Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 25. Dezember 2009

Hochfest der Geburt Jesu Christi.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göttingen durch Sein Werkzeug, Kind und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Viele Engelscharen kamen mit dem Priester zu Beginn des Heiligen Opfermahles hineingezogen. Sie sangen Gloria in excélsis Deo. Der gesamte Raum, die geheiligte Hauskapelle, wurde mit Gnaden erfüllt. Diese Gnadenstrahlen strömten aus in alle vier Himmelrichtungen. Der ganze sakrale Raum flimmerte in der Göttlichen Atmosphäre vor Heiligkeit. Alles war in Gold getaucht. Besonders das Jesuskind funkelte und strahlte und aus Seinem kleinen Herzlein, auf das Es zeigte, kamen Gnadenstrahlen in Gold, Silber und Rot. Die Gottesmutter und der Heilige Josef beteten das Jesuskind kniend an. Der gesamte Marienaltar war hell erleuchtet und kleine goldene Sternchen fielen auf das Jesuskind herab. Es hob die Ärmchen und dankte dem Himmlischen Vater.

Der Himmlische Vater spricht jetzt: Ich, der Himmlische Vater, spreche in diesem Augenblick durch Mein demütiges, gehorsames und williges Werkzeug, Kind und Tochter Anne. Sie liegt ganz in Meinem Willen und erfüllt Meinen Himmlischen Plan.

Meine geliebten Auserwählten, Meine geliebte kleine Schar nah und fern, ihr befindet euch heute in einer Heiligkeit, die ihr nicht ergründen könnt. Diese Gnaden werden auf euch in reichlichem Maße überfließen. Sie kommen vom Jesuskind in der Krippe. Die Gottesmutter, die aller Gnaden Vermittlerin, wird auch in voller Fülle diese Gnaden über euch ausgießen. Sie strömen vermehrt in eure Herzen ein.

Heute habt ihr den ersten Weihnachtstag, den Festtag, in einer puren Heiligkeit gefeiert. Das Heilige Tridentinische Opfermahl, Mein Opfermahl, wurde in voller Stärke und Göttlichkeit gefeiert. Von dieser Göttlichkeit wurdet ihr überströmt. Darum diese Heiligkeit in diesem Raum. Alles glänzte vor äußerer und innerer Reinheit. Alles war festlich geschmückt. Besonders, Meine Kinder, habe Ich euch überschüttet mit Geschenken.

Waren nicht diese neu vergoldeten Kanontafeln ein Geschenk von Mir? Hast du sie nicht, liebster Priestersohn, zum rechten Zeitpunkt erhalten? Sie konnten nur von deinem Himmlischen Vater zugesandt werden. Habt ihr nicht diesen Lilien- und Rosenstrauß von Mir bekommen, der auf dem Marienaltar duftet und strahlt. Die Lilien verströmen den Lilienduft, die Rosen den Rosenduft. Meine Kleine, du hast diesen Duft oftmals während des Heiligen Opfermahls erleben dürfen. Auch den Weihrauchduft durftest du bekommen. Es war der Himmlische Duft, obwohl auch der Weihrauch zu dieser Heiligen Opfermesse dazugehörte. Alles, Meine Kinder, war Vorsehung. Alles strahlte in übernatürlichem Licht.

Du, Meine Kleine, hast alles erleben dürfen: Den Jubel der Engel, das Alleluja, das Kyrie, das Sanctus und das Agnus Dei haben die Engel gesungen. Engelscharen waren in diesem Raum anwesend und beteten kniend die Heiligkeit an. Rund um das Jesuskind in der Krippe waren Engel geschart und knieten nieder und beteten an.

Ihr, Meine Geliebten, wurdet reichlich beschenkt. Vieles habt ihr in dieser Zeit leisten müssen. Ihr konntet es nur erfüllen in Göttlicher Sicht. Menschlich wäret ihr nicht bereit gewesen, dieses tun zu können. Es wurde göttliche Kraft in euch hinein gegeben. In dieser Göttlichen Kraft befindet ihr euch jetzt. Auf Hochglanz habt ihr zwei Wohnungen bringen können. In festlichem Glanz erstrahlt nun alles, weil Ich, das Göttliche Kind, eingekehrt bin, weil Ich in eure Herzen hinein gezogen bin, strahlt diese Göttlichkeit aus euch hinaus. Welch ein Jubel, welch eine Freude! Ihr möchtet diese Freude hinausschreien, weil sie alles menschliche Begreifen übersteigt. Dieser Jubel wird andauern, weil ihr von dieser Kirche, die jetzt noch besteht, getrennt wurdet. Die Mauer wurde dicker. Die Absperrung war da. Nichts Unheiliges konnte in diese geheiligte Kapelle hinein dringen. Immer tiefer wird dieser Glaube in euch werden. Er wird wachsen und reifen. Und euch kann nichts mehr, was im Menschlichen geschieht, verletzen. Es wird keine Verletzbarkeit in euch sein können, wenn das große Wunder geschieht.

