Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Mittwoch, 17. Februar 2010

Aschermittwoch. Vigil für das ungeborene Leben.

Die Gottesmutter spricht nach dem Sühnegang und der Anbetung des Allerheiligsten durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Engelscharen waren während der Heiligen Opfermesse anwesend. Sie zogen auch von außen hinein zur Gottesmutter. Voran zogen die drei Erzengel mit goldenen Flügeln und in weißen Gewändern. Dann kamen die kleinen Seelchen umgeben von den Engeln. Sie zogen zur Gottesmutter und knieten nieder. Ein breiter Gnadenstrahl flutete vom Kleinen König der Liebe und von der Gottesmutter zum Jesuskind. Alles war in helles Licht getaucht.

Die Engel begleiteten uns auf diesem Sühneweg. Sie kreisten uns dieses Mal vollkommen ein. Die kleinen Seelchen waren geschmückt mit kleinen weißen Kränzchen verziert mit Perlen und Diamanten. Sie hielten ihre Taufkerzen in den Händchen. Die Gottesmutter zog voran als Guadalupe- und als Fatima-Madonna und auch als Dreimal Wunderbare.

Die Gottesmutter wird als Guadalupe-Madonna sprechen: Ich, eure liebste Gottesmutter, spreche heute als Guadalupe-Madonna zu euch, Meine geliebten Kinder. Ich spreche durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt im Willen des Himmlischen Vaters und erfüllt nur Seine Wünsche.

Meine geliebten Kinder, Meine Auserwählten und Meine geliebten Mütter, heute sind Meine Auserwählten diesen Sühnegang gegangen. Ich habe sie begleitet und beschützt. Ein 40-stündiges Gebet ging bei euch voraus, Meine Auserwählten. Der Himmel möchte euch danken für diese Sühne, die ihr in diesen Stunden geleistet habt für die Priester, für Meine geliebten Priestersöhne, die nicht in der Wahrheit liegen und nicht diesen Sühneweg mit beschreiten.

Meine geliebten Mütter, zunächst möchte Ich euch wieder ansprechen: Kommt zu Mir mit diesem großen Leid, wenn ihr euer Kind habt töten lassen. Ihr könnt nur noch zu einer bußfertigen Reue finden und dann das Heilige Bußsakrament empfangen. Es wird euch ganz und gar vergeben. Doch kommt, Meine Kinder, kommt zu Meinem Unbefleckten Herzen und Es wird euch zurückführen zu Meinem Sohn Jesus Christus in der Dreieinigkeit. Wie sehr muss eure geliebte Mutter leiden unter diesem ewigen Morden in den Abtreibungskliniken. Ich möchte als Mutter des Himmels, dass dieses Morden aufhört.

Meine Ärzte, erinnert euch daran, jedes Kind ist ein Geschöpf. Es soll die Welt erblicken. Wer ist der Schöpfer dieses Kindes? Nur der Dreifaltige Gott. Und ihr habt es getötet und mordet weiterhin. Hört auf damit, damit nicht noch Schlimmeres über die Erde kommen wird!

Heute feiert ihr den Tag des Aschermittwochs. Was heißt das, Meine geliebten Auserwählten? Ihr seid Staub der Erde und werdet wieder zu Staub, d. h. ihr seid ein Nichts. Bereut eure Sünden des vergangenen Jahres, damit ihr diese Fastenzeit mit reuigem Herzen begehen könnt. Bereut all eure Sünden in einer ganz tiefen innerlichen Herzensreue. Sie soll euch die ganze Fastenzeit begleiten. Schaut auf das Kreuz Meines geliebten Sohnes. Nehmt euer Kreuz willig auf euch in dieser sechswöchigen Fastenzeit. Nehmt es willig an und beklagt euch nicht über eure Schmerzen, Krankheiten und Anfeindungen. Ja, auch Verspottungen werden über euch kommen. Doch Ich, eure liebste Mutter, weiß um euer Leid. Ich werde euch begleiten, und Ich darf euch führen, leiten und formen. Kommt alle an Mein mütterliches Unbeflecktes Herz. Es wird euch Trost zuführen in dieser Zeit, denn auch ihr benötigt jetzt diesen Trost.

Die Leidenszeit hat begonnen für euch, Meine Geliebten. Meine Kleine hat es heute zu spüren bekommen. Es ist Sühne, Meine Kleine! Es ist Sühne! Du wirst es ertragen und du wirst dein Kreuz annehmen, so, wie der Himmlische Vater es will.

Meine geliebten Auserwählten, Meine Gläubigen, nehmt auch ihr euer eigenes Kreuz an. Es ist nicht das Kreuz des anderen, sondern euer Kreuz. Schmälert es nicht, indem ihr eure Schuld auf andere werft, sondern gedenkt eurer eigenen Schuld. Wenn ihr Mir eure Kinder abgebt, ganz und gar, dann darf Ich sie führen. Ich darf sie an Mein Unbeflecktes Herz drücken und sie werden befreit von ihrer Last.

Geliebte Mütter, schaut immer wieder auf dieses Unbefleckte Herz. Kommt unter Meinen beschützenden Mantel! Dort werdet ihr die Geborgenheit finden, und ihr werdet weiterhin euren Leidensweg beschreiten können, – in der Sühne, im Opfer und im Gebet. Harrt aus, Meine Kleinen! Es ist die Zeit der Sühne. Sühnt besonders für Meine Priestersöhne, denn das ist Mein größtes Leid. Danach kommt sofort dieses Leiden um das ungeborene Leben und das Leid um die Mütter, die ihr eigenes Kind gemordet haben. Bevor ihr dies tun wollt, Meine geliebten Mütter, kommt erst an Mein Herz. Schaut auf die Reinheit Meines Herzens. Seid ihr dann noch bereit, dieses tun zu wollen? Nein! Ihr könnt es nicht. Auch ihr wollt den Schutz eurer liebsten Mutter. Auch ihr wollt die Geborgenheit empfinden, und ihr werdet sie empfinden. Ich werde dafür sorgen, dass ihr zu einer völligen Umkehr kommen könnt, dass ihr all eure Sünden bereut und nie wieder diese Tat begeht, denn Ich liebe euch grenzenlos, Meine Geliebten.

Und jetzt segne Ich euch. Vorher möchte Ich mich noch bedanken für diese Sühne, für diese Vigil. Wie viele kleine Seelchen habt ihr gerettet! Meine Kleine hat sie in den Himmel einziehen sehen dürfen mit der großen Engelschar. Sie bedanken sich bei euch.

Es segnet euch nun eure liebste Mutter, eure Königin vom Sieg, mit allen Engeln und auch mit allen Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt im tiefen Vertrauen! Glaubt an die Liebe und lebt die Liebe! Seid wachsam, denn der Böse will euch ergreifen und abtrennen von der Wahrheit! Seid wachsam! Ich schütze euch.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^