Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 12. April 2009

Ostersonntag, Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus.

Jesus Christus spricht nach der Heiligen Opfermesse durch Sein Kind und Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Opfermesse und während der Aussetzung kamen große Engelscharen in den sakralen Raum herein, in schneeweißen Kleidern, mit weißen Flügeln, die mit Gold umrandet waren. Sie zogen ein Spruchband hinter sich her, auf dem geschrieben stand: "Sanctus, Sanctus, Sanctus Dóminus, Deus Sábaoth. Pleni sunt caeli et terra glória tua. Hosánna in excélsis. Benedictus, qui venit in nómine Dómini. Hosánna in excélsis."

Jesus Christus spricht: Ich, Jesus Christus, spreche jetzt durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug, Kind und Tochter Anne. Sie ist ganz Mein. Ich habe sie auserkoren als Mein Werkzeug, Meinen Willen, den Willen des Vaters in der Dreieinigkeit, zu erfüllen.

Meine geliebten Kinder, Meine Auserwählten und Meine Gesandten, heute, an diesem Osterfest, möchte Ich euch den großen Ostersegen schenken. Die Fülle der Gnade soll heute über euch kommen. Geliebte Kinder, wenn ihr in Mein Antlitz schauen könntet, so würdet ihr diese Osterfreude erleben können. Ich möchte es Meiner Kleinen ein wenig schauen lassen, denn in der Ekstase hat sie einen Teil Meiner Glorie, Meines auferstandenen Leibes, sehen dürfen.

Danke, liebster Jesus. Ich möchte Dir heute Dank sagen, dass Du mir nach dieser langen Fastenzeit wieder in der Ekstase erschienen bist und Deine Liebe, die ich noch mehr erleben durfte, gespürt habe. Danke, liebster Jesus.

Jesus spricht weiter: Meine geliebten Kinder, Meine Auserwählten, Meine kleine Schar, gemeint sind auch die, die heute an dem Osterfest teilnehmen, d. h. dass sie an Meine Auferstehung glauben. Das Grab ist leer. Der Stein, groß wie ein Mühlenrad, war weggewälzt von diesem Grab und die Wächter sind in Ohnmacht gefallen. Ich, der Allgewaltige Gott, Jesus Christus in der Dreieinigkeit, konnte ungehindert zunächst zu Meinem Himmlischen Vater gehen. Ich durfte Ihn umarmen und Ihm Dank sagen, weil Er dieses große Mysterium für Mich ausersehen hatte, für die ganze Welt zu leiden, diese Passionszeit bis zur Kreuzigung zu erleben und auch jetzt in der Auferstehung Meinem Vater danken, Meinem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit.

Danach, Meine geliebten Kinder, bin Ich Meiner Himmlischen Mutter und eurer Mutter, der Unbefleckt empfangenen Gottesmutter, erschienen als Auferstandener mit verklärtem Leib. Auch Meine Mutter war in der Verklärung. Sie ist ohne Sünde empfangen, Meine Kinder, darum konnten unsere vereinten Herzen in dieser Liebe sich nach der Auferstehung begegnen.

Meine geliebte Mutter hat gelitten. Ja, nun hat Sie ausgelitten. Dankbar bin Ich Ihr begegnet. In großer Osterfreude habe Ich Sie umarmt. Sie hätte es nicht ertragen, wenn Sie dieses nicht in der Göttlichkeit hätte erleben können, denn sie wurde verklärt. Ihr könnt es nicht verstehen, Meine geliebten Kinder, denn ihr bleibt unvollkommen. Diese Unvollkommenheit werde Ich ersetzen. Ich bin für euch den Kreuzesweg gegangen bis zum Tod am Kreuz. Ich habe für euch gelitten, damit ihr einstmals das ewige Erbe in Empfang nehmen könnt und in Meiner Herrlichkeit verbleiben dürft.

Ihr seid alle Sünder. Doch nicht umsonst habe Ich das Heilige Bußsakrament eingesetzt, damit ihr immer wieder zu Mir zur Heiligen Beichte in der tiefen Reue kommen dürft.

Heute, Meine Kleine, hast du die vollen Düfte in der Ekstase spüren dürfen. Es waren Düfte des Himmels, die du noch nie empfinden durftest. Du wirst sie nun des Öfteren erleben als einen Dank von deiner Himmlischen Mutter. Sie hat dir diese Düfte erbeten, weil Sie als Himmlische Mutter wusste, wie du in diesen sechs Wochen Fastenzeit gelitten hast. Ja, es war vorgesehen für dich, Meine Kleine. Ich verlange viel von dir. Du bekommst aber auch die größten Gnaden. Das weißt du, Meine Kleine, denn du wirst Meine Worte in der Welt verkünden, denn Ich bediene Mich auch weiterhin der Technik des Internets.

Danke, Meine kleine Katharina, dass du in der letzten Zeit immer wieder bereit warst, diese vielen Botschaften ins Internet zu setzen. Auch von dir habe Ich Übergroßes verlangt.

Und nun zu dir, Meinem geliebten Priestersohn Rudi. Wie sehr liebe Ich dich als Priester, als Meinen Priestersohn.

Jesus Christus, der Heiland, ist heute wahrhaftig auferstanden! Für dich ist er gestorben und für dich ist er auferstanden. Auch du wirst einstmals die Herrlichkeit des Himmels in voller Glorie erleben dürfen.

