Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 27. April 2008

Gott Vater spricht bedeutende Worte nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Duderstadt durch Sein Kind Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Messe erschien Gott Vater über dem Altar. Er wurde ganz groß und leuchtend. Er schaute auf den Altar, auf Seinen geopferten Sohn.

Der Himmlische Vater fragt mich: Mein Kind, willst du den letzten Weg mit Mir gehen und auch diese Meine Worte verkünden in Meiner Wahrheit, nicht nach deinen Wünschen, ganz allein nach Meinem Himmlischen Plan? Sage Mir dein bereites Ja.

Ja, Himmlischer Vater!

Und nun spricht der Himmlische Vater: Meine geliebten Kinder, Ich spreche heute durch Mein williges, demütiges und gehorsames Kind Anne. Sie liegt in Meiner vollen Wahrheit und spricht nur Worte vom Himmlischen Vater. Kein Wort ist aus ihr. Meine geliebten Kinder, Ich, euer Himmlischer Vater, nehme euch jetzt an die Hand. Geht bereit und willig an Meiner Hand den letzten Kampfesweg. Er ist bitter für euch und auch schmerzvoll. Ich wünsche von euch, dass ihr diese Schritte ganz in Meiner Wahrheit geht und nicht nach rechts und links blickt und alle Anfeindungen auf euch nehmt. Dies liegt im Wunsche des Himmlischen Vaters. Denkt immer daran, dass Ich, der Himmlische Vater, der euch diese Worte verkündet, alle menschliche Angst von euch fernhält. Nur dann seid ihr geschützt, wenn ihr den letzten Weg ganz mitgeht.

Und nun zu Meinem Plan und Meinen letzten Wünschen: Jetzt ist die Reinigung Meiner Heiligsten, Katholischen und Apostolischen Kirche da. Nun ist die Stunde gekommen, Meine Stunde, und Ich werde euch alle Worte verkünden, die ihr in eure Herzen aufnehmen könnt und auch sollt. Die Spreu wird nun vom Weizen getrennt. Langsam habe Ich euch auf diese Schritte und diesen Weg vorbereitet. Zunächst habe Ich gewünscht, dass ihr zu dieser Mahlgemeinschaft weiterhin geht, um den Priestern noch eine Chance zu bieten, da ihr kniend in der Mundkommunion Mich empfangen habt, als Vorbild für alle anderen.

Nun ist die Zeit der Reinigung und Ich wünsche, dass ihr in diese modernistische Kirche, zu dieser Mahlgemeinschaft nicht weiter geht, denn Ich, Jesus Christus (Er spricht jetzt zu euch), lasse Mich nicht in diesen sakrilegischen Händen der Priester verwandeln. Es ist Meine Zeit, Meine Kinder. Das Unkraut wütet und es wächst immer höher in diesen modernistischen Kirchen. Trennt euch nun umgehend von diesen Kirchen. Geht in eure Häuser. Betet dort in aller Ehrfurcht und folgt Meinem Heiligen Opfermahl.

Es ist für euch gegeben im K-TV, auf DVD, Kassetten und in Büchern, die ihr euch besorgen könnt. In diesen modernistischen Kirchen wird nun die Mahlgemeinschaft noch mehr gefeiert und sie liegen im vollen Ökumenismus. Es ist nicht Mein Heiliges Opfermahl.

Alle, Meine Kinder und Gläubigen, können an einer Tridentinischen Heiligen Messe teilnehmen, wenn es ihnen möglich ist. Sollte es nicht so sein, bleibt in euren Häusern. Sucht die Notkirchen auf, denn noch mehr werden eingeweiht.

Meine Kirche wird noch mehr hinunter sinken durch Meine Mir nicht wohlgesinnten Priester und Bischöfe. Wie ihr wisst, liegen hier in Deutschland alle Bischöfe in der Unwahrheit. Sie dienen nicht mehr Meinem Heiligen Vater und hören nicht auf seine Worte und Weisungen. Sie gehen eigene Wege. Und jetzt muss Ich euch, Meine geliebten Gläubigen, die ihr bis jetzt ausgeharrt habt, davon trennen.

