Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 26. Dezember 2008

Zweiter Weihnachtsfeiertag, Fest des Hl. Stephanus, erster Märtyrer.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Kind Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute kam wieder eine große Engelschar, die von draußen zum Altar hinschwebten und anbeteten. Der Heilige Stephanus ist erschienen und hat uns die Gnade vermittelt, unser Leid und Kreuz auf uns nehmen zu können.

Der Himmlische Vater spricht heute: Meine geliebten Kinder, Meine Gesandten, heute spreche Ich, der Himmlische Vater, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug Anne zu euch. Sie liegt in Meiner Wahrheit und spricht nur Worte, die aus Mir kommen, denn sie ist ganz Mein. Meine Geliebten, heute habt ihr wieder, am zweiten Weihnachtsfest, am Fest des Heiligen Stephanus, Mein Heiliges Opfermahl mitfeiern dürfen. Es wurde in aller Ehrfurcht von Meinem geliebten Priestersohn hier in Göttingen gefeiert in einer geheiligten Kapelle, die von Mir erdacht wurde.

Ich möchte euch heute, Meine geliebten Kinder, Meine Liebe lehren. Die allergrößte Liebe wurde euch übermittelt im geliebten Heiligen Jesuskind. Dort ist Jesus Christus Mensch geworden, Mein Sohn. Diesen, Meinen geliebten Sohn, opfere Ich an allen Altären in der ganzen Welt für euch. Dieser, Mein Sohn, bringt sich für euch, zu eurer Erlösung, immer wieder auf allen Altären dar. Welch ein großes Geschenk für euch ist Mein Sohn.

Deshalb wünsche Ich auch in allen Kirchen, dass dieses, Mein Heiliges Opfermahl, das Opfermahl Meines Sohnes in der Dreieinigkeit, gefeiert werden soll. Es bringt Mir großen Schmerz, wenn Ich erleben muss, dass dieses nicht gefeiert wird, sondern eine Mahlgemeinschaft an einem Volksaltar dafür gehalten wird.

Meine geliebten Priester und Oberhirten, wacht auf! Wacht auf und spürt, was es Mir wert ist, dass dieses Heilige Opfermahl überall gefeiert wird. Bringt euch dieses Heilige Opfermahl so viel Mühe, es für Mich, den höchsten Sohn in der Dreieinigkeit, zu feiern? Ist dieses Opfer zu viel für euch? Kehrt zum wahren katholischen Glauben zurück, denn ihr alle seid nicht mehr katholisch, die an diesen Volksaltären die Mahlgemeinschaft halten!

Liebe und Leid liegen dicht beieinander. Der Heilige Stephanus ist euch durch dieses Martyrium vorausgegangen in der größten Liebe. Er hat die Gnade angenommen, dieses Opfer erleiden zu wollen. Und diese Gnade wurde ihm gewährt. Meine geliebten Kinder, es wäre nicht möglich gewesen als Mensch diese Steinigung, die großen Schmerzen, erleiden zu können. Ich, Jesus Christus in der Dreieinigkeit, bin ihm zu Hilfe geeilt und habe ihm diese große Liebe in sein Herz hinein strömen lassen, dass er dieses Martyrium aus Liebe erleiden konnte.

Die Liebe, Meine Kinder, ist das Größte und in der Liebe könnt ihr alles erleiden und alles erdulden. Habt ihr die Liebe nicht, so wird es euch schwer fallen, das menschliche Leiden erdulden zu können. Nur die Gnade bringt es, dass ihr dieses Opfer, dieses Kreuz, was euch auferlegt wird, ertragen könnt, denn die Liebe ist das Größte.

Wachset in dieser reinen Liebe. Nehmt euch ein Beispiel an Meiner liebsten Mutter. Sie hatte die größte Liebe, hat aber auch das größte Leid für Mich erdulden müssen. Meine Himmlische Mutter, die Ich mir selbst erschaffen habe, die Ich so geliebt habe, habe Ich leiden sehen müssen bis zum größten Leid unter dem Kreuz. Ich musste es mit anschauen, wie Meine Mutter leidet. Könnt ihr euch das vorstellen?

Auch ihr, Meine Kinder, werdet unendlich geliebt. Glaubt ihr, Ich kann euch dies Leid, was euch auferlegt wird, erlassen? Nein, das ist nicht möglich, denn ihr müsst in der Liebe wachsen. Eure Liebe muss größer werden, hingebungsvoller. Alles müsst ihr erdulden können in der Liebe, denn in euch wird die Neue Kirche entstehen müssen. Ich kann in diesen Oberhirten nicht die Neue Kirche gründen, denn sie erweisen Mir keinen Gehorsam trotz vieler, vieler Ermahnungen. Trotz vieler Botschaften, gehen sie den anderen, leichteren, Weg. Sie dienen Mir nicht, nein, sie lehnen Mich ab. Sie verspotten, verfolgen und verleumden Meine Boten. Die größten Botschaften sende Ich ihnen. Sie möchten Meine Boten steinigen und auch kreuzigen. Sie hassen sie. Doch Ich werde sie schützen, denn es sind Meine Worte, die in die Welt hinaus sollen.

