Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 26. April 2009

Sonntag vom guten Hirten.

Jesus Christus spricht nochmals sehr ernste Worte zu Seinen Bischöfen nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse und nach der Anbetung des Allerheiligsten Altarssakramentes in der Hauskapelle in Göttingen zu Seinem Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Eine große Engelschar war während der Heiligen Opfermesse anwesend. Sie waren um den Tabernakel geschart. Während der Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes beteten sie kniend an. Außerdem sind viele Heilige in diesen sakralen Raum herein gekommen, und zwar der Heilige Pater Pio, der Heilige Josef, der Heilige Erzengel Michael, der Heilige Erzengel Gabriel, besonders viele Engelscharen in verschiedenen Größen und verschieden farbigen Gewändern: in Weiß, Gold und Silber.

Jesus Christus wird sprechen als der Gute Hirte: Ich, Jesus Christus, spreche in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Meine geliebte kleine Schar, Ich, Jesus Christus, bin der Gute Hirte. Ich kenne die Meinen und die Meinen kennen Mich. Ich führe euch auf grüne Auen.

Sehr traurig bin Ich heute darüber, dass Ich nicht der Gute Hirte sein darf für Meinen Oberhirten, der Mein Heiliges Kreuzesleiden ablehnt. Könnt ihr euch das vorstellen, dass Ich, Jesus Christus, nicht für ihn am Kreuz gestorben bin, dass Ich ihn nicht erlöst habe? Warum lehnst du dieses ab, Mein Geliebter? Ich kämpfe um dich, damit du nicht in den Abgrund hinab stürzt – in den ewigen Abgrund, wo Heulen und Zähneknirschen sein wird – für immer. Warum bekehrst du dich nicht zum Guten? Warum gehst du nicht Mir, dem Guten Hirten, nach? Hast du alles vergessen, was du Mir versprochen hast in deiner Weihe als Mein Priestersohn? Ich erinnere dich daran, weil Ich dich retten möchte, weil Ich nicht wünsche, dass du eine Irrlehre verbreitest in der ganzen Welt. Ja, du liegst in einer Irrlehre.

Ich, Jesus Christus, bin auch für dich am Kreuz gestorben. Wie kannst du dieses ablehnen, wie kannst du das verbreiten, wie ist es möglich, dass du Meine Barmherzigkeit ablehnst? Ich bin barmherzig und voller Liebe und möchte dich zurückholen. Kehre um, damit dieses Geschehen, was Ich kommen lassen muss, nicht noch schlimmer wird!

Viele Sühneseelen habe Ich ernannt, und sie werden für dich sühnen. Auch Meine Kleine ist bereit, für diese Strafe zu sühnen. Ich möchte dich retten und möchte euch, Meine geliebten Oberhirten, retten. Wie ihr weiterhin wisst, steht ihr alle vor dem Abgrund. Ich möchte euch zurückhalten. Diese Sehnsucht, euch zurückhalten zu wollen, wird immer größer in Mir.

Ich bin der Gute Hirte! Immer wieder möchte Ich das betonen. Ich liebe euch. Ihr seid Meine Geschöpfe. Ihr seid Vaterkinder. Geht zu Meinem Vater und schaut auf Seinen Plan. Habe Ich nicht die Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche selbst gegründet im Willen Meines Vaters?

Warum wollt ihr sie völlig vernichten? Warum gebt ihr euch diesen freimaurerischen Mächten weiterhin in die Hände? Erkennt ihr nicht Meinen Willen? Erkennt ihr nicht die Wahrheit? Ich rufe euch von allen vier Himmelsrichtungen zu: Kommt zu Meinem Heiligen Opfermahl, dort bekommt ihr die Erkenntnis! Dort ist die volle Wahrheit! Dort bin Ich, Jesus Christus, und lasse Mich in Meinen Hirten, die Mir folgen, verwandeln, in Meinen guten, heiligmäßigen Priestersöhnen, die bereit sind, alles für Mich zu tun, die alle Opfer auf sich nehmen wollen, die weiterhin bereit sind, den Willen Meines Himmlischen Vaters zu erfüllen. Dort bin Ich anwesend, dort lasse Ich mich verwandeln, nur dort, Meine geliebten Oberhirten. Warum sollte Ich Mich in einer Volksmesse verwandeln lassen? Sie dient dem Volk und nicht Mir, Jesus Christus. Sie ist keine 'ordentliche Heilige Messe', sondern sie liegt 'außer der Ordnung'.

