Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 10. Februar 2008

Jesus Christus spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Duderstadt durch Sein Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Jesus Christus hat wieder auf jeden einzelnen von uns weiße und goldene Strahlen gesandt von Seinem vor Liebe brennenden Herzen, denn es wurde ganz rot und durchsichtig. Die Gottesmutter war in ein brillantes Licht getaucht. Ihr Mantel wurde schneeweiß und ihre Krone war tief golden und leuchtete. Der Himmlische Vater hat uns alle gesegnet. Die Muttergottes von Medjugorje schaute uns einzeln ganz liebevoll an. Die Allerheiligste Dreifaltigkeit wurde strahlend hell bei der Hl. Wandlung.

Jesus Christus spricht jetzt: Ihr, Meine Geliebten und Auserwählten, heute spreche Ich noch einmal zu euch in dieser großen Intention, die Ich für euch heute auswählte, Mein Duderstadt. Ich möchte durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug Anne sprechen. Ihr alle seid Mir nicht nur zum Trost da, sondern auch Uns zuliebe. Ihr erwidert Unsere Liebe, die Wir zu euch haben. Dafür möchte Ich euch danken. Auch Meinem Priestersohn sei Dank. Meiner geliebten Maria, die Mir diesen Raum zur Verfügung gestellt hat, sage Ich wieder Meinen herzlichsten Dank und Unseren Dank. Der Himmel dankt dir, dass du diese Prüfung bestanden hast.

Ihr, Meine Geliebten, habt Meine Worte vernommen. Jeder einzelne von euch wird nochmals in aller Härte von Mir geprüft. Nicht der Böse wird es tun, sondern Ich werde euch einzeln prüfen. Natürlich möchte der Böse euch umgarnen. Ich wünsche von euch, dass ihr alle diese Prüfung besteht. Auch du, Meine Kleine, wirst am härtesten geprüft. Sei wachsam! Seid wachsam! Liebet einander wie Ich euch geliebt habe und verfallt nicht im letzten Augenblick diesem Bösen, der wie ein brüllender Löwe umher geht und auch jeden von euch noch verschlingen möchte.

Schaut, Meine Kinder, sogar Ich als Gottheit, habe es zugelassen, dass Ich versucht wurde. Glaubt nicht auch ihr, dass ihr versucht werdet? Die Hölle ist leer, wie Mein Priestersohn sagte. Es waren Meine Worte. Überall möchte der Böse euch umgarnen. Überall schwirrt der Böse umher, Tag für Tag und Nacht für Nacht bis Meine Zeit gekommen ist. Sie ist sehr nahe, Meine Geliebten. Harrt aus! Ich werde kommen mit aller Macht und Herrlichkeit mit Meiner liebsten Mutter.

Dieses sündige Duderstadt hat Meine Prüfung nicht bestanden. Ich habe sie hart geprüft und Ich hätte auch Meinen großen Gnadensegen über sie kommen lassen und sie reichlich beschenkt. All dies kann nun nicht geschehen, und der Himmel ist traurig über diese Absage ihrem liebsten Heiland gegenüber.

Wie viel ist geschehen in dieser Stadt. Wie viel muss nun gesühnt werden. Die Priester hier an diesem Ort haben sehr große Schuld auf sich geladen, und diese Schuld wirst auch du sühnen, Meine Kleine. Du wirst dazu bereit sein, Mir ein wenig zum Trost da zu sein. Viel Leid ist über dich gekommen und viel Leid wirst du ertragen müssen bis Meine Zeit da ist. Dann erst wirst du jubeln, dann erst wirst du aus deiner Not befreit werden. Harre aus für alle, für alle, die sündigen an diesen Meinen geheiligten Stätten, die Ich auserwählt habe, wie auch Göttingen.

Und nun werde Ich über diese Stätten Mein Gericht kommen lassen. Böses Übel wird diese Orte ergreifen müssen. Nicht nur Meine Priester haben die Herde nicht geführt, sondern auch Meine Herde ist nicht zurückgekommen, obwohl Ich sie zum letzten Mal aufgerufen habe in der Zeitung. Sie haben es gelesen, Meine Geliebten. Wie du meintest, Meine Kleine, sie hätten es nicht lesen können, nein, Ich habe diese Zeilen geführt und Ich habe sie zur Erkenntnis gebracht. Nicht du konntest es erkennen, Ich, der große Gott, habe ihnen die Gabe der Erkenntnis zu diesem Zeitpunkt noch einmal geschenkt. Nein, alle, alle haben diese Prüfung nicht bestanden. Sie sind nicht gekommen, bis auf die letzte Person, die auch ausgewichen ist, nicht aus Gottesfurcht, sondern aus Menschenfurcht.

Ich wünsche euch weiterhin die Gottesfurcht. Bleibt stark, mutig, harrt aus und widersteht dem Bösen! Denkt immer daran, dass Ich euch liebe, dass Ich euch grenzenlos liebe und alle unter dem Mantel Meiner Mutter bergen möchte. Sie wartet auf euch, Meine geliebten Marienkinder. Sie wartet auf euch, auf eure Wandlung in euren Herzen. Kehrt vollkommen um! Seid wachsam und liebevoll! Ihr werdet beschützt und ihr werdet mit Meiner liebsten Mutter diesen großen Sieg erringen. Den großen Triumph ihres Sieges werdet ihr erleben dürfen als großes Geschenk, wenn ihr ausharrt.

Ich liebe euch grenzenlos und Ich segne euch nun in Meiner grenzenlosen Liebe und Geduld, in Meiner Güte und in Meiner äußersten Sanftmütigkeit, im Namen des Dreieinigen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt in der Liebe und folgt Mir nach auf allen Meinen Spuren. Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^