Meine geliebten Kinder, Meine Auserwählten, Meine kleine Schar, auch habt ihr das Geschenk bekommen, dass die gesamte Natur bereits in voller Blüte steht. Seid dem Karfreitag und auch heute an diesem Osterfest habt ihr dies herrliche Wetter als großes Geschenk erleben dürfen.

Mein Tod und Meine Auferstehung bleiben ein großes Mysterium, was ihr nie verstehen könnt. Deshalb habe Ich so oft Meine Oberhirten ermahnt, sie mögen doch endlich zu Meinem Heiligen Opfermahl zurückkehren, auch dieses anzuerkennen und im Tridentinischen Ritus zu feiern, das sie bis heute noch ablehnen. Dies allein ist Mein Heiliges Opfermahl. Wenn sie es gefeiert hätten, so hätten sie erleben dürfen, welch großes Geschenk auch für sie darin besteht. Keiner dieser Oberhirten ist in Meiner Nachfolge. Kein Oberhirte war bereit, diese Schritte in Meiner Nachfolge zu gehen, um den Plan Meines Himmlischen Vaters zu erfüllen. Sie mögen doch endlich in tiefer Reue zu Meinem Heiligen Bußsakrament eilen.

Danke, geliebte kleine Schar, ihr habt den Plan bisher in der Gänze erfüllt. Auch von dir, geliebte Dorothea, habe Ich etwas Großes verlangt. Du hast es erfüllt und du warst bereit, diesen Weg auch weiterhin in dieser kleinen geliebten Schar mitzugehen. Sei weiterhin folgsam, mutig und tapfer und bleibe in der Demut.

Die Demut ist ganz wichtig, Meine Kinder. In der Demut habt ihr so viele Erkenntnisse, die ihr ansonsten nicht haben werdet. Nochmals bitte Ich euch, bleibt diese kleine Schar, die geliebte kleine Schar, die Ich auserwählt habe, Meine Schritte mitzugehen und den Plan des Himmlischen Vaters zu erfüllen. Er ist bei euch. Ich bin in der Dreieinigkeit in euren Herzen. Ich habe an diesem Ostertag, wie auch gestern, eure Herzen entflammt. Sie wurden, wie die Osterkerze, zu einer riesengroßen dunkelroten Flamme entzündet. Das ist Meine Liebe. Das Wasser und Mein kostbares Blut, sind aus Meiner Seitenwunde geflossen. Das sind Meine Gnaden, Meine geliebten Kinder. Meine überreichen Gnaden sind über euch geflossen.

Ich, Jesus Christus, in der Dreieinigkeit, bin wahrhaftig auferstanden! Ich bin wahrhaftig auferstanden! Ich bin wahrhaftig auferstanden! Halleluja! Schreit es in die Welt hinein, Meine Kinder, damit man dieses hört, dass Ich für alle auferstanden bin. Jedoch viele haben Meine Gnaden nicht angenommen. Ich gebe ihnen immer wieder erneut Chancen, denn ansonsten fallen sie für immer und ewig in den tiefsten Abgrund wo Heulen und Zähneknirschen sein wird. Immer und ewig wird dies dauern und es gibt dann kein Zurück mehr.

Meine Geliebten, die ihr bisher noch nicht zum Glauben gefunden habt, zum Glauben an Meine Auferstehung, zum Glauben an Mein Mysterium, an Meine Heilige Eucharistie, kommt zu Mir. Dies ist das größte Mysterium. Immer wieder vollzieht sich jeden Tag erneut dieses Kreuzesopfer an Meinen Heiligen Opferaltären und Mein Blut fließt. Macht es flüssig durch die Sakramente, die Ich euch geschenkt habe!

Ihr seid auserwählt und gesandt. In der Liebe werdet ihr alles erfüllen, was Mein Vater für euch vorgesehen hat. Mein Vater wartet immer wieder auf eure Bereitschaft. Er wird euch mit großen Engelscharen stärken, die ihr nicht einmal zählen könnt, ja, Billionen werden es sein, die euch stärken müssen. Auch Meine Himmlische Mutter umarmt euch in diesem großen Ostersegen an diesem Osterfest.

Meine Kinder, ihr solltet heute an diesem 12., dem ersten Ostertag, dieses Osterfest in eurem sakralen Raum feiern. Es war nicht vorgesehen für euch, nach Heroldsbach, zum Gnadenort Meiner Mutter, zu fahren. Ich wollte, dass ihr dieses große Ostererlebnis zu Hause feiern solltet. Auferstanden bin Ich! Auferstanden bin Ich für euch!

Meine liebste Mutter grüßt alle Pilger in Heroldsbach, die dort hingeeilt und keine Familie haben, an die sie gebunden sind. Sie werden auch dort einen reichen Gnadensegen empfangen. Meine Mutter wird diesen Gnadensegen erbitten für alle, die dort ausharren.

Glaubt tiefer, glaubt inniger, glaubt stärker, Meine geliebte Schar! Ihr seid auserwählt für die Neue Kirche, die Ich gründen werde, Ich, Jesus Christus, im Plane des Himmlischen Vaters. Denn Ich selbst, die Gottheit, habe immer wieder Meinen Himmlischen Vater gefragt und Mich nach Seinem Willen ausgerichtet, Ich, die Gottheit. Ich habe euch diesen Gehorsam vorgelebt, so, wie es sein soll. In Meiner Nachfolge geht ihr zum Himmlischen Vater. Meine Mutter wird euch begleiten. In diesen Plan ist auch Sie eingebunden.

Geliebte kleine Schar, und nun möchte Ich euch segnen mit Meinem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit, mit Meiner Himmlischen Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen. Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^