Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 27. September 2009

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Viele Engelscharen sind während der Heiligen Opfermesse hineingezogen und haben um den Altar kniend angebetet. Auch um den Marienaltar waren Scharen von Engeln anwesend. Die Gottesmutter, der Heilige Josef, der Heilige Pater Pio, besonders das Bild des Himmlischen Vaters waren in goldenes Licht getaucht.

Der Himmlische Vater spricht jetzt in diesem Augenblick: Ich, der Himmlische Vater, spreche durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht nur Worte, die aus Mir kommen. Sie liegt in der vollen Wahrheit.

Meine geliebten Kinder, Meine kleine Schar, Meine übrig gebliebene kleine Schar, die ihr diesen Kalvarienberg bis zur Spitze des Berges Golgotha beschreiten wollt. Ich möchte Mich bei euch bedanken, dass ihr diesen Weg in der Nachfolge Meines Sohnes gehen wollt. Ihr seid in festen Händen. Ich, der Himmlische Vater, habe euch an die Hand genommen und führe euch weiterhin. Dich, Meine Kleine, habe Ich heute besonders gestärkt. Du hast Tränen der Rührung vergießen müssen, weil Ich dich besonders berühren musste, – weil Ich dir heute besondere Stärken gegeben habe.

Meine geliebte Kleine, schaue vorwärts! Dein Himmlischer Vater nimmt dich an die Hand. Ich führe dich sicher. Du brauchst keine menschlichen Ängste erleiden. Du liegst in der Göttlichen Kraft. Während des Heiligen Opfermahls habe Ich deine rechte Hand ergriffen und die Gottesmutter die linke Hand. Dies durftest du in der Ekstase schauen. Ja, der Weg wird steiniger, Meine Kleine. Es wird von dir viel verlangt. Du hast diese große Aufgabe der Heiligen Eucharistie bekommen und die Aufgabe der Priester. Du wirst Meine Worte weiterhin verkünden können, wenn du den schweren Weg gehst. Du hast Mir deinen Willen übergeben. Sage noch einmal zu Mir, geliebte Kleine: "Ja Vater, deinen Weg will ich weiterhin beschreiten."

Ja, Vater, ich gehe deinen Weg weiterhin mit und sollte es auch mein Leben kosten. Ich bin bereit! (Anmerkung: Anne weint vor Rührung.)

Der Himmlische Vater spricht: Ja, Meine geliebte kleine Schar, auch euch werde ich weiterhin an die Hand nehmen, weil ihr diesen Weg mitgeht, weil ihr euch bereit erklärt. Es liegt über eurem Fassungsvermögen. Nichts werdet ihr ergründen. Dies habe Ich euch bereits mehrere Male mitgeteilt. Dieses alles liegt in Meinem großen Mysterium. Ihr werdet es nicht verstehen und ihr sollt es auch nicht ergründen. Ich, der Himmlische Vater, bin eure Sicherheit. Dort werdet ihr nicht fehl gehen, denn Ich führe und leite euch, und eure Himmlische Mutter ist weiterhin fürsorglich um euch bemüht. Auch sie ergreift eure Hand und wird sie nicht loslassen.

Ja, Meine geliebte kleine Schar, diesen Weg zum Gericht, um diesen Brief dort ungeöffnet zurückzugeben, habt ihr nur in Meinem Willen getan und tun können. Es war euch unbegreiflich und schwer. Ihr konntet Mich, euren geliebten Vater, nicht verstehen. Aus Dank, dass ihr Meinen Willen getan habt, habe Ich euch zweimal die Himmlischen Düfte geschenkt. Daran konntet ihr Meine Wegweisung erkennen. Habt keine Angst vor dem weltlichen Gericht. Nur das ewige Gericht ist für euch wichtig, – für euch alle, Meine Geliebten.

Niemals wird der Himmlische Vater etwas tun, um die Menschen bewusst leiden zu lassen. Nein, immer ist Liebe im Vordergrund, – immer die Göttliche Liebe. Und so segne Ich euch nun, Meine geliebte kleine Schar, Meine Kinder, Meine opferbereiten Kinder, in der Liebe, in der Sehnsucht und in der Treue, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Gelobt und gepriesen sei das Allerheiligste Altarssakrament von nun an bis in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^