Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Montag, 18. August 2008

Gott Vater spricht nach der Krankenkommunion und der Krankensalbung zu Seinem Kind Maria durch Sein Werkzeug Anne.

 

Danke, liebster Vater, dass Du uns erhört hast und dass Du uns nicht allein lässt. Ich weiß, dass wir oft zu wenig Vertrauen haben. Du bist immer da. In unseren Herzen wohnt die Dreieinigkeit. Du hast Deinen Tempel in Deiner Tochter Maria errichtet und dafür danken wir Dir.

Der Himmlische Vater spricht jetzt: Ich, der Himmlische Vater, spreche in diesem Augenblick durch Mein williges, demütiges und gehorsames Kind und Werkzeug Anne. Ganz Mein ist sie und jedes Wort, was sie spricht, ist aus Mir.

Meinst Du, Meine geliebte Tochter Maria, dass Ich Mein Versprechen nicht einlösen werde? Natürlich will Ich es einlösen. Ich habe auf eure innigsten Bitten gewartet. Ja fleht, denn die Zeit ist nahe! Ihr seid umgeben vom Himmlischen Licht. Du, Meine Tochter, bist ganz Mein und in dir leide Ich die größten Qualen. Ich leide sie um diejenigen, die Meinen Weg nicht mitgehen wollen.

Diesen Plan habe Ich für dich erdacht. Ich habe dich als Sühneseele auserkoren, und das schon sehr lange. Weißt du noch, dass du es Mir einmal versprochen hast, diese Sühneseele sein zu wollen? Ich frage dich, willst du auch heute noch diese Seele sein? Ich weiß, dass es sehr schwer und steinig wird für dich, aber Ich trage dich durch alle Schwierigkeiten, Schmerzen und Beschwerden hindurch. Ich bin der liebende Vater und Ich werde dir nicht mehr zumuten, als du tragen kannst. Flehe Mich an! Tätige immer wieder die Ganzhingabe! Sage Mir: "Vater, so wie Du willst. Ja Vater, so wie Du willst. Ich kann dich nicht verstehen‚ aber Mein Vertrauen zu Dir ist da. Handle so wie Du willst an mir und in mir."

Meine geliebte Tochter, Ich stütze dich täglich. Ich bin dir so nahe, so nahe, wie Ich noch nie war in der Dreieinigkeit. Die Rosa Mystica ist bei dir. Sie nimmt dich immer wieder in die Arme, dann, wenn es dir zu schwer wird. Spüre es nach, denn nicht menschliche Kräfte führen dich und leiten dich, sondern himmlische Kräfte tragen dich. Du bist ganz Mein, und höre immer wieder auf den Plan, auf Meinen Himmlischen Plan. Ich werde dich nicht alleine lassen. Ich werde dir Menschen schicken, wie auch vor der Operation. Immer weiß Ich alles und werde nichts zulassen, was dir schadet. Jeder Arzt, jede Hilfe, die dir zuteil wird, kommt von Mir. Vertraue tiefer, und Ich wünsche, dass du Meine Schritte immer wieder ganz und gar befolgst.

Ich werde deinen Mann stärken. Glaubst du, dass er diese Kraft, die er besitzt, aus sich selber hat? Nein, sie ist von Mir, von Mir, seinem Himmlischen Vater. Hier in diesem Haus wohne Ich. Ich habe alles für diese Zeit für euch vorbereitet. Ihr werdet es bald erkennen, was das bedeutet, von Mir geführt und geleitet zu sein in dieser schweren Krankheit.

Sie führt zum Heil, Meine Tochter, nicht nur für dich, für deinen Sohn, für deine Tochter. Sollen sie ins Verderben gehen? Ohne dein Leid, ohne deine Sühne, würden sie in die ewige Verdammnis gehen und sie würden nicht gerettet werden. Du bist die Seele, die Ich erdacht habe, um sie zu retten, denn Ich möchte deine ganze Familie retten. Leide, bete und sage immer wieder: "Ja Vater, so wie Du willst, nicht wie ich will. Ich vertraue auf Dich, aber ich verstehe Dich nicht. Ich will nichts ergründen, ich will es so annehmen, wie Du es für mich vorgesehen hast."

Ich liebe dich, Meine Tochter, grenzenlos, obwohl du es nicht verstehen wirst. Gerade diese Leiden sind die größten Liebesleiden, die Ich jemals von einem Menschen abverlangen kann. Sie sind die größten Gnaden. Nicht einmal die Gebete können diese Krankheiten ersetzen. In der Krankheit ist der Mensch hilflos und klein. Und diese Hilflosigkeit nehme Ich für Mich. Dies sind die größten Gnaden, die aus ihr fließen, und diese Gnaden mache Ich fruchtbar, Ich, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit.

Deine Mutter ist bei dir. Immer wieder bittet die Rosa Mystica, dass du es ertragen kannst. Du wirst es ertragen. Du wirst nicht erlahmen in dieser Krankheit. Du wirst sie durchstehen. Und in diesem "Ja Vater" werde Ich dich ständig stärken und du wirst Meine Kraft spüren und nicht mehr deine Kraft.

Halte aus! Werde mutig und stark! Lass niemand in dein Haus, der mit dem Modernismus verbunden ist, denn der Böse ist listig, sehr listig und du wirst es nicht einmal spüren. Gehe Meinen Schritten nach, und niemand anders soll in diesem Haus einkehren, als nur der gute Geist, Ich selber. Wirst du Mir diesen Wunsch erfüllen? Es hat Mir sehr wehgetan, dass ein modernistischer Priester hier in deinem Haus dich beeinflussen wollte, doch Ich war da. Ich habe den Bösen nicht Einkehr halten lassen in dir. Ich habe dich geschützt und werde dich auch weiterhin schützen, und der Heilige Erzengel Michael wird alles Böse von diesem Haus und von dieser Wohnung abhalten in Zukunft.

Und nun segne Ich besonders dich, Meine geliebte Tochter, mit deinem Mann, dem auch diese Stärken verliehen werden in der Dreieinigkeit, mit der lieben Rosa Mystika, allen Engeln und Heiligen und deinem geliebten Pater Pio, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

Danke, liebster Vater, danke, dass Du doch noch gekommen bist, dass Du uns nicht allein gelassen hast. Ich war schon verzweifelt. Verzeih mir, verzeih mir die Unruhe und verzeih mir, dass ich nicht genug Vertrauen zu Dir entwickelt habe. Mein Vertrauen soll tiefer werden und Meine Liebe soll wachsen wie in uns allen. Danke.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^