Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Mittwoch, 16. Januar 2008

Jesus und die Gottesmutter sprechen nach der Vigil für das ungeborene Leben in der Hauskapelle in Göttingen durch Ihr Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Während der Heiligen Messe ist das Jesuskind ganz hell erleuchtet gewesen und es blitzten goldene Strahlen. Wir sollten diese Gnadenstrahlen abholen. Das Jesuskind möchte ganz besonders jetzt in der Weihnachtszeit, die bis zum 2. Februar geht, dass wir diese Gnadenstrahlen von der Krippe abholen. Sie sind besonders wertvoll für uns und wirken das ganze Jahr hindurch. Dann ist der Hl. Michael erschienen, da diese Kapelle dem Hl. Michael geweiht ist. Er hat das Schwert in alle vier Himmelsrichtungen geschwungen.

Jesus Christus ist als König erschienen mit der Krone und dem Zepter. Die Gottesmutter ist zu ihm hingeschwebt. Sie hatte heute den goldenen Rosenkranz. Ihr Mantel war weiß und golden abgesetzt. Als die Gottesmutter bei Jesus war, kam die Statue der Rosa Mystika dazu. Sie wollte uns sagen, dass sie in diesem Jahr ganz besonders auf uns acht gibt und fürsorglich um uns bemüht ist, denn sie hat Einzug bei uns gehalten in dieser letzten Woche.

Während der Aussetzung sind auch schon die Engel erschienen und die kleinen Seelchen. Sie haben an beiden Seiten des Tabernakels neben der Monstranz gekniet. Die Engelchen, die etwas größer sind, haben auch gekniet und kamen immer näher zum Allerheiligsten. Jesus Christus und die Gottesmutter werden heute sprechen.

In diesem Augenblick spricht Jesus: Meine über alles geliebten Kinder, wie dankbar bin Ich euch, dass ihr diesen beschwerlichen Weg gegangen seid, dass ihr sühnt und büßt für diese vielen Priester, die diesen Weg nicht gehen wollen, denn es gibt in dieser Zeit sehr viele Seelchen, die darauf warten, in den Himmel, in die ewige Herrlichkeit, einzukehren. Ja, sie sind im Vorhimmel. Meine kleinen Seelchen habe Ich Meine Kleine schauen lassen. Die Engel haben ihnen den Weg zu Meiner ewigen Herrlichkeit gewiesen. Es war ein riesiger Strom, den Meine Kleine sehen durfte, denn ihr wart zu 10 Personen. Je mehr Personen anwesend sein werden, je mehr kleine Seelchen werde Ich retten können, denn, wie ihr wisst, werden Millionen von diesen Kleinen abgetrieben und den Müttern geht es sehr schlecht nach dieser Zeit. Viele irren ab. Betet für die Mütter ganz besonders und sagt ihnen, sie sollen an das mütterliche Herz Meiner Himmlischen Mutter kommen, dort werden sie Trost erhalten, den einzigen Trost, den es für sie gibt. Und nun wird Meine Himmlische Mutter ein paar Worte zu euch sprechen.

In diesem Augenblick spricht die Gottesmutter: Ich spreche, wie Mein Himmlischer Sohn Jesus Christus, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Kind Anne. Sie liegt im Willen des Dreieinigen Gottes, des Himmlischen Vaters, und erfüllt Seinen Plan. Dieser Plan ist von Ewigkeit her für sie vorgesehen. Auch für jeden einzelnen von euch, Meine Geliebten, die ihr aushaltet bis zum Ende, ist dieser Himmlische Plan erdacht worden. Erfüllt ihn bitte in der Gänze. Dann, wenn ihr Meinen Weg unbeirrt weiter geht, an Meiner Hand, Meine geliebten Kinder, dann werde Ich euch zum Vater führen können.

Ihr werdet in der Gelassenheit bleiben. In euch werde Ich die Göttliche Liebe und die Göttliche Stärke hinein fließen lassen. Sie wird euch immer tiefer beflügeln. Ich bin die Braut des Heiligen Geistes und darf euch diese Gnaden übermitteln, denn Ich bin die aller Gnaden Vermittlerin. Lasst euch von Mir formen in allen Tugenden, dann werdet ihr den Heiligkeitsweg beschreiten und erfüllen können.