Dieses Heilige Opfermahl, was heute von Meinem geliebten Priestersohn in aller Ehrfurcht an Meinem Opferaltar gefeiert wurde, dieses ist Mir wohlgefällig. Darin kann Ich große Gnadenströme über euch ausgießen. Sie werden euch zuteil.

Meine liebste Mutter, die Unbefleckt Empfangene Mutter, Sie ist auch eure Mutter. Warum schaut ihr nicht auf Unsere Vereinten Herzen, auf die Herzen Meiner Mutter und Mir? Sie sind vereint in der Liebe, in der Göttlichen Liebe. Warum kommt ihr nicht zu eurer 'Mutter der Kirche'? Sie ist die Mutter der Kirche und die Mutter der ganzen Welt und ganz besonders auch eure Mutter. Ohne Sie könnt ihr nicht zu Mir finden und auch nicht zum Himmlischen Vater. Sie formt euch und Sie liebt euch und nimmt euch unter ihren Schutzmantel. Dort werdet ihr geschützt. In Ihrer Liebe seid ihr geborgen. Auch Sie liebt euch grenzenlos. Alles möchte Sie für euch opfern. Für alles ist Sie bereit, was ihr benötigt zur Umkehr. Sie möchte euch retten als eure Mutter. Sie bittet alle Engel auf euch herab, ganz besonders eure Schutzengel und den Heiligen Erzengel Michael, der alles von euch abhalten soll, dem diese Heilige Hauskapelle geweiht ist. Er ist immer dort. Wenn ihr ihn anruft, ist er bereit, alles Böse von euch abzuhalten.

Warum ruft ihr nicht die Engelschar an, die immer auf euch wartet? Eure liebste Mutter wird sie für euch herab bitten. Sie schaut auf euch. Sie weint um euch. Soll Sie diese Blutstränen, die Sie für euch vergießt, für euch, Meine geliebten Priestersöhne, weiter vergießen müssen – um euch? Schaut doch auf Ihr Herz – auf Ihr Unbeflecktes Herz! Sie ist ganz rein. Ganz makellos hat Sie Mich, den Sohn Gottes, empfangen – in der völligen Reinheit, in der Unversehrtheit. Sie wird euch führen und leiten. Sie bleibt die Mutter der Kirche, und will euch in die Neue Kirche hinein führen.

Diese Einzige, Heilige, Katholische Kirche darf nicht weiter in der Vernichtung bleiben. Sie wird zerstört – und ihr, Meine Oberhirten sollt nicht weiterhin dazu beitragen. Schaut doch auf euren liebsten Jesus Christus in der Dreieinigkeit, der als Bettler vor euch steht. Der euch retten möchte. Der euch abhalten möchte vom ewigen Abgrund. Schaut auf Mich! Schaut auf Mein Kreuz! Dort bin Ich. Dort fließen Gnaden in übergroßen Strömen. Warum seid ihr nicht bereit, diese Gnaden zu empfangen?

