Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Dienstag, 15. September 2009

Fest der Sieben Schmerzen der allerseligsten Jungfrau Maria.

Die Gottesmutter spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in Göttingen durch Ihr Kind und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute war der Marienaltar im goldenen und silbernen Glanz erleuchtet. In der Krone der Gottesmutter waren viele Edelsteine, die strahlten im hellen Glanz. Der Rosenkranz und der Mantel waren hellblau und das Kleid weiß.

Die Gottesmutter spricht heute: Ich, eure liebste Himmlische Mutter, spreche heute durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt im Willen des Vaters und im Willen des gesamten Himmels. Die Worte, die sie spricht, sind nicht ihre Worte, sie sind Worte des Himmels.

Meine geliebten Kinder, Meine geliebte kleine Schar, Ich, die Gottesmutter, spreche heute zu euch. Mein Herz wurde mit sieben Schwertern durchbohrt. Könnt ihr euch vorstellen, was das heißt, für die ganze Menschheit so zu leiden und Meinen einzigen Sohn, den Sohn Gottes, an sie abzugeben, um Ihn leiden zu sehen, – leiden im höchsten Maße bis zum Kreuz? Nie hat Mein Leiden aufgehört auf der Erde. Doch Ich hatte die Zuversicht, dass Ich zum Kreuz gehen konnte, dass Ich aus Liebe alles erleiden konnte, – aus Liebe zum Kreuz und aus Liebe zum Dreieinigen Gott. Die Liebe ist dadurch in Meinem Herzen gewachsen. Ich durfte die Liebe im höchsten Maße empfangen als Unbefleckt Empfangene Mutter Gottes.

Und diese Mutter spricht heute zu euch, Meine geliebten Kinder. Ich möchte euch formen in den Tugenden, damit auch eure Liebe größer werde, – größer hin zum Kreuz. Denn wenn ihr das Kreuz liebt und lieben lernt, so wird euer Leben leichter, dann beginnt ihr euer Kreuz aus Liebe anzunehmen, – leiden aus Liebe, aber nicht das gleiche Leiden wie Ich es erleiden musste, sondern das Kreuz anzunehmen und zu lieben, wie es für euch bestimmt ist und es nicht abzuwehren. Dieses, Meine Kinder, könnt ihr nur, wenn ihr lernt, aus Liebe zu leiden. Ich ströme immer wieder große Gnaden in eure Herzen ein, damit durch diese Gnaden eure Liebe wächst, damit sie reifer wird und damit sie zu einer Liebesflamme erglüht.

Liebe Kinder, liebe Auserwählte, eure liebste Mama weiß um eure Leiden. Kommt doch zu Mir. Ich darf euch stärken und mit Gnaden überschütten, denn Ich bin die Aller Gnaden Vermittlerin, – auch die Miterlöserin, denn Ich bin diesen Kreuzweg bis zum Kreuz nach Golgotha mitgegangen. Alle Leiden habe Ich mit durchlitten. Könnt ihr euch das jemals vorstellen, dass ein Mensch diesen Leidensweg mitgehen könnte? Nein. Es wäre nicht möglich. Ich war ausersehen, um für die Menschheit mit zu leiden.

Darum bitte Ich euch, kommt zur liebsten Himmlischen Mama. Sie wird euch das Kreuz erleichtern, denn Ich komme mit einer großen Liebe zu euch, – mit einer Himmlischen Liebe und diese möchte Ich in eure Herzen tiefer einfließen lassen, denn, wie ihr wisst, wird das große Geschehen bald kommen. Dazu ist es für euch erforderlich, dass ihr euch zunächst im höchsten Maße geliebt fühlt und aus dieser Liebe die Göttliche Liebe heranwächst. Dann könnt ihr eure Leiden und die Leiden, die von euch in der letzten Zeit verlangt werden, in der Göttlichen Liebe ertragen, nicht mit eurer menschlichen Kraft, sondern mit Göttlicher Kraft. Sie wird stärker werden, denn die Liebe wird größer.

Wenn ihr alles an den Himmlischen Vater abgebt und euch nicht beklagt über das, was ihr erleiden müsst, dann wird sie größer werden, dann ist eure Wirkungskraft zu Ende, dann wollt ihr selbst nichts mehr tun, sondern euch ganz dem Himmlischen Vater hingeben. Er kann für euch dieses Kreuz zulassen, das für euch bestimmt ist und ihr werdet es dankbar annehmen. Ja, ihr werdet zur Kreuzesliebe heranwachsen und dieses Kreuz umfangen können. Das bedeutet, die größte Liebe in euren Herzen zu haben.

Und dafür möchte Ich sorgen, Meine geliebten Kinder, weil Ich euch vorangegangen bin mit diesen sieben Schwertern im Herzen. Ich weiß um all eure Leiden, um all eure Schmerzen. Niemals werdet ihr dieses Leid allein tragen müssen. Sagt nicht: "Ich werde allein damit fertig." Nein, das könnt ihr nicht, denn, wie ihr wisst, bleibt ihr ein Nichts, ein Nichts, das der Himmlische Vater erwählt hat. Könnt ihr dann etwas aus euch vollbringen? Nein, nichts könnt ihr vollbringen, gar nichts. Alles bestimmt der Himmlische Vater für euch und alles liegt in Seiner Vorsehung. Ihr könnt nichts voraus bestimmen. Ihr könnt nichts voraus sehen. Alles aus Liebe ertragen und alles annehmen, was der Himmlische Vater in weiser Voraussicht zulässt, ist Liebe im höchsten Maße, die bis zur Feindesliebe geht. Dann könnt ihr aus Liebe für eure Feinde euer Leben hingeben oder für eure Freunde.

"Euer Leben ist nicht wichtig. Ich habe euer Leben in der Hand", sagt der Himmlische Vater zu euch. Er sagt zu euch: "Ich sende euch, nicht ihr seid die Gesandten durch eure Kraft." Das bedeutet etwas ganz anderes, als ihr es euch vorstellen könnt. Beginnt nicht, alles erklären zu wollen. Beginnt nicht, euch zu rechtfertigen. Ihr seid fehlbar und bleibt in der Unvollkommenheit.

Alles ist Gnade. Nehmt ständig die Gnaden an. Gnadenströme überströmen euch in der Heiligen Opfermesse. Dort werden euch die größten Gnaden überschütten. Nehmt sie an und glaubt daran! Und wenn ihr den Menschen begegnet, so denkt daran, Ich segne sie in euch und durch euch. Weil ihr die Gnaden empfangen habt, dürft ihr sie weitergeben. Bleibt mit der Übernatur verbunden und erklärt euch nicht Dinge menschlich. Nur in der Übernatur könnt ihr sie verstehen und erkennen lernen.

Ihr bleibt ein Nichts. Sagt euch das immer wieder, damit der Stolz nicht in euch heranwächst. Der Stolz ist vom Bösen und die Selbstsicherheit, die ihr meint, ist auch vom Bösen. Ihr bleibt klein. Ihr bleibt kleine Kinder in der Demut. Diese Demut soll euch zur Liebe führen, zur größten Liebe, – zum Kreuz.

Und nun segnet euch eure Himmlische Mama mit allen Engeln und Heiligen, mit der Übernatur, denn sie ist bei euch, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ihr werdet geliebt! Bleibt in der Liebe und lebt die Liebe! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^