Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Dienstag, 23. September 2008

Heimgang Pater Pios.

Pater Pio darf heute nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Kind Anne zu uns sprechen.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Messe durfte ich alle Blumendüfte des Himmels verkosten. Pater Pio sagte, du sollst heute, an meinem Fest, in diesen Düften geborgen sein.

Pater Pio spricht jetzt vom Himmel: Ich, Pater Pio, spreche durch dieses kleine Werkzeug Anne. Sie ist von der Dreieinigkeit erwählt und sie spricht nur Worte des Himmels. Im Augenblick wiederholt sie die Worte, die ich durch sie spreche.

Mein geliebter Priestersohn, zunächst möchte ich dich ansprechen, denn ich begleite dich auf deinem ganzen Priesterweg in der neu gegründeten Kirche. Mein geliebter Priestersohn, du weißt, dass auch ich das schwere Los des Beichtverbotes zehn Jahre auf mich nehmen musste. Auch dir hat man dieses Verbot erteilt. Du weißt, dass es ungerechtfertigter Weise geschah wie auch bei mir. Die modernistische Kirche ist nicht mehr die Kirche Jesu Christi wie ihr es bereits vom Himmlischen Vater selbst gesagt bekommen habt.

Der Rauch Satans ist seit langem in diese Kirche eingedrungen. Die Freimaurer regieren die Kirche. Sie liegen in den satanischen Mächten und lassen sich von ihnen lenken und leiten. Ihr seid die Benachteiligten, ihr, die Gläubigen, die immer noch in dieser Kirche ausharren. Ich, Pater Pio, rufe euch alle vom Himmel aus auf: "Verlasst diese modernistischen Kirchen, denn es wird etwas Furchtbares geschehen müssen."

Ihr, meine Geliebten, die ihr vom Vater ausersehen seid, harrt aus in dieser letzten Zeit. Ihr habt den vollen Schutz des Himmels. Nichts wird euch geschehen. Du, mein Priestersohn, harre ganz besonders aus. Man wird dir noch vieles antun wollen, aber es wird auch vieles von dir abgehalten werden. Ich wurde suspendiert. Ich durfte das Heilige Messopfer Jesu Christi nicht feiern. Wie schwer ist es für jeden Priester, der dieses Verbot bekommt. Ihr alle könnt erkennen und ihr wisst es auch, dass dies alles ungerechtfertigter Weise geschehen ist. Betet für diese ungläubigen Oberhirten, denn sie werden von Freimaurern regiert.

Mein geliebter Oberster Hirte, der Stellvertreter Jesu Christi, ist in Fesseln gelegt und wird von freimaurerischen Mächten umzingelt. Er wird wie von brüllenden Löwen verfolgt.

Ich liebe euch, meine Kinder und aus diesem Grunde durfte ich heute zu euch sprechen. Ihr feiert immer wieder in höchster Ehrfurcht das Opfermahl Jesu Christi. Welch großen Wert hat dieses Opfermahl gegenüber der Mahlgemeinschaft der modernistischen Kirche. Alle Gläubigen können erkennen, dass diese Mahlgemeinschaft nicht in der Wahrheit liegt, nicht in der Wahrheit liegt, habe ich gesagt. Alle können es erkennen und sie gehorchen nicht. Sie gehorchen nicht dem Dreieinigen Gott. Wie schwer ist es für den Dreieinigen Gott, vor allen Dingen für den Himmlischen Vater in Seiner Autorität, dass die Bischöfe noch immer nicht dem Heiligen Vater den Gehorsam erweisen.

Ihr leidet mit als Glieder der Kirche wie ich gelitten habe. Doch ich werde euch immer wieder die Göttliche Kraft und den Göttlichen Schutz weiterhin erbitten. Verehrt mich, denn ich habe eine große Macht im Himmel bekommen. Fünfzig Jahre lange habe ich die Stigmata erleiden dürfen für diese Kirche, die jetzt von freimaurerischen Mächten regiert wird. Die Bilokation habe ich bekommen, um vielen Menschen die Wahrheit Jesu Christi sagen zu dürfen.

Auch mich hat man verfolgt in dieser Kirche. Man hat mich angefeindet und verspottet, ja man glaubte nicht einmal, dass ich in Gottes Herrlichkeit eingegangen bin und für alle Menschen den größten Schutz erbitten darf.

Als ich 1968 in die Herrlichkeit Gottes eingehen durfte, wurde ich in der Dreieinigkeit bereits heilig gesprochen. Viele Jahre später hat man mich auf Erden heilig gesprochen. Doch man verfolgt mich weiterhin, weil ich die Kirche von oben, vom Himmel aus, lenken kann. Ich habe dort diese Macht bekommen. Die größte Heiligkeit wurde mir vom Himmel zugesprochen. Darum ist auch die größte Verfolgung heute noch da für mich.

Meine Kinder, nehmt das Kreuz Jesu Christi auf eure Schultern. Glaubt dem Himmlischen Vater. Glaubt ihm diese Worte, die Er vom Himmel aus spricht durch dieses kleine Werkzeug Anne. Wie sehr muss auch sie leiden und wie sehr wird sie verfolgt. Man möchte sie vernichten wie auch den Stellvertreter Jesu Christ auf Erden. Ja, man möchte ihn vernichten wie man die Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche völlig zerstört hat. Sie liegt im Ruin. Doch Jesus Christus in der Dreieinigkeit Gottes wird sie glorreich auferstehen lassen. Diese Glorie werdet ihr erleben dürfen. Dankt und harrt aus und werdet stark in der Göttlichen Kraft und Liebe. Ich, euer liebster Pater Pio, darf euch segnen in der Dreieinigkeit, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Auch eure liebste Mutter hat euch gesegnet, die Engelschar und viele Heilige. Amen.

Gelobt sei Jesus und Maria, in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^