Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Dienstag, 7. Oktober 2008

Fest Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz.

Die Gottesmutter spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Ihr Kind Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute hatte sich der Himmel ein Stückchen geöffnet und es kamen viele Engel heraus und schwebten zum Altar. Sie hatten hellblaue Rosenkränze in den Händen. Sie zeigten uns die Rosenkränze, indem sie die rechte Hand erhoben und uns diese blauen Rosenkränze in die Hand geben wollten. Die Erzengel hatten weiße Rosenkränze in den Händen. Auch sie schwebten herbei und gaben uns diese Rosenkränze in die Hand.

Die Gottesmutter war ganz hell erleuchtet während der gesamten Heiligen Opfermesse. Der Heilige Erzengel Michael schlug wieder sein Schwert in alle vier Himmelsrichtungen. Das Kreuz war hell erleuchtet. Vom Korpus Jesu aus gingen goldene Strahlen besonders aus seinen fünf Wunden hervor. Der Himmlische Vater war auch hell erleuchtet. Der Heilige Josef ebenfalls. Um den Altar waren während der Wandlung wieder betende Engel gruppiert. Der Himmlische Vater wünscht heute, dass die Gottesmutter spricht.

Die Gottesmutter spricht jetzt: Ich, die Himmlische Mutter, die Mutter vom Heiligen Rosenkranz, spreche heute zu euch, Meine geliebten Kinder, im Auftrage des Himmlischen Vaters. Ich spreche erneut durch das willige, gehorsame und demütige Werkzeug des Himmlischen Vaters, der Tochter des Vaters, Anne.

Meine geliebten Kinder, heute möchte Ich euch nochmals lehren, diesen Rosenkranz immer wieder in die Hand zu nehmen. Lasst die Perlen durch eure Hände gleiten, denn sie führen euch zum Licht. Wie oft ist es dunkel um euch herum, aber dort, wo ihr den Rosenkranz erhebt, werden auch eure Herzen hell erleuchtet. Der Himmlische Vater und Ich freuen sich über jeden Rosenkranz, den ihr betet. Ich bringe diese Rosenkränze dem Himmlischen Vater dar.

Meine geliebten Kinder, Meine Rosenkranzbeter, Ich darf euch formen auf diesem Weg. Ich darf euch alle Tugenden lehren, die Ich während Meines ganzen Erdenlebens geübt habe. Ihr seid mit der Erbsünde behaftet. Ich als reinste und unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter Maria werde euch zur Reinheit führen, zur Reinheit eures Herzens. Ich bin nicht nur die Mutter der Schönen Liebe, sondern auch die Reinheit. Die Reinheit wird in eure Herzen eindringen, dass nichts Böses euch bedrängen kann, denn der Böse geht um wie ein brüllender Löwe in dieser Zeit. Alles möchte er noch verschlingen. Auch ihr seid versuchbar. Immer wieder sende Ich euch die Engel hinab, damit sie euch beschützen vor dem Bösen, damit sie eure Herzen erleuchten, damit ihr tiefer eindringen könnt in das Mysterium Jesu Christi, Meines Sohnes.

Wie sehr erfreut ihr Ihn, wenn ihr die Liebe tiefer in eure Herzen einströmen lasst. Die Liebe, die Göttliche Liebe, überdauert alles. Sie bewirkt alles in euren Herzen. Ohne diese Liebe habt ihr keine Ausstrahlung, denn auch andere Menschen sollen diese Liebe erspüren durch euch, durch euer Gebet, durch eure Sühne und durch eure Opfer. Bringt dem Himmlischen Vater viele Opfer dar. Alle werden fruchtbar werden, besonders für diese verirrten Oberhirten.

Mein Sohn zeigt Mir immer Seine Sehnsucht. Und diese Sehnsucht nach diesen Oberhirten dringt auch in Mein Herz tief ein, denn Ich spüre große Sehnsucht nach ihnen als Mutter der Kirche. Auch Ich wünsche, dass diese Oberhirten zur Umkehr gelangen. Ich möchte sie Meinem Sohn zurückbringen, letztendlich zum Himmlischen Vater und Ihm ihre Herzen darbringen, ihre bekehrten Herzen. Was für eine tiefe Dunkelheit ist dort um sie herum. Eine große Wand hindert sie auf dem Weg zu Meinem Sohn Jesus Christus. Eine große Wand ist zwischen ihnen, denn sie liegen in abgrundtiefer schwerer Sünde, in schweren Sakrilegien. Weit ab sind sie und getrennt von Meinem Göttlichen Sohn. Wie viele Bluttränen habe Ich für sie vergießen dürfen, denn auch Meine Bluttränen möchten den Himmlischen Vater bewegen, dass Er diese Herzen erleuchtet, und dass Er sie zum Umkehr bewegt.

Doch Ich weiß als Himmlische Mutter, dass sie alle einen freien Willen geschenkt bekommen haben, und dieser freie Wille wird nicht angetastet vom Himmlischen Vater. Traurig muss Ich manchmal aus diesen Herzen hinausgehen als ihre Mutter, denn Ich möchte sie bewegen, zu Meinem Sohn zu gehen und in tiefer Reue das Bußsakrament zu empfangen, um von ihren schweren Sünden befreit zu werden. Wie lange schon stehen sie am Abgrund, am ewigen Abgrund und nur ein kleiner Stoß und sie fallen für immer und für ewig in diese Hölle, in dieses ewige Feuer. Nie wieder werden sie das Licht Meines Sohnes erblicken und diese Herrlichkeit schauen dürfen. In alle Ewigkeit werden sie dann verdammt sein. Wie schwer ist es für den Himmel, für den Dreieinigen Gott, wenn sie nicht umkehren und störrisch in ihrem Willen verharren. Der Himmlische Plan ist wichtig. Der will erfüllt werden, denn von Ewigkeit her hat der Himmlische Vater diesen Plan erdacht für jeden einzelnen, für jeden einzelnen Priester und Oberhirten.

