugnis ab.

Meine Zeit rückt immer näher und damit auch eure Verfolgungszeit. Verbindet euch täglich mit Unseren Vereinten Herzen und übt die Betrachtung Meines Leidensweges. Wie viele Priester warten heute auf eure Sühne, denn sie liegen in so schweren Sünden und finden selbst nicht aus ihrer Verwirrung heraus. Doch wenn ihr in dieser Nacht sühnt, so werdet ihr vielen Meiner Priestersöhne die Erleuchtung bringen. Vertraut blind, denn Ich schaue auf eure Misserfolge. Diese bringen euch weiter auf eurem Heiligkeitsweg.

Nochmals rufe Ich, Jesus Christus, euch und dem gesamten Klerus zu: "Kehrt um!" Voller Sehnsucht warte Ich auf euch. Wie groß ist Meine Liebe zu euch, Meine Geweihten. Habt ihr nicht am Tag eurer Weihestunde Mir den Gehorsam gelobt? Wo bleibt eure Treue? Habe Ich euch nicht durch alle Schwierigkeiten hindurch getragen? Warum gehorcht ihr nicht Meinem Stellvertreter auf Erden? Schlägt nicht in jedem Augenblick euer Gewissen? Warum verdreht ihr Meine Wahrheiten? Wie oft noch muss Ich Meine Boten aussenden, um euch aufzuwecken aus eurem Todesschlaf? Warum gelobt ihr euren Bischöfen die Treue, die euch immer tiefer in die Irre führen? Warum gelobt ihr diesen den Gehorsam? Habt ihr euren Schatz in euren Herzen verloren? Immer klopfe ich an eure Herzenstüren. Öffnet eure verstockten Herzen! Ich möchte mit Meiner Liebe in euch eindringen. Nehmt Meine Liebe an! Ich komme zu euch in großer Barmherzigkeit. Warum sind eure Herzen so unruhig? Ich möchte eure Herzen mit Meinem kostbaren Blut rein waschen. Wie viele Engel müssen unverrichteter Dinge euch verlassen, da ihr Meine Liebe verschmäht. Schaut auf die vereinten Sühneseelen, die in stetem Gebet um eure Rettung flehen!

Ich segne euch, Meine Geliebten, die ihr vollkommen im Schutz des Himmels steht. Harrt aus in dieser fruchtbaren Sühnenacht. In der Göttlichen Dreieinigkeit seid ihr geschützt und geliebt, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. In Liebe vereint und in Göttlicher Zuversicht umarme Ich euch. Verlasst euren liebsten Jesus nicht und harrt aus.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^