Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 12. Dezember 2008

Pater Pio spricht in der Gnadenkapelle in Heroldsbach durch Sein Kind Anne.

 

Pater Pio spricht: Meine geliebten Kinder, Meine Auserwählten, Mein geliebter Priestersohn, Ich grüße euch und segne euch. Geht auf diesem steinigen Weg weiter. Erleidet Verfolgung, wie auch Ich Verfolgung und Verspottung erlitten habe. Dies ist für euch bestimmt und für euch zum Segen in der Göttlichen Kraft auf eurem Heiligkeitsweg.

Seid nicht traurig und betrübt über diese Zeit, die jetzt kommen wird. Es sind Gnadentage. Große Gnadentage werden auf euch zukommen. Im Leid werdet ihr dies erkennen. Leid ist fruchtbar und Leid wird fruchtbar für euch. Nicht die Freuden, nicht die Segenstage sind wichtig für euch, nein, die Leidenstage. Bereitet auch ihr euch vor in euren Herzen, dass ihr dieses Leid ertragen lernt und dass ihr es dankbar annehmt aus Gottes Hand. Jedes Kreuz, das ihr bekommt, ist ein Gnadenkreuz und für euch bestimmt. Niemals sollt ihr es abschütteln, denn auch Ich habe es niemals abgeschüttelt.

Man hat vieles über Mich verhängt: Beichtverbot, Messverbot. Ich habe dies alles dankbar angenommen. Viele Jahre musste Ich den Verfolgungsweg gehen. Ihr seid auch die Kinder der Verfolgung. Es ist die Zeit der Verfolgung und der Verspottung, besonders hier an diesem Gnadenort, wo die Himmlische Mutter als Rosenkönigin erschienen ist. Sie wird auch heute Rosen regnen lassen, Rosen der Gnade, Rosen der Liebe. Tretet ein in diesen geheiligten Ort. Heute Nacht wird auch das Jesuskind sprechen. Das Jesuskind ist an diesem Ort erschienen.

Liebster Pater Pio, wir danken Dir, dass Du uns diese Worte in unser Herz eingegeben hast. Wie dankbar dürfen wir für Deinen Priestersegen sein und wie dankbar, dass Du uns diesen Weg voraus gegangen bist, den schweren Leidensweg. Er kommt auf uns alle zu. Von Dir wissen wir, dass es Gnadenkreuze sind. Wir wissen auch, dass niemals ein Kreuz so schwer sein kann, dass wir es nicht tragen können. Wir dürfen Dich anrufen und Du wirst mit uns dieses Kreuz erleiden und tragen. Danke für Deine lieben Worte, für Deine Wegweisungen. Amen. – Es segnet uns nun der liebste Pater Pio in der Dreieinigkeit. Er hebt die Hand: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^