Feiert in aller Ehrfurcht täglich Mein Heiliges Opfermahl in euren Häusern zu einer bestimmten Zeit, wie auch ihr zu einer bestimmten Zeit in die Kirchen hinein gegangen seid. Versetzt euch vor Meinen Tabernakel, bildlich gesehen, und empfangt geistigerweise Meine Heilige Kommunion, Mich selbst in Fleisch und Blut. Das ist Mein letzter Weg für euch, Meine Kinder. Es wird eine kleine Schar zurückbleiben und nicht viele werden diesen Weg noch mitgehen.

Nehmt alle Anfeindungen auf euch, alle Verspottungen, aber auch alle Opfer. Sagt immer wieder: "Himmlischer Vater, Dir zuliebe gehe ich diesen Weg an Deiner Hand und Du wirst mich führen und Du wirst mich leiten und alles abhalten, was mir schadet."

Ja, euer Himmlischer Vater hat euch nun diesen Plan des Himmels kundgetan. Dankt dafür, dass ihr diese letzte Zeit nicht in den modernistischen Kirchen erleben müsst. Es wird grausam werden. Ein völliges Chaos unter Meinen Bischöfen und Priestern.

Sie verkünden sehr lange schon nicht mehr Meine Wahrheit, Meine Frohe Botschaft und alles, was dazu gehört, was Meine Schriften aussagen. Sie kennen nicht mehr Meine Bibel. Sie suchen sich selbst ihre Worte aus diesen Schriften und verkünden nur diese. Nicht einmal die volle Wahrheit kennen sie in Meinen Schriften. Alle Propheten lehnen sie ab.

Wie wollt ihr, Meine Bischöfe und Priester, zu Meiner Wahrheit gelangen, wenn eure Kirche am Ende ist? Ihr seid am Ende, Meine Bischöfe. Schaut, so viele Kirchen müsst ihr schließen, und wo ist Mein Heiliges Opfermahl? Die Kirchen werden leer, immer leerer. Spürt ihr nicht, dass Ich, Jesus Christus, nicht mehr unter euch bin? Ihr betet Mich nicht an und ihr feiert Mahlgemeinschaft. Wo ist Mein Heiliges Opfermahl? Alles hat euch der Heilige Vater angekündigt. Warum gehorcht ihr ihm nicht? Dann gehorcht ihr auch Mir nicht, denn er ist Mein Stellvertreter auf Erden, den Ich bestimmt habe.

Nun, Meine Kinder, werde Ich alles von euch abhalten. Geht diesen Weg und lasst Mich nicht allein. (In diesem Augenblick schaue ich den Engel des Trostes, den Ölbergengel.) Ruft diesen an in euren schwersten Stunden und denkt dann immer an Mich, an Mich, an nichts anderes als nur an die Allerheiligste Dreifaltigkeit.

Der Himmlische Vater hat euch dieses kundgetan und Er wird in der Dreieinigkeit immer bei euch sein. Der Heilige Geist wird euch beflügeln und Sonne in euer Herz hinein geben. In der Mitte eures Herzens bin Ich. Nichts anderes wird dort Platz haben. Allen weltlichen Genüssen habt ihr entsagt und dafür danke Ich euch. Bisher habt ihr ausgeharrt. Geht auch diesen letzten Schritt mit Mir, mit eurem Himmlischen Vater.

Die Himmlische Mutter wird den Mantel ausbreiten über euch und euch die Geborgenheit geben. Dann, wenn ihr meint, es wird euch zu viel, flüchtet an das Unbefleckte Herz eurer Himmlischen Mutter und dankt, dass ihr diesen Weg mitgehen dürft, dass ihr in der Erkenntnis liegt. Nehmt es nicht selbstverständlich hin, sondern tragt es in Verantwortung für eure Schwestern und Brüder. Ich segne euch nun in aller Beständigkeit, in aller Kraft, in der Kraft des ganzen Himmels, in der Dreieinigkeit, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Seid bereit für diesen letzten Kampf und beweist Mir eure Liebe. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^