Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Donnerstag, 14. August 2008

Vortag vom Fest Maria Himmelfahrt.

Der Himmlische Vater spricht in einer Familie, die der Hilfe bedurfte, nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse durch Sein Kind Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Engel waren anwesend. Sie haben gesungen: "Hosanna dem Sohne Davids."

Der Himmlische Vater spricht jetzt: Meine geliebten Kinder, Meine drei geliebten Kinder, Ich, der Himmlische Vater, gieße heute diese Gnade aus, dass Ich zu euch spreche durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug Anne. Diesen Tag der Vigil vor dem Fest Meiner Himmlischen Mutter, auch eurer Mutter, dem Feste der Himmelfahrt der Gottesmutter, möchte Ich euch begrüßen und segnen, denn heute ist diesem Haus Heil widerfahren. Dieses Heil kommt über euch, Meine geliebten drei Kinder. Heute ist der Böse aus euch gewichen. Mit einer ganz großen Gewalt musste er weichen. Ich bin auch sein Schöpfer und habe die Kraft, dass der Böse weichen muss. Ich habe ihm durch Meinen Priestersohn befohlen, weichen zu müssen, obwohl er nicht weichen wollte.

Du, Mein geliebtes Kind A., hast dich immer wieder zur Verfügung gestellt für deinen Sohn. Alle Opfer hast du gebracht. So viel hast du erlitten, und du hast nicht aufbegehrt. Du hast immer neu gehofft. Ich habe es zugelassen, Meine geliebte Tochter. Ich habe dich aber auch gestärkt und habe dich immer wieder vom Bösen befreit, immer wieder. Auch Ich habe gelitten, dass Ich dies zulassen musste.

Du weißt, wo dein Mann sich befindet. Er bittet dich um seine Befreiung. Dein Mann bittet dich um Befreiung. Kannst du dir das vorstellen? Zu seinen Lebzeiten in der Ehe hat er dich nicht um Verzeihung gebeten für sein großes Vergehen, für seine große und abergroße Schuld. Aber jetzt bittet er dich um Verzeihung. Wirst du ihm verzeihen können? – Ja. – Wie dankbar wird er dir sein, denn auch er möchte in Meiner Herrlichkeit sein. Er weiß jetzt um seine Vergehen und er wird tief und innig bereuen müssen. Mein geliebtes Kind A., wie sehr hast du gelitten, wie sehr hast du dich aufgeopfert und wie sehr opferst du dich heute noch für deine Söhne auf. Wie sehr liebe ich dich.

Auch dir, Meinem geliebten B., Meinem geliebten Sohn, möchte Ich Dank sagen, dass auch du dich heute zur Verfügung gestellt hast, dass der Böse endlich weichen konnte. Wie dankbar bin Ich auch dir, denn Ich habe dir die Kraft geschenkt, dass du durchhalten konntest. Du hättest diese Kraft nicht gehabt, wenn sie nicht von Mir gekommen wäre.

Ihr habt heute eine Dankesopfermesse gefeiert. Danke, Meinem geliebten Priestersohn, dass auch er sich zur Verfügung gestellt und diese Exorzismen gebetet hat. Er konnte dem Bösen ins Gesicht sehen. Wie schwierig war es auch für ihn, noch daran zu glauben, dass er weichen muss. Aber Ich bin der Größte, ich bin der Allmächtige Gott, der liebende Vater, nur Ich kann es zulassen und Ich allein wirke durch diesen Exorzismus und Ich allein habe dich und euch befreit.

Mein geliebter C., Ich bitte dich, dass du immer wieder Mir gegenüber dankbar bist, und Mir deine freien Minuten schenkst, wo du ganz inniglich mit Mir verbunden bist. Ein kleines Stoßgebet wird Mir reichen. Es bettelt dich an, der liebende Vater. Wirst du Mich mehr lieben als alle anderen? Auch als deine Arbeit? – Ja. – Ich möchte deine Felder segensreich machen. Ich möchte, dass du Mir während der Arbeit immer wieder dankst für diese Früchte, die Ich dir schenke. Niemand anders kann sie dir geben als Ich. Ich, der Allmächtige Gott, bin der Herrscher über deine Felder.

Danke deiner Mutter, die immer wieder für dich da ist und für dich da sein will. Ja, sie dient dir in allem. Lieber B., auch sei du immer wieder dankbar für deine Mutter, die alles für euch geopfert hat. Die auch weiterhin stets für euch da sein will im Dienen. Ja, sie hat gelernt zu dienen.

Heute möchten die Menschen nicht mehr dienen, besonders die Frauen. Und Ich, der Himmlische Vater, möchte von euch, dass ihr eure Frauen erbetet. Schaut in die Welt, schaut in die Kirche hinein, wird es dort eine Frau geben, die euch auch dienen wird wie eure Mutter? Vergleicht sie mit eurer Mutter und denkt nicht an eure Süchte und euer Verlangen. Das währt nur kurze Zeit. Die tiefe Liebe ist wichtiger und nach der tiefen Liebe verlangt jeder Mensch, jeder Mensch. Nur sie suchen diese Liebe heute anderswo – in den Süchten, im Alkohol, in den Drogen. Um diese Jugend betet, opfert und sühnt und seid für Mich da, für Mich den höchsten Herrn und Gott, den Dreieinigen Gott, der euch alle Gnade geschenkt hat, denn hier ist heute Mein Heiliges Opfermahl gefeiert worden in höchster Ehrfurcht. Könnt ihr das verstehen, was das für eine Gnade war? Dieses Haus wurde gesegnet. Ihr wurdet gesegnet und befreit. Und auch die Felder werden gesegnet und sie werden Frucht tragen, weil es Meinem Plan und Willen entspricht.

Ich segne euch nun und sende euch auch aus in Zukunft anderen Menschen diese tiefe Freude zu vermitteln, wenn sie euch begegnen. Sie wird aus euch hinaus strahlen und ihr werdet es nicht merken, denn ihr seid heute vergöttlicht worden. Dankt für diese große Gnade.

Ich segne euch nun, Meine geliebten Kinder, in Meiner großen Stärke, in Meiner größten Liebe, in der Dreieinigkeit mit Meiner liebsten Mutter und auch mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit Meinem geliebten und heiligen Pater Pio, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Liebet einander, denn die Liebe wird tiefer in euch wachsen und reifen. Amen.

Danke, liebster Vater, dass Du heute diesem Haus Heil gebracht hast. Du große Liebe, wir lieben Dich und wir möchten immer bei Dir sein in Gedanken, Worten und Werken, denn Du allein bist der Heilige, Du allein der Höchste und wir lieben Dich und Deine Himmlische Mutter.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^