Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Montag, 1. Juni 2009

Zweiter Pfingstfeiertag.

Der Himmlische Vater spricht in Hamburg nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse bei einer Familie durch Seine Tochter und Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bevor die Heilige Opfermesse begann, kamen die neun Chöre der Engel durch Fenster herein gezogen. Sie haben das Hosianna gesungen. Die Gottesmutter kam als Fatima-Madonna mit einem weißen Kleid mit goldenen Sternen. Ihr Mantel war hellblau und ebenfalls mit Sternen übersät. Die geschlossene Krone war mit Brillanten und Rubinen geschmückt. Ihren hellblauen Rosenkranz hatte Sie um Ihre betenden Hände geschlungen. Es waren anwesend: Pater Pio, Pater Kentenich, die kleine Heilige Theresia, Johannes vom Kreuz, Schwester Faustina, der Heilige Erzengel Michael ganz in Gold. Er schlug sein Schwert in alle vier Himmelsrichtungen, d. h. er hat das Böse von uns ferngehalten.

Nun spricht der Himmlische Vater: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht nur Worte, die aus Mir kommen. Meine geliebten Anverwandten, Meine geliebte kleine Schar, Meine auserwählte Schar, Ich, der Himmlische Vater, spreche heute zu euch, da es eine überaus große Gnade ist, Meine lieben Verwandten, dass ihr dieses Heilige Messopfer in aller Ehrfurcht in eurer Wohnung feiern durftet. Ihr habt an diesem Heiligen Messopfer teilgenommen, von einem auserwählten Priestersohn gefeiert, von Mir erwählt. Dieses Heilige Messopfer hat viele Gnadenströme beinhaltet. Sie wurden weit hinaus geströmt nicht nur in dieses Haus, sondern bis an die Enden Hamburgs und in alle seine Pfarreien.

Meine Geliebten, auch heute hat euch die Gottesmutter noch einmal die Feuerzungen des Heiligen Geistes erbeten. Ihr, Meine geliebte Familie Nitzschmann, habt diese Feuerzungen von der liebsten Gottesmutter und eurer liebsten Mama empfangen, so wie ihr sie nennen dürft.

Meine Geliebten, der Heiland, der Höchste, der Herrscher des ganzen Universums, ist heute bei euch eingekehrt. Ihr habt ihn selbst empfangen. Er ist in euer Herz hinein gegangen und Er wohnt nun in der Dreieinigkeit in euren Herzen. Ihr werdet es nie erfassen und ergründen können, welch große Gnade ihr geschenkt bekommen habt.

Ich, der Himmlische Vater, spreche persönlich zu euch. Auch das werdet ihr nicht erfassen. Die Gnade ist übergroß. Fragt nicht nach und wollt es ergründen. Es ist nicht fassbar, denn Ich liebe euch grenzenlos, alle, die ihr hier anwesend seid. Folgt Mir, d. h. folgt Meinem Sohn, denn dann befindet ihr euch in der Nachfolge Jesu Christi. Er wünscht es von euch. Er möchte, dass ihr an Seinem Heiligen Opfermahl teilnehmt. Bisher habt ihr am Mahlgemeinschaftstisch teilgenommen. Das ist nicht mein Wunsch. Ich wünsche von euch in Zukunft, dass ihr euch nicht mehr dem Modernismus hingebt.

Mein Geschehen wird recht bald kommen. Vorher wird die Seelenschau sein. Das ist auch eine große Gnade für viele. Einige werden umkehren. Viele werden nicht umkehren wollen.

Meine Geliebten, bis zum Ende eurer Tage werdet ihr euren freien Willen behalten. Ihr könnt euch frei entscheiden, denn nichts ist freier als der Glaube. Der Dreieinige Gott wird euch nie zwingen, glauben zu müssen. Er bettelt um eure Seelen. Er möchte eure Seelen besitzen und hineingehen und darin wohnen und Seinen Tempel in euren Herzen aufschlagen. Auch Meine liebste Mutter möchte in eure Herzen hineingehen, denn der Sohn Gottes wohnt in euren Herzen mit Seiner liebsten Mutter und ist nicht von Ihr zu trennen.

Mahlgemeinschaft heißt, Meine liebsten Kinder, nicht an Meinem Opfer teilzunehmen. Mahlgemeinschaft und Heilige Opfermesse ist nicht das Gleiche, Meine Kinder. Nur ein Priester, der Mein Heiliges Opfermahl feiert, in dessen Händen lasse Ich Mich verwandeln. Wenn ihr weiterhin diesem Modernismus frönt, so empfangt ihr nur ein Stückchen Brot, ein Stückchen ungeheiligtes und verunehrtes Brot.

Wie ihr wisst, habe Ich seit dem 27. April vorigen Jahres Meinen Sohn aus allen Tabernakeln des Modernismus hinaus nehmen müssen. Dieses ist Mir sehr schwer gefallen. Mein liebster Sohn, der Sohn Gottes, musste gehen. Er wurde abgelehnt, verspottet und angefeindet. Eure Seelen, Meine liebsten Kinder, möchte Ich retten, retten vor diesem Untergang der Kirche durch den Modernismus.

Darum, Meine Geliebten, habe Ich heute dieses Opfermahl für euch ausersehen. Diese große Freude beinhaltet auch Dankbarkeit. Und diese Dankbarkeit wünsche Ich von euch in euren Herzen. Glaubt daran, dass der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit heute hier anwesend war in aller Heiligkeit in diesem Priestersohn. Mein Sohn, Jesus Christus, hat sich in seinen Händen verwandeln lassen, weil es ein von Mir auserwählter Priestersohn ist. Ich habe ihn erwählt. Nicht er selbst hat sich erwählt. Und du, Meine Kleine, hast diese Botschaft heute überbracht. Ich danke dir. Ich weiß, dass es dir schwer fällt, immer wieder Meine Wahrheit zu sagen und auch Anfeindungen einstecken zu wollen. Du warst bereit dazu und Ich habe dir viele Düfte geschenkt.

Liebste Kinder, Ich habe euch so lieb, so grenzenlos lieb und möchte eure Seelen vor diesem Unheil bewahren. Glaubt daran! Wie schlimm dieses Geschehen wird, werde Ich nicht verkünden. Doch viele Menschen werden schreiend durch die Straßen irren und verwirrt sein. Es sind die, die Meine Botschaften abgelehnt haben, die nicht geglaubt haben und die Ich in Liebe erwählt hatte.

O geliebte Kinder, Ich bin bei euch alle Tage und Meine Liebe wird in eure Herzen hinein strömen. Meine liebste Mutter, auch eure liebste Mama, wird euch immer wieder beschützen. Sie wird euch eine große Engelschar hinab bitten. Und diese Engel werden alles Böse von euch abhalten. Ruft besonders den Heiligen Erzengel Michael an. Dieser Heilige Erzengel hat eine besondere Aufgabe vom Himmel bekommen, alles Böse von euch abzuhalten und euch zu beschützen. Ruft ihn an!

Und nun, Meine geliebte Familie Nitzschmann und ihr, Meine geliebte kleine Schar, möchte Ich euch segnen in der Dreieinigkeit mit allen Engeln und Heiligen, mit der großen Schar der Heiligen. Heute grüsst und segnet euch besonders Pater Kentenich, Pater Pio und eure liebste Mutter. Seid gesegnet, geliebt, geschützt und ausgesandt in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Liebe ist das Größte! Lebet die Liebe und seid wachsam!

Gelobt und gepriesen sei ohne End Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Maria mit dem Kinde lieb, uns allen Deinen Segen gib. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^