Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 8. November 2008

Herz-Mariä-Sühne-Samstag.

Der Himmlische Vater spricht nach dem Zönakel in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Kind Anne.

 

Heute war die Kapelle voller Engel. Die Kapelle war hell erleuchtet und es war überall ein Glitzern und Funkeln. Die Gottesmutter war reich geschmückt mit Rosen in rot, rosa, gelb und weiß. Diese Rosen hat sie über uns ausstreuen dürfen, weil heute das Zönakel stattfand.

"Sie ist die Mutter der Kirche, Meiner Einzigen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, die Ich neu gründen werde", sagt der Himmlische Vater.

Der Himmlische Vater spricht: Nun spricht der Himmlische Vater in höchster Autorität zu euch durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Meine geliebten und auserwählten Kinder, heute, zu diesem Zönakel, habe Ich euch nicht nur gerufen, sondern ihr seid berufen zu diesem Festtag. Ja, es ist ein Festtag Meiner Himmlischen Mutter am Herz-Mariä-Sühne-Samstag, dem 8. November.

Dieses Zönakel wird in der ganzen Welt so gefeiert nach dem "Blauen Buch" des Gründers Don Gobbi. Wie ihr in der Fraternita vernommen habt, ist Meine Zeit gekommen. Meine Zeiten sind da. Ich habe euch vorbereitet, Meine Geliebten, in kleinen Schritten voranzugehen, so wie es euch der Himmlische Vater in aller Güte, Sanftmut und Zärtlichkeit mitgeteilt hat. Eure Herzen sind von der Liebe entzündet worden, nicht nur von Mir in der Dreieinigkeit, sondern auch in der Liebe der Himmlischen Mutter, der Rosenkranzkönigin von Gestratz. Von dieser Königin möchte Ich heute sprechen.

Ihr, Meine geliebten neun auserwählten Kinder, du, Mein geliebter Priestersohn, hast hier Mein Heiliges Opfermahl in aller Ehrfurcht gefeiert in deiner Hauskapelle in Göttingen. Sie ist nach Meinen Plänen und Meinen Wünschen errichtet worden. Jedes Teil, was ihr hier benötigt habt zur Feier der Heiligen Opfermesse, ist von Mir erdacht, auch das Mariengewand, dazu passend diese Spitze am Altar und die Spitze des Marienaltars. Alles wurde zu diesem Festtag bestellt und von euch angebracht. Danke für eure Mühe, dass ihr Mir in diesen Schritten gefolgt seid. Ich, der Himmlische Vater, wünsche, dass ihr immer wieder unter Meinem Schutz steht und unter dem Schutz eurer Himmlischen Mutter. Sie begleitet euch auf all euren Wegen.

Diese Hauskapelle in Gestratz im Allgäu, die von der Großfamilie P. zugelassen wurde, ist auch von Mir erdacht. Viele Menschen sind dorthin geeilt in den letzten drei Wochen und haben die Fülle der Gnaden in Empfang genommen. Viele Gnadenströme sind geflossen. Diese Gnadenströme wurden weit gestreut, nicht nur in Gestratz, sondern auch zu Meinem geheiligten Ort Wigratzbad.

Auch dieser Gebetsort ist von Mir gewünscht. Im Augenblick sind satanische Mächte dort am Werk. Diese Stätte wird jetzt im höchsten Maße verfolgt. Darum habe Ich euch berufen, zu Meiner Hauskapelle nach Gestratz zu eilen und von dort aus Mein Heiliges Opfermahl in völliger Ehrfurcht mit Meinem auserwählten Priestersohn zu feiern, der von Mir geweiht wurde.

Ihr könnt es nicht fassen, was dort geschehen ist in den drei Wochen, in denen täglich Mein geliebter Priestersohn Mein Heiliges Opfermahl feiern durfte nach Meinem Plan. Außerdem hast du, Meine Kleine, täglich die Ekstasen kommentiert, bzw. Meine Botschaften verkündet, die dann ins Internet gestellt wurden. Sie sind weltbewegend. Von vielen Orten sind die Menschen nach Gestratz gekommen, von weit her. Ja, dort wären sie immer mehr hingeeilt, da sie von Mir berufen und gerufen wurden.

Meine geliebte Tochter L., dich spreche Ich heute an. Ich meine es sehr gut mit dir. Du weißt, dass du geliebt wirst von deinem Himmlischen Vater. Du hast in deinem Leben viel vollbracht. Viel Arbeit hast du auf dich genommen, viel Mühe mit deinen 12 Kindern. Nun ist die Zeit gekommen, da du dich ausruhen darfst, doch du bist es so gewohnt, immer wieder, wenn Menschen kamen, die Gastfreundschaft zu üben. Ich wünsche nicht, wenn Mein Heiliges Opfermahl gefeiert wird und Ich selbst als Lebensspeise empfangen werde, als das Heilige Manna, das Himmelsbrot, dies anschließend mit den leiblichen Nahrungsmitteln verbunden wird.

Aus diesem Grunde wünsche Ich von euch, Meine geliebten Kinder dort, die ihr in aller Heiligkeit den Weg gehen wollt in Meinen Schritten, dass ihr nur Mein Heiliges Manna empfangen sollt und nicht anschließend die leibliche Speise, die L. glaubt, anbieten zu sollen. Das ist nicht Mein Weg. Haltet euch daran, nicht weil ich euch strafe, sondern weil Ich euch beschützen möchte in der vollen Wahrheit. Nur wer in Meiner Wahrheit Mein Heiliges Opfermahl mit feiert, der hat die geistige Speise des Himmels empfangen. Dann bin Ich bei euch alle Tage bis an Ende der Welt. Nur dann, Meine Kinder, kann Ich bei euch sein.

