Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 22. März 2009

Laetare-Sonntag.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Kind und Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Voraus schicken möchte ich, dass ich nicht nur den sakralen Raum im hellrosa Licht mit silbernen kleinen Streifen und Sternchen gesehen habe, sondern weit darüber hinaus, von einem Ende der Wohnung bis zum anderen.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Kind Anne. Sie liegt in Meiner Wahrheit und spricht nur Worte, die aus Mir kommen. Geliebte Auserwählte, geliebte Kinder, heute ist ein Freudentag für euch. Es sind innere Freuden, die ihr erlebt. Nicht die, die von der Welt sind, sondern die Himmlischen Freuden werden euch heute geschenkt. Ihr sollt froh und dankbar sein, dass ihr die Wahrheit erkennt und in der Wahrheit liegt, dass ihr euch nach nichts anderem sehnt, als diesen Weg weiter gehen zu wollen, nämlich Meinen Plan und Willen zu erfüllen. Danke, Meine Geliebten, die ihr jetzt noch übrig geblieben seid, die ihr immer noch diesen Meinen Plan erfüllen wollt, den Ich für euch erdacht habe.

Ja, ihr seid die Auserwählten, die sich freuen dürfen, auch über dieses Kreuz und Leid, was ihr ertragen sollt und müsst. Auch über dieses Leid dürft ihr euch freuen, denn ihr dürft am Erlöserleben teilhaben. Das muss euch ein inneres Bedürfnis sein und ein inneres Verlangen. Näher zu Dir, Mein Gott, sollt ihr sagen. Das birgt innere Freuden, und ihr werdet an Festigkeit gewinnen.

In dieser letzten Zeit wird viel und noch mehr von euch verlangt. Nicht als Strafe, nicht aus einem Zwang heraus sollt ihr dieses tun, sondern aus Liebe. Aus Liebe werde Ich euch versuchen lassen. Nur aus Liebe! Ihr werdet diesen Versuchungen standhalten, dadurch, dass ihr an Festigkeit gewinnt. Diese Festigkeit werdet ihr spüren. Niemand wird euch etwas anhaben können, weil ihr im tiefen Glauben liegt. Immer werdet ihr gestärkt vom Heiligen Erzengel Michael, ganz besonders aber auch täglich durch die Heilige Opfermesse im Tridentinischen Ritus Meines Sohnes in der Dreieinigkeit.

Auf dem Altar bringt Er sich euch zum Opfer immer wieder erneut dar. Er schenkt Sich euch. Ihr empfangt Ihn ganz und gar. Schenkt euch Ihm hin! Er ist euer Retter und Erlöser. Er wird euch diese inneren Freuden vermitteln, wenn Er in euch Wohnung nehmen darf. Bereitet diese Wohnung in euch vor. Seid in der Liebe, in der Dankbarkeit, aber auch in der Freude! Schöpft aus diesem Heiligen Opfermahl! Es ist eure Quelle. Und diese Quelle wird nie versiegen.

Ich schenke euch dieses Licht. Immer heller wird es in euren Herzen werden, wenn ihr weiterhin an dieser Wahrheit, Meiner Wahrheit, festhaltet. Lasst euch in dieser letzten Zeit nicht abbringen durch die Versuchungen, die auch über euch kommen werden. Bittet dann den Heiligen Erzengel Michael herab und auch die Heiligen Engel. Der Heilige Geist wird euch lehren, was ihr sagen sollt. Nicht eure Wünsche werden dann erfüllt, sondern die Meinigen.

Die Gottesmutter wird euch leiten und fürsorglich für euch sorgen. Sie trägt die Sorge, weil ihr euch Ihr geweiht habt. Seid dankbar für diese eure liebste Himmlische Mutter. Sie wird euch die Engel herabflehen in den Tagen der Versuchung. Diesen Versuchungen werdet ihr nicht erliegen. Nicht, weil ihr so stark seid, sondern weil Ich euch besondere Gnaden vermitteln werde. Nehmt diese Gnaden an. Sie sind Gnadenerweise des Himmels. Groß und größer werden diese werden, je mehr ihr versucht werdet.