Ich möchte viele Menschen retten und diese Worte bis ans Ende der Welt verkünden durch die Technik, durch Mein Internet. Mein Internet habe Ich gesagt, denn die Menschen, die dieses erfunden haben, sind Meine Geschöpfe und in sie habe Ich diese Intelligenz hinein gelegt. Sie hätten es nicht fertig gebracht, diese Technik erlernen zu können ohne Meine Hilfe und ohne Meine Gnade. Sie meinen, es selbst getan zu haben. Nein, nur mit Meiner Hilfe, mit der Göttlichen Hilfe, können sie dieses bewerkstelligen. Und sie haben es vollbracht für Mich. Ich mache Mir dieses Internet zunutze und Meine Wahrheiten dringen bis an die Enden der Erde auch wenn sie abgelehnt werden. Doch, Meine Geliebten, bereits 76.000 Menschen haben sich für Meine Botschaften interessiert seid 1 ½ Jahren. Wäre dieses möglich durch euch? Wäre dieses möglich? Nein, Meine Kinder, ihr könnt es nur mit Meiner Hilfe, dann wird es wachsen und in euch werden die Erkenntnisse kommen. Nur das, was Ich wünsche und was in Meinem Plan steht werdet ihr verwirklichen.

Du, Meine Kleine, hast deinen Willen Mir übereignet. Das heißt auch für dich, dass du die größten Schmerzen erleiden musst, weil du Mir am nächsten stehst, weil du viele Gnaden bekommst, viel größere Gnaden und das birgt auch größeres Leid: Leid aus Liebe. Meinst du, Meine Kleine, du könntest heute dieses Kreuz für Meinen Sohn Helmut ertragen, wenn Ich dir nicht helfen könnte und würde? Meinst du, diese Dornenkrone für Meine Tochter Lydia hättest du am gestrigen Tag erleiden können? Nein, du wärst ungeduldig geworden. Du hättest es abwerfen wollen. Aber Ich habe dich gestützt. Wenn deine Liebe wächst, dann kannst du es ertragen, weil Ich dir helfe, nicht weil du dieses ganze Kreuz ertragen kannst. Wenn du Mich liebst, so bist du aus Liebe bereit, dieses Leid zu ertragen für die Anderen, damit sie gerettet werden. Und was bedeutet diese Liebe für die Anderen? Dass sie die größte Liebe ist, für die Anderen leiden zu wollen, nicht für sich selber.

Meine geliebte Maria, bete für deine Eltern, bete, damit sie nicht in den Abgrund hinabstürzen. Sie stehen am Abgrund, weil sie Mir sehr großes Leid zugefügt haben. Auch dir, Meiner Maria, haben sie Leid zugefügt, aber in dir leide Ich, der Himmlische Vater, Jesus Christus, in der Dreieinigkeit. Ich erleide die größten Qualen in deinen Eltern, die Mich ablehnen, die diese Weltensendung nicht erfüllt haben. Darum habe Ich dich ausersehen, dich, Meine geliebte kleine Maria, dich.

Auch du wirst große Schmerzen erleiden können, nicht nur wollen, weil Ich dir helfe, weil Ich stets bei dir bin, weil deine geliebte Mutter dir zu Hilfe eilt. Sie sieht deine Schmerzen, sie sieht aber auch deine Hilflosigkeit und deine Ohnmacht und schon wird sie dir die Engel herab bitten, besonders den Heiligen Erzengel Michael. Eile zu ihr in deinem Schmerz. Sie ist deine Mutter, deine Himmlische Mutter und sie hat alles Leid aus Liebe ertragen. Ertrage auch du es aus größter Liebe zu Mir, denn dein Himmlischer Vater hat dich reich beschenkt. Du wirst weiterhin reichliche Freuden in deinem Herzen erleben dürfen, weil du "Ja Vater" gesagt hast. "Ja Vater, dein Wille geschehe, nicht der meine. Ich kann dich nicht verstehen und ergründen, aber ich glaube Dir und vertraue Dir." Das hast du in die Tat umgesetzt und dafür danke Ich dir. Darum wurdest du gerettet. Darum wurdest du hinaus genommen aus deiner Familie. Diese Freuden darfst du nun genießen in ganzer Fülle. Koste sie aus, denn sie bringen dir Kraft und werden dich stärken und niemals erlahmen lassen. Du wirst geschützt und unendlich geliebt. Mit grenzenloser Liebe umfange Ich dich und liebe dich und euch, Meine geliebte Gruppe, Meine geliebte Gemeinschaft, die in Mir gegründet wurde, in Mir. Ich schütze euch, denn Ich liebe euch grenzenlos, alle, die ihr Meinen Willen befolgt.

Auch der Heilige Stephanus liebt euch, beschützt euch und erbittet euch immer wieder diese Überfülle von Gnaden. Seid gesegnet, Meine Gesandten, seid geliebt, seid geschützt und seid ausgesandt in die Welt hinaus, um das Wort Jesu Christi in der Dreieinigkeit in der vollen Wahrheit zu verkünden, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe, denn die Liebe ist das Größte und sie wird alles überdauern. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^