Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 7. Juni 2009

Dreifaltigkeitsfest.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Kind und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Gottesmutter war hell erleuchtet und von Ihrem Herzen gingen weiße Strahlen in alle Himmelsrichtungen. Sie zeigte aufs Jesuskind und auf den Heiligen Josef. Der Heilige Erzengel Michael erhob sein Schwert.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht Meine Worte nach. Meine geliebte kleine Schar, Meine Auserwählten, Ich, der Himmlische Vater, möchte euch heute die Dreieinigkeit kundtun, was es bedeutet, die Dreieinigkeit zu lieben und Sie aufzunehmen in eure geöffneten Herzen.

Ich, der Himmlische Vater, sende Meinen Sohn, der euch die Heiligen Sieben Sakramente geschenkt hat und Sie euch spendet. Dies ist ganz etwas Großes. Der Heilige Geist ist die Liebe zwischen Vater und Sohn und diese Liebe wird tief in eure Herzen hineingeströmt.

Ich, der Himmlische Vater, bin die Autorität, d. h. alles, was kundgetan werden muss in der Heiligen Eucharistie, im religiösen Glaubensleben, werde Ich kundtun und werde euch diese Weisungen geben. Schaut auf den Willen des Himmlischen Vaters und geht Ihm nach. Diese Schritte sind in der letzten Endphase dieser Zeit wichtig.

Meine geliebten Kinder, was bedeutet die Dreieinigkeit? Gibt es diese Dreieinigkeit auch in anderen Religionen? Gibt es Sie auch im Protestantismus? Würde man nicht dann das Kreuzzeichen machen? Nein, im Protestantismus gibt es dieses Kreuzeichen nicht. Man kniet auch nicht nieder vor Mir. Man gönnt Mir nur eine kleine Verbeugung und nicht einmal das. Betet man Mich an in der Allerheiligsten Dreieinigkeit, im Allerheiligsten Altarssakrament? Betet man Mich dort an, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist? Nein, Meine geliebten Kinder, dieses Fest feiert ihr zwar heute, aber im Protestantismus wird es dieses Fest nicht geben.

Man verehrt auch nicht Meine Heiligste Mutter, die Mutter der Kirche. Man lehnt Sie ab als Mutter der Kirche. Man verspottet Sie. Man stellt Sie an die Seite und sagt, dass ihr, Meine lieben katholischen Christen, Sie anbetet. Ihr verehrt Sie, Meine Geliebten. Ihr betet Sie nicht an. Doch der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit hat Sie euch geschenkt. Sie stand unter dem Kreuz und hat dieses Erlöserleben mit erlitten und soll auch als Miterlöserin an einem besonderen Fest gekürt werden.

Man gehorcht nicht dieser liebsten Mutter, die alle Tugenden in sich birgt, die Sie euch lehren will, die euch formen will. Man verehrt Sie nicht, Meine geliebten Kinder. Man glaubt nicht mal an Ihr Allerheiligstes Herz, Ihr unversehrtes Herz, Ihre Unbefleckte Empfängnis. Auch daran glaubt man nicht. Somit glaubt man auch nicht an die Braut des Heiligen Geistes, die euch den Heiligen Geist erbeten hat in Feuerzungen. Ihr redet aus dem Heiligen Geist, weil ihr Ihn geschenkt bekommen habt in eure Herzen. Er wohnt in euch, bzw. die Allerheiligste Dreieinigkeit ist in eurem Herzen wohnhaft. Dankt dem ganzen Himmel, dass ihr diese Erkenntnis habt.

Viele Menschen laufen blind umher, und in ihnen ist tiefste Finsternis, weil sie den liebsten Dreieinigen Gott nicht verehren und Ihn nicht anbeten. Bin Ich es nicht wert, Mich anbeten zu wollen? Bin Ich es nicht wert, Ich, der große Gott, der Herrscher der ganzen Welt, des ganzen Universums, Ich, der Himmlische Vater in der Allgewalt? Bin Ich es nicht wert, dass man Mich anbetet und ehrt, dass Ich Meinen Sohn auf die Erde senden darf in dieser Zeit der letzten Phase, wo man Mich, die Höchste Dreieinigkeit, an die Seite gestellt hat in der ganzen Welt und in Meiner Einzigen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche? Auch dort bin Ich nicht anwesend. Auch dort musste Ich Meinen Sohn aus diesen Tabernakeln hinausnehmen. Glaubt ihr, Meine geliebten Kinder, dass Mir dieses leicht gefallen ist in Meinen Kirchen, die einst Meine Kirchen waren? Man hat Meinen Sohn hinaus gestoßen. Man hat den Protestantismus hinein gehen lassen und man hat die Ökumene gelehrt. Ist das richtig, Meine Kinder, dass alles eins geworden ist? Alle Kirchen, alle religiösen Gemeinschaften sind eins. Bin Ich nicht die Dreieinigkeit im Heiligen, Katholischen Glauben? Dieses Fest sollten alle heute feiern. Doch ihr, Meine geliebten Kinder, habt Mir in dieser Heiligen Opfermesse Meinen Sohn dargebracht. Ihr habt Mich verehrt und ihr habt Mir dadurch diesen Dank erwiesen.

Ich danke euch, dass ihr bereit seid, die letzten Schritte mitgehen zu wollen. Ich werde euch stärken in der Göttlichen Kraft, denn aus euch selbst könnt ihr dieses nicht vollbringen. Ihr seid zu schwach, Meine geliebten Kinder, doch wenn ihr euch mit dem Göttlichen Herzen verbindet und mit den Vereinten Herzen Jesu und Mariens, so werdet ihr stark, und ihr werdet die Göttliche Stärke empfinden und weitergeben können.

Ihr seid Zeugen und sollt Zeugnis ablegen von dieser Dreieinigkeit. Man wird auf eure Festigkeit schauen. Nicht durch euch, Meine Kinder, habt ihr diese Festigkeit, sondern aus Mir, aus Meiner Gnade. Aus dem Heiligen Opfermahl Meines Sohnes empfangt ihr Ströme der Gnade und Göttliche Stärke.

Geht hinaus in alle Welt und kündet das Evangelium in der Wahrheit, in der Gänze und in den Botschaften, die Ich euch auch weiterhin geben werde. Diese Botschaften, Meine Geliebten, sind die Ergänzung des Heiligen Evangeliums, Meiner Heiligen Schrift. Dort werdet ihr alle Wahrheit finden. Diese Ergänzung durch die Boten ist jetzt in dieser Zeit erforderlich. Warum, Meine Geliebten, warum ist dies erforderlich? Weil man Meine Schriften nicht liest, weil man sie nicht anerkennt, weil man sie verschmäht und verändert in gröblichster Weise.

Meine Schriften verändert man und was Meine Evangelisten euch gelehrt haben lehnt man ab. Wenn Meine Oberhirten und Priester diese anerkennen würden, so würden sie Meine Boten nicht ablehnen können, denn es ist alles in den Schriften enthalten, was Ich euch weiterhin durch Meine Boten lehre. Glaubt daran und befolgt genauestens jeden kleinen Schritt, den Ich euch weise in der Göttlichen Wahrheit und Weisheit! Und nun segne Ich euch in der Dreieinigkeit, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen. Maria mit dem Kinde lieb uns allen Deinen Segen gib. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^