An Meinem Barmherzigkeitssonntag habe Ich ganz besonders auf eure Umkehr gewartet. Ich habe Meine Barmherzigkeit in euch hineinfließen lassen – in eure Herzen. Warum seid ihr so verstockt? Warum verschließt ihr eure Herzen vor dieser großen Wahrheit eures Dreieinigen Gottes, des Allgewaltigen Gottes, dem Herrscher der ganzen Welt, dem Herrscher der Kirche, dem Schöpfer der Welt? Warum verschließt ihr eure Herzen? Ich möchte eindringen in euch. Wenn ihr eure Herzen nur einen kleinen Spalt für Mich öffnet, so werde Ich hineingehen und euch Gnaden zufließen lassen. Eure liebste Mutter ist die aller Gnaden Vermittlerin. Fleht Sie an in dieser letzten Zeit, in dieser allerletzten Phase! Ich, Jesus Christus in der Dreieinigkeit, mit Meinem Himmlischen Vater und dem Heiligen Geist verbunden, stehe dort und möchte, dass ihr umkehrt zu Unseren Vereinten Herzen. Ihr sollt geborgen sein in Göttlicher Liebe, in ewiger Liebe, denn, wie ihr wisst, ist die Göttliche Liebe das Größte. Sie soll wachsen.

Sie soll auch in euren Herzen wachsen, Meine geliebte kleine Schar. Seid nicht traurig, dass man eure Kirche zerstören und vernichten möchte. Ich, Jesus Christus, bin der Regent Meiner Kirche. Nie wird sie untergehen, denn die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. Auch wenn Satans Macht im Augenblick so stark hervortritt, so wird doch die Macht Gottes darüber stehen. Meine mächtige Hand, geführt vom Himmlischen Vater, wird alles lenken und zum Rechten führen.

Ihr, Meine Geliebten, steht auf der 'rechten Seite'. Wie viele stehen auf der 'linken Seite' und gehorchen Satan – wie viele. Ihr seid dafür da, zu beten und zu opfern und Mir die Seelen durch eure Opfer zuzuführen, denn ihr seid zu Meinem Trost da und ihr seid Meine Gesandten, Meine Geliebten, Meine kleine Schar, die Ich auserwählt habe und die Ich stärke und die niemals dem Bösen verfallen wird. Ihr habt den Versuchungen widerstanden. Immer wieder sagt ihr Mir und Meinem Himmlischen Vater euer bereites Ja: "Ja Vater! Ja Vater! Ja Vater! Dein Wille geschehe nicht der unsrige!"

Gebet vom Heiligen Geist Anne kundgetan

Lieber Heiland, Jesus Christus in der Dreieinigkeit, Du wirst alles richten, Du wirst alles lenken, denn Du bist der Allgewaltige Gott, der Größte und unsere Mitte. Du wohnst in unseren Herzen und wir beten Dich an, wir verehren Dich, wir loben Dich und wir preisen Dich. Du wirst immer unsere Mitte bleiben. Nie werden wir von Dir weichen wollen. Wir sind bereit, diese Opfer zu bringen, diese Opfer, die Du von uns wünschst.

Wir legen uns selbst in die Opferschale hinein. Darauf wartest Du, dass wir für Dich da sind. Du verlässt uns nicht. Dessen sind wir ganz sicher. Voller Liebe hast Du immer auf uns geblickt. Du warst derjenige, der uns gestützt hat in den größten Schwierigkeiten, in den großen Verzweiflungen, in den Mutlosigkeiten. Immer warst Du da. Du hast Deine Engelschar auf uns herab gebeten durch Deine liebste Himmlische Mutter.

Wir danken Dir, dass Du unsere Mitte bist, dass Du, Jesus Christus, der Liebende, der Gütige, der allerliebste Hirte bist für all Deine Priester: Der Gute Hirte! Führe Deine heiligmäßigen Priester auf die Grünen Auen, dass sie Dir dienen und sich ihres Amtes würdig zeigen, dass sie Dich verehren als wahre Opferpriester. Amen.

Jesus spricht nochmals: Und nun möchte Ich euch segnen, Ich, der Gute Hirte, Meine geliebte kleine Schar in dreifacher Stärke, in Göttlicher Liebe, mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit Meiner liebsten Mutter, dem Heiligen Josef, dem Heiligen Pater Pio, dem Heiligen Erzengel Michael, in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes – im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes – im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ihr bleibt geschützt! Ihr seid geliebt von Ewigkeit her! Lebet die Liebe! Die Liebe ist das Größte! Seid zu jedem Opfer bereit! Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^