Ich weißt, Meine Geliebten, dass euch eure Schwächen stören. Nehmt sie an. Denn diese Schwächen möchte euch der Himmlische Vater nicht nehmen. Sie machen euch liebenswert und demütig. Geliebte Kinder, harrt aus! Schaut nicht auf eure Schwierigkeiten, sondern schaut aufs Ziel. Heute, an diesem Tag, bin Ich mit euch gegangen im Bild der Guadalupe-Muttergottes. Ein riesen Strom kleiner Seelchen ist mit euch gezogen und hat sich bedankt, und sie haben glücklich ausgeschaut, dass ihr sie in den Himmel hinein geführt habt durch euer ausdauerndes Gebet des Rosenkranzes und euren beschwerlichen Gang.

Ja, Meine geliebte Kleine, sei nicht traurig, dass du deiner Schwachheit erlegen bist. Es ist vom Himmlischen Vater gewollt. Danke du dem ganzen Himmel, dass du alle Beschwerden willig auf dich nehmen kannst, denn du wirst geführt und gestärkt. Nicht in deiner Schwäche könntest du dies ertragen, nur in der Göttlichen Kraft wirst du immer weiter schreiten auf deinem Heiligkeitsweg. Du wirst den Plan des Himmlischen Vaters erfüllen können. Halte dich an Meiner Hand fest wie ihr alle, Meine geliebten Kleinen, so wie Ich euch heute nennen möchte. Wie sehr liebe Ich euch, Meine Marienkinder. Ihr werdet mit Mir recht bald der Schlange den Kopf zertreten. Ich warte auf eure Mitarbeit und eure Verfügbarkeit, denn Jesus verlangt viel von euch. Geht diesen Weg stetig, ohne zurückzublicken. Schaut vorwärts, dort ist euer Weg. Ja, erliegt nicht den Anfeindungen, denn sie werden mehr werden.

Wie ihr wisst, Meine Geliebten, kommen dann auch die Stärken des Himmels. Ihr werdet den Schwächen nicht erliegen. Am Schluss der Tage Meines Kommens werden durch euch Wunder der Gnade geschehen. Achtet jetzt auf die Zeichen. Es werden Veränderungen sein am Firmament und Sonne, Mond und Sterne werden nicht mehr so sein, wie sie bisher waren. Dann ist die Zeit Meines Kommens da. Seid nicht ängstlich, Meine Geliebten. Ihr geht den Weg an Meiner Hand, an Meiner mütterlichen Hand. Sicher werdet ihr diesen Weg beschreiten und weiter gehen können.

Liebt Uns und sagt Uns recht oft, dass ihr Uns liebt, denn Wir benötigen euren Trost in dieser Zeit der großen Apostasie, wie ihr sie erlebt. Seid nicht traurig. Ihr seid Glieder der Kirche Meines Sohnes und Mein Sohn wird diese Kirche, Seine Kirche, neu gründen. Ihr befindet euch bereits in der gereinigten Kirche. Hier erlebt ihr die große Heiligkeit in Meiner Heiligen Opfermesse. Es ist wichtig, dass ihr täglich an diesem Opfermahl, Meinem Opfermahl teilnehmt. Dort werden Meine Gnaden sein, und weit hinaus werden sie strömen. Denkt an euer Ziel auch dieses sündige Göttingen zu reinigen und mitzuhelfen an dieser Reinigung. Ja, alle Priester in dieser Stadt liegen in der Unwahrheit, wie Ich euch des Öfteren mitgeteilt habe. Doch durch euer Gebet können sie noch gerettet werden. Sie stehen bereits am Abgrund. Aber, geliebte Kinder, ich warte darauf, dass ihr weiterhin sühnt, betet und opfert. Lasst nicht nach in der Bereitschaft, dieses weiterhin zu Meiner Ehre, zur Ehre des ganzen Himmels zu tun.

Meine geliebten kleinen Kinder, wie sehr nehme Ich euch jetzt alle unter Meinen weiten Mantel. In diesem Augenblick sieht Meine Kleine diesen Mantel sich weit ausbreiten. Ihr alle steht unter diesem Schutz. Kommt, kommt alle zum lieben Heiland. Er möchte, dass ihr euch alle an Sein Göttliches Herz wendet. Unsere Herzen sind miteinander verschmolzen, diese Vereinten, liebenden Herzen. Kommt, dort werdet ihr Trost finden in euren Schwierigkeiten. Immer wieder werdet ihr geliebt in der Göttlichen Kraft und Liebe. Und nun möchte Ich euch segnen, lieben, schützen und aussenden.

Jesus: Ich, Jesus Christus, werde euch jetzt segnen in der Dreieinigkeit, mit Meiner liebsten Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit dem Erzengel Michael und Pater Pio, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe und harrt aus bis zum Ende Meines Kommens!

Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Maria mit dem Kinde lieb, uns allen Deinen Segen gib. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^