Die Göttlichkeit soll aus ihnen strahlen und sie sollen wieder Vater der Priester werden. Sie haben eine große Verantwortung und diese Verantwortung sollte sie drängen, zurückzukehren zu diesem tiefen Glauben, den sie einstmals gelebt haben und für alle Menschen da sein zu wollen und sich selbst zu vergessen. Nein, ihr Wunsch und ihr Wille ist ihnen wichtiger. Ihre Macht wollen sie ausspielen. Wie wenig Demut kehrt in ihre Herzen ein. Der Stolz hat so eine Macht und Satan dringt ständig in ihre Herzen tiefer ein und Ich stehe dort und muss zusehen, wie sie immer mehr abirren und wie die Verwirrtheit sie schon bedroht.

Liebste Oberhirten, kehrt um! Schaut auf das Kreuz Meines Sohnes! Hat Mein Sohn sich nicht auch für euch geopfert? Warum könnt ihr nicht endlich sein Heiliges Opfermahl zulassen und es auch selbst feiern, dass ihr euch wieder zu Jesus Christus bewegt, dass ihr ihn anbetet und dass Er sich in euren Händen verwandeln lässt? Welch ein großes Geschenk für euch! Einstmals wart ihr die Guten Hirten und nun kann niemand von euch ablesen, was die Wahrheit wirklich ist.

Diese Wahrheit, die Ich durch Meine Boten spreche, lehnt ihr ab. Ihr feindet sie an, ihr verspottet sie, ohne jemals ein Gewissen zu haben. Wie viele Heilige, die sich bereits Jahrzehnte in Meiner Herrlichkeit befinden, diese Heiligen habt ihr auch verfolgt. Ihr habt sie verspottet und mit schweren Opfern belegt. Viele Jahre nach ihrem Tod habt ihr sie heilig gesprochen auf Erden. Wie viele Jahre waren sie bereits in Meiner Herrlichkeit, die Heiligen. Die schwersten Opfer haben sie gebracht auch für euch als Vorbild und ihr habt es bis heute nicht erkannt. Alle Boten, die Meine Worte verkünden, lehnt ihr ab, wo ihr doch genau wisst, dass sie in Meiner Wahrheit liegen. Unbesehen verdammt ihr sie. Sie sollen weg, als wenn sie mit tausend Dämonen besessen wären.

Unsere Herzen weinen in solch einer Qual um euch. Wir warten ständig auf eure Umkehr. Könnt ihr euch das jemals vorstellen wie es den Himmel schmerzt, wenn ihr nach diesen vielen Botschaften und Meinen Wahrheiten immer noch nicht umkehren wollt, dass immer noch euer Stolz euch hindert, die Wahrheit erkennen zu wollen und sie zu befolgen?

Eure Himmlische Mutter bittet euch, kehrt um! Kehrt um zu Meinem Sohn! Kehrt um zur Dreieinigkeit! Betet erneut und immer wieder das Allerheiligste Altarssakrament Meines Sohnes an in den Heiligen Opfermessen. In diesen Tabernakeln ist er anwesend, denn an diesen Altären wird das Heilige Opfermahl in höchster Ehrfurcht gefeiert. Schaut auf dieses Heilige Opfermahl und ihr könnt umkehren. Ihr werdet weinen um eure Schuld, doch Ich nehme euch nach einer Heiligen Beichte in die Arme wie ein verlorener Sohn und werde in Dankbarkeit vor euch stehen, denn Meine Sehnsucht wird größer um euch, je mehr ihr Meine Worte ablehnt.

Meine geliebten Kinder, heute, an Meinem großen Fest, muss Ich so viel Bitterkeit erleben, doch ihr befindet euch in der Wahrheit. Euch möchte Ich danken für die vielen Rosenkränze und für die Worte, die du, Meine Kleine, in die Welt hinaus sprichst. Du möchtest keine menschlichen Ängste haben, um sie zu verkünden. Der Himmlische Vater wird dir weiterhin beistehen.

Ihr liebt Uns und ihr beweist Uns, dass ihr Uns wirklich liebt, und Ich werde Mich immer wieder unter euch niederlassen. Dort ist Heiligkeit, dort darf Ich eure Herzen bewegen in der Liebe und in der Treue und in der tiefsten Innigkeit des Gebetes, des Rosenkranzgebetes. Er ist die Himmelsleiter, die euch zum Himmel führt und ihr werdet viele Menschen hinterher ziehen für die ihr betet und sühnt.

Die Himmlische Mutter segnet euch nun in der Dreieinigkeit, in der Liebe Gottes, in der Güte, Sanftmut, Treue. Seid geschützt, geliebt und ganz besonders ausgesandt zu Meinen Wallfahrtorten Heroldsbach und Wigratzbad. Es segnet euch eure Himmlische Mutter, besonders auch euer geliebter Pater Pio, alle Engel und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Befolgt die Worte des Himmels! Seid treu und wachsam! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^