Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 5. Juni 2009

Herz-Jesu-Freitag.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Kind und Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Große Engelscharen waren während des Rosenkranzgebetes und des Heiligen Opfermahles anwesend.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, werde heute durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Kind Anne sprechen. Mein geliebtes Kind, Ich, der Himmlische Vater, werde dir heute die Kraft geben, dieses, was du nicht wünschst, aber was in Meinem Willen steht, zu verkünden. Die Kraft Gottes wird über dich kommen und der Heilige Geist wird dich leiten. Habe Dank, dass du für Meine Tochter Maria bereits gestern die Dornenkrone getragen und heute das schwere Kreuz auf dich genommen hast. Es ist in Meinem Sinne, damit die Sündenstrafen von dieser Meiner Maria weniger werden.

Heute habt ihr das Fest Meines Sohnes, des Herzens Jesu, in großer Ehrfurcht begangen. Das Herz Meines Sohnes wurde in diesem Raum aufs äußerste schwer verletzt. Und darum möchte Ich, der Himmlische Vater, diese Botschaft heute in die Welt senden. Sie wird im Internet erscheinen.

Der Himmlische Vater hat dich, Meine geliebte Maria aus Gestratz, seit langem vorbereitet, dass du diese schwere Sündenschuld bekennen solltest. Du wurdest von Meinem Priestersohn benachrichtigt, und du konntest diese schwere Sündenschuld beichten. Du hast es nicht getan. Es sind bereits vier Monate vergangen, seit dem du diese Wohnung Meines geliebten Priestersohnes fluchtartig verlassen hast. Es war am Fest Meiner liebsten Mutter, dem 2. Februar dieses Jahres.

Meine geliebte Tochter Maria aus Gestratz, du hast diese Unwahrheiten in die Welt gestreut und sehr weit. Darum möchte Ich heute Meine Geliebten und Gläubigen durch diese Botschaft aufklären. Mein geliebter Priestersohn in Göttingen hat dich liebevoll aufgenommen und du wurdest liebevoll von ihm behandelt. Dein monatliches Einkommen war gesichert durch einen Arbeitsvertrag und du wurdest großzügig bezahlt für deine wenige Arbeit, die du verrichten solltest. Täglich bist du in die Stadt geflüchtet, um deinen Drogenkonsum zu stillen. Immer wieder habe Ich dich aufgerufen, doch in Meiner Heiligen Hauskapelle alles zu bekennen und zu beichten bei Meinem geliebten Priestersohn. Du wusstest, welch schwere Sünden du begehst. Du hast es erkannt und dir wurde alle Hilfe hier in diesen Räumen gewährt.

Großzügig habe Ich dich beschenkt mit allen Gaben: An einem täglichen Opfermahl durftest Du teilnehmen, die Beichte wurde dir angeboten und Meine Kleinen haben dich liebevoll behandelt. Nie ist ein böses Wort aus ihrem Mund gekommen. Doch du hast verbreitet, dass du sehr schlecht und lieblos behandelt wurdest, dass du keine Liebe bekommen hättest und dass du die Arbeit zwangsweise tun musstest.

Du bist jeden Tag in die Stadt geflüchtet. Du weißt, dass du niemals zur Arbeit gezwungen werden konntest, dass Ich dich in diesen Räumen aufgenommen und dein Herz liebevoll berührt habe. Doch du hast nicht auf Meine Worte gehorcht und hast Mir keine Liebe entgegen gebracht. Deine Drogen wären weniger geworden, ja ganz verschwunden. Alles wäre dir genommen worden, doch du hast deinen Drogenkonsum nicht bekannt, ja du hast geschworen, dass du niemals diese viertausend Euro Meinem geliebten Priestersohn entwendet hast. Du hast geschworen, dass dies nicht die Wahrheit sein konnte. Doch du weißt, dass du es getan hast. Und ich bitte dich dringendst, dieses wieder gut zu machen, so wie du es kannst und wie es in deinen Möglichkeiten liegt. Du musst es zurückerstatten, und du musst diese schweren Sünden vor Meinem Sohn, Jesus Christus, in einer gültigen, Heiligen Beichte bekennen, tief bereuen und nie wieder tun wollen. Dann werde Ich dir helfen, von diesen schweren Sünden befreit zu werden.

Ich liebe dich, Meine geliebte Tochter Maria und Ich möchte dich zurück haben. Ich möchte nicht, dass du in den ewigen Abgrund hinab stürzt. Ich möchte dich retten. Meine geliebte kleine Schar betet für dich. Meine Kleine hat täglich für dich den Jesulein-Rosenkranz gebetet, um dich zurückzuholen zu Mir, zu der Dreieinigkeit, zur Göttlichen Liebe. Wache auf, Mein geliebtes Kind! Du stehst am Abgrund! Diese Botschaft soll den Verwandten zugesandt werden.

Meine geliebte kleine Schar, dies ist ein trauriger Anlass am Fest Meines Sohnes, des Herzens Jesu, das ihr heute begeht. Ihr seid Meine Geliebten. Ich ziehe euch in Mein Göttliches Herz hinein. Dort findet ihr die Ruhe und die Ausgeglichenheit und ihr könnt aus dem Vollen schöpfen. Schöpfet und lasst die Quelle des Herzens Jesu nie versiegen! Schöpfet ununterbrochen und ausgiebig! Wie viele Gnaden sind auch heute wieder über euch und eure Verwandten aus dem Göttlichen Herzen Jesu, Meines Sohnes, geströmt.

Am Sonntag werdet ihr diesen Weg in aller Sicherheit fahren. Ihr seid geschützt. Ihr werdet geliebt und Ich sende euch. Bedenkt dies bitte und gebt Meine Wahrheiten kund. Nichts als Meine Wahrheiten offenbart ihr dort. Ich habe euch den Heiligen Geist gesandt. Die Feuerzungen sind auf euch herab gekommen. Bedenkt dies bitte auf eurem Weg und eurer Fahrt. Liebt die, zu denen Ich euch sende, aber redet nicht von der Welt. Ihr lebt in der Welt, aber ihr seid nicht von der Welt. Ihr seid Meine Geliebten und könnt durch den Heiligen Geist alle Wahrheiten offenbaren. Sie werden euch eingegeben, wenn ihr eure Bereitschaft dazu erklärt. Stellt euch ganz und gar zur Verfügung und lebet die Ganzhingabe. Sie ist wichtig – besonders an diesem Sonntag. Kann Ich euch nicht überall hin senden, wohin Ich es wünsche?

Auch nach Hamburg werde Ich euch nochmals senden. Glaubt daran, dass ihr die Gesandten seid. Redet nicht von der Welt, sondern redet von der Übernatur. Diese Menschen müssen von euch erfahren, dass es die Übernatur gibt, dass man sie lebt und dass man sich in sie hinein begibt durch viel Gebet und Opfer. Seid vorbildlich in jeder guten Tat und jedem Wort und auch in jedem Opfer.

Ich liebe euch! Immer werdet ihr Göttliche Stärken erhalten – immer. Sie werden nie ausgehen. Der Heilige Erzengel Michael wird das Böse von euch abhalten und eure liebste Mama wird auf euch alle Heiligen Engel herab flehen. Seid geliebt, geschützt, gesegnet und ausgesandt, ihr, Meine geliebte kleine Schar! Es segnet euch der Dreieinige Gott mit Seiner liebsten Mutter, allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe und seid wachsam! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^