Denn in jeder Mahlgemeinschaft des Protestantismus, der in Meine Kirche eingebrochen ist, ist Mein Sohn, Jesus Christus, nicht mehr anwesend. Er lässt sich dort nicht mehr verwandeln in den ungeheiligten, sakrilegischen Händen dieser Priester. Alles ist Vorsehung, Meine Kinder, niemals Strafe des Himmlischen Vaters. Niemals werde Ich strafen, denn Meine Gerechtigkeit ist gepaart mit Liebe und Barmherzigkeit. Glaubt daran!

Ich möchte euch in vollem Maße schützen, deshalb seid ihr an jedem Tag hier in dieser Hauskapelle in Göttingen mit dem Rosenkranz um 9.30 Uhr und mit Meiner Heiligen Opfermesse um 10.00 Uhr ganz und gar verbunden mit Gestratz. Bis zur völligen Wiederherstellung Meiner Tochter L., bleibt in dieser geheiligten Hauskapelle in Göttingen.

Immer wieder wird dort in Gestratz Mein Heiliges Opfermahl geistiger Weise gefeiert, verbunden mit Meinem geliebten Priestersohn. Dies ist eine so weltbewegende Wahrheit, die der Himmlische Vater euch kundtut, dass niemand es erfassen kann, niemand, auch du nicht, Meine Kleine. Du bist voller Fehler und Schwächen. Ich habe dich oft verdemütigt und werde es auch weiterhin tun, damit du diesen Weg der Heiligkeit und Meiner Verkündigung weiter gehen kannst.

Wie ihr alle wisst, bediene Ich Mich seit langem der Technik des Internets, um Meine Wahrheiten in die Welt hinauszuschreien. Fast 70.000 Personen waren bisher daran interessiert, Meine Wahrheiten zu hören. Glaubt ihr, dass dies nicht Vorsehung ist, Meine Vorsehung? Könntet ihr das selbst erreichen durch eure Mühe und Arbeit? Du wirst dies weiter tun können, Meine geliebte Katharina und alles ins Internet setzen, nicht mit deiner Kraft wie du weißt, sondern mit Meiner Kraft.

Ihr, Meine geliebten Kinder dort in Gestratz und hier in Göttingen, Ich liebe euch alle grenzenlos. Die ihr Meinen Willen tut und Meine Schritte befolgt, werdet zu festen Persönlichkeiten umgestaltet, die andere führen und leiten können durch ihre Überzeugung, durch ihre Weitergabe und durch die Weiterleitung der Gnadenströme, die fließen werden in Göttingen und in Gestratz.

Heute habe Ich euch genau aufgeklärt, Meine geliebten Kinder und Auserwählten, durch die Fraternita in diesem Zönakel, damit ihr wisst, dass dieses Zönakel mit Meiner Vorsehung verbunden ist. Die gleichen Worte, die in diesem "Blauen Buch" geschrieben stehen, sind die Worte Meiner Mutter und auch Meine Worte. Es war Vorsehung, dass ihr diese heute gehört habt.

Glaubt fester! Vertraut tiefer! Ihr verliert an körperlicher Kraft und gewinnt an geistiger Kraft. Die Göttliche Kraft ist wirksam in euch. Ihr könnt Meine Worte weiter sagen und Meine Gnadenströme, die Ich täglich ausgießen werde, übermitteln und weiter strömen lassen in Menschen, die euch begegnen, was ihr nicht einmal erspüren werdet, denn es ist pure Heiligkeit, die euch umgibt.

Seid nicht traurig, dass ihr jetzt wieder in eurem Heimatort sein sollt. Hier seid ihr gefragt. Hier müsst ihr bleiben, denn Ich, der Himmlische Vater, wünsche es. Hier werde Ich euch weiter leiten und führen. Befolgt alles genauestens. Fragt nach, wenn ihr nicht sicher seid und betet ununterbrochen den Rosenkranz, den euch Meine geliebte Rosenkranzkönigin von Gestratz gezeigt hat. Er ist in dieser Zeit die Himmelsleiter für euch und wird sie auch bleiben. Sie wird euch höher hinaufziehen und einführen in Meine Wahrheit und euer Vertrauen wird wachsen. Um euch wird das Licht leuchten, denn ihr werdet selber zum Licht. Ihr werdet das Salz der Erde, das Licht der Welt und die Quelle der Dürstenden sein. Ja, so werde Ich euch führen. Dann, Meine Kinder, werdet ihr bereit sein, für Mein Geschehen.

Mein Sohn in der Dreieinigkeit mit Seiner Himmlischen Mutter werden kommen in großer Macht und Herrlichkeit. Alles, was unheilig ist, wird vernichtet. Ein großer Sturm wird entstehen, ja, Feuer wird vom Himmel fallen und Donner werden grollen. Das ist Mein Geschehen.

Harrt aus, werdet mutig und stark und glaubt tiefer, denn ihr werdet nichts mehr verstehen! Ich liebe euch und lenke euch auf dem Heiligkeitsweg. Und nun segne Ich euch in der Dreieinigkeit mit Meiner liebsten Mutter, der Unbefleckt empfangenen Mutter und Königin vom Sieg in Wigratzbad, der Rosenkönigin von Heroldsbach und der Rosenkranzkönigin von Gestratz, mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ihr werdet geliebt von Ewigkeit her. Bleibt in der Liebe, denn die Liebe ist das Größte! Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne Ende, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^