Auf dieses Wunder für euch und das Geschehen für die Welt werdet ihr vorbereitet, Meine geliebten Kinder. Alles wird Heiligkeit sein, alles wird in der Reinheit, in der Vorsehung geschehen. Nichts, Meine Kinder, nichts werdet ihr mehr verstehen. Aus euch werden Worte dringen, die nicht von euch sind. In euch und durch euch werden wahre Wunder geschehen, was ihr euch als Menschen nicht erklären könnt, auch nicht als Geschöpf Gottes. Es wird alles übersteigen, weil Ich es so will und Ich es für euch vorgesehen habe. Lichter und lichter wird alles strahlen, alles, was euch umgibt. In euren Wohnungen ist Heiligkeit, – pure Heiligkeit. Alles wird vorgesehen werden nach Himmlischem Plan. Der Himmlische Vater wird alles durch euch richten. Was in der Welt geschieht wird nicht an euch herankommen. Habt keine Ängste, sondern vertraut und lebt in dieser Heiligkeit, die alles umgibt. Dankbarkeit, Freude und Jubel wird in euren Herzen sein, denn das kleine Jesuskind hat Wohnung in euch genommen und will angebetet werden.

Es freut sich in euch, dass ihr den Plan des Himmlischen Vaters, Meinen Plan in der Gänze erfüllt habt. Jeden Schritt seid ihr, obwohl es für euch unergründlich war, mitgegangen. Und so wird es weiterhin geschehen. Glaubt und vertraut, dass eure Herzen sprechen werden, dass man an euch ablesen kann, dass man eure Standfestigkeit bewundert und dass dieses Heilige Opfermahl in der ganzen Welt sich verbreiten wird, weil es Mein Wunsch und Mein Plan ist. Ich bin der Allgewaltige Gott und Ich herrsche in Meiner Kirche, – in Meiner Welt.

Meine Geliebten, für euch habe Ich in dieser Weihnachtszeit sehr viel vorgesehen, denn eure Herzen werden von dieser Heiligkeit erfüllt werden, vom Jubel, von der Freude und von der Dankbarkeit, denn das kleine Jesulein wurde in euren Herzen geboren und wirkt durch euch. Werdet kleiner und kleiner! Der Egoismus wird von euch schwinden. Nicht durch euch, Meine Kinder, sondern die tiefe Gnade, die die Gottesmutter für euch erbeten wird, wird euch durchdringen und eure Herzen werden jubeln, weil ihr das Göttliche erlebt, und weil die Welt sich immer mehr von euch distanziert. Es muss so sein, Meine Kinder. Diese Heiligkeit könntet ihr in dieser Welt nicht ertragen, weil um euch das Chaos größer werden wird. Doch Meine geliebte Mutter wartet auf den Sieg, den Sieg an Ihrer Stätte in Wigratzbad. Noch tobt der Böse in voller Stärke und voller Macht. Noch lasse Ich, der Himmlische Vater, es zu, – noch, Meine Kinder. Doch bald wird er diese Macht nicht mehr haben, denn Meine liebste Mutter wird der Schlange sichtbar den Kopf zertreten und ihr, Meine Geliebten, werdet daran teilhaben.

Nicht umsonst habt ihr diese Wohnung in Wigratzbad bzw. Opfenbach vom Himmel bekommen. Es ist auch Meine Wohnung. Ich wohne darin. Ich habe dort diese Gnadenstrahlen auf euch ausgegossen. Auch in dieser Wohnung ist weiterhin Heiligkeit.

Bald werdet ihr an diese Meine Stätte reisen. Dann wird Jubel, Freude und Dankbarkeit in euch sein, dass ihr alles im Göttlichen Willen und Göttlicher Stärke überstanden habt. Noch ist es nicht so weit, Meine Kinder. Wartet in Geduld und liebt das kleine Jesuskind mehr und mehr. Es wartet auf euer Ja und auf euren inneren Jubel.

Meine Kirche wird weiterhin in der Zerstörung bleiben und noch mehr zerstört werden. Doch viele Menschen werden sich zu euch bekennen, – zum Willen Meines Sohnes. Sie werden in der Nachfolge Meines Sohnes diesen hohen Berg auch erklimmen wollen, da ihr diese Standfestigkeit habt, viele mitzuziehen durch eure Festigkeit, durch eure Liebe, die in euch ist. Mit Liebe, mit Göttlicher Liebe, werdet ihr sie überschütten. Sie werden erkennen, das ist die Wahrheit, nichts als die Wahrheit. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben und Ich weise euch, auf dem rechten Weg weiterhin zu gehen. Herrlichkeit, Friede und Freude wünscht euch der ganze Himmel. Die Weihnachtsfreude soll in euch sein und in euch jubeln.

Nun, Meine Kinder, segnet euch der gesamte Himmel, besonders das geliebte kleine Jesulein in der Krippe – wie es euch anstrahlt mit Seinen kleinen Äuglein und die Hände zu euch bewegt, um euch zu segnen, um euch zu lieben, um euch zu liebkosen. Lasst diese Liebkosung zu. Es wird eure Herzen berühren und die Liebe verstärken, die dort in euren Herzen regiert. Es segnet euch nun der Dreieinige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen. Lebet die Liebe und genießt diese Weihnachtsfreuden, die in eure Herzen immer mehr eindringen werden. Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^