Ihr seid das Exempel für viele Menschen. Man wird an euch ablesen können. Ihr seid die Vorbilder. Geht tapfer Meinen Weg weiter und kommt nicht ab von diesem steilen Weg nach Golgotha. Den Kalvarienberg werdet ihr hinauf schreiten. Er wird euch nie zu schwer werden. Doch er ist auch steinig. Wie ihr wisst, braucht ihr dazu viele Gnaden. Sie werden euch geschenkt. Glaubt ihr, dass ihr aus diesem Opfermahl vergeblich schöpft? Es birgt die größten Gnaden, die ihr täglich bekommt. Ihr werdet gestärkt dadurch. Nie werdet ihr abfallen können, wenn ihr diese Gnadenerweise annehmt.

Nehmt die Heiligen zu Hilfe. Sie sind euch diesen Weg vorangegangen. Alle Heiligen haben dies gemeinsam, dass sie Meine Himmlische Mutter verehren und Sie lieben und Sie lieb gehabt haben. Jeder Heilige geht den Weg mit der Himmlischen Mutter. Sie ist darauf bedacht, dass ihr diesen Heiligkeitsweg beschreitet und stetig vorangeht, dass ihr nicht stehen bleibt, sondern immer weiter voranschreitet. Sie geht diesen Weg mit euch mit. Ihr seid nicht allein, Meine Kinder.

Eure Himmlische Mutter ist auch am Heiligen Opfermahl beteiligt. Sie ist stets dabei, wenn Ihr Sohn hier auf diesem Altar euch das Opfermahl neu schenkt. Seid dankbar für diese Gnaden. Der Himmel wird sich freuen über euren stetig voranschreitenden Weg. Liebet einander, denn die Liebe, die Ich euch schenke, ist das Größte!

Wie sehr hat eure Himmlische Mutter Unsere Heiligste Dreieinigkeit geliebt. Wie sehr hat Sie Meinen Sohn verehrt. Sie hat Ihn geboren und Sie ist bis unter das Kreuz mit Ihm gegangen. Sie ist die Einzige, die Ihn nie allein gelassen hat. Jedem Schritt folgte Sie, den Mein Sohn auf dem Kreuzweg gegangen ist. Auch an dem tiefsten Leid war Sie beteiligt. Deswegen möchte Ich auch und wünsche es, dass Meine Mutter als Miterlöserin gekürt wird. Noch immer steht dieses Dogma aus.

Wer sollte heiliger sein, als diese Heiligste Mutter, die Ich nicht nur für Mich erwählt habe, für Unsere Dreieinigkeit, sondern Mein Sohn hat Sie euch unter dem Kreuz geschenkt. Welch eine Liebe, die euch vom Kreuz herab geschenkt wurde! Welch eine Liebe Meines Sohnes! Diese Liebe werdet ihr nie verstehen und nie begreifen. Doch sie umgibt euch täglich.

Schaut auf das Kreuz! Schaut auf den zerschundenen Körper Meines Sohnes! Dort sollt ihr besonders in dieser Fastenzeit hinschauen. Er schaut euch an. Das Leid, das ihr tragen sollt, wird Er mit euch tragen. Dann, wenn es euch zu schwer erscheint, wird Er euren Kreuzesbalken heben, damit er euch leichter wird. Nehmt die Gnaden, die euch geschenkt werden, immer und immer wieder an. Dankt und liebt die Dreieinigkeit! Liebt den ganzen Himmel, dann bleibt ihr in der inneren Tiefe und in der inneren Freude.

Der ganze Himmel liebt euch und segnet euch in der Dreieinigkeit, mit der Himmlischen Mutter, mit dem Heiligen Josef, dem liebsten Pater Pio, dem Heiligen Erzengel Michael, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe, denn sie ist und bleibt das Größte! Amen.

Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^