Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 21. Februar 2010

1. Fastensonntag.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse und der Aussetzung des Allerheiligsten Altarssakramentes durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wiederum zogen große Engelscharen während des Heiligen Messopfers von vorne und von hinten in diese Hauskapelle. Sie wurde hell erleuchtet. Die Luft war von kleinen silbernen Streifen und Goldsternchen durchflutet. Das sollte heiligmäßige Atmosphäre vermitteln. Es wurde ein breiter Gnadenstrahl in dunkelrot und silber vom Herzen der Gottesmutter ausgehend zum Herzen des Jesuskindes gesandt. Vom Kleinen König der Liebe ging ebenfalls ein breiter Gnadenstrahl zum Jesuskind – von Herz zu Herz. Die Pieta wurde hell erleuchtet, vor allen Dingen der Heiland auf dem Schoß der Gottesmutter. Der Heilige Erzengel Michael schlug wieder sein Schwert in alle vier Himmelsrichtungen. Der Himmlische Vater auf dem Bild segnete uns.

Ich, der Himmlische Vater, werde sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt an diesem 1. Fastensonntag durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht nur Worte, die aus Mir kommen.

Meine geliebten Kinder, Meine Auserwählten, Meine Gläubigen, heute, an diesem 1. Fastensonntag, möchte Ich euch besondere Gnaden schenken. Fastenzeit bedeutet Gnadenzeit. Die Gnaden werden auch in dieser Zeit reichlich fließen. Fasten bedeutet auch, in eurem Herzen eine tiefe Reue zu empfinden über eure Sünden. Dann könnt ihr diesen Leidensweg und diesen Kreuzweg sicher gehen. Mein Sohn, Jesus Christus, ist euch diesen Weg voraus gegangen in der 40-tägigen Fastenzeit.

Ja, Meine Kinder, auch ihr seid bereit, zu fasten. Auch ihr habt den Willen, dieses tun zu wollen. Was bedeutet das, dass Mein Sohn Jesus Christus sogar versucht wurde? Es bedeutet, dass eine Fastenzeit vorausgegangen war. Sein Körper war geschwächt. Darum war diese Versuchung auch für Meinen Sohn sehr beschwerlich. Doch Er hat dies auf sich genommen für euch, Meine Geliebten, damit ihr erkennt: Auch ihr könnt versucht werden.

Bedenkt immer, dass der Böse wie ein brüllender Löwe umhergeht und alles verschlingen möchte. Seid wachsam, Meine Geliebten! Stärkt euch immer wieder in diesem Heiligen Opfermahl. Stärkt euch auch zu Hause im Gebet und in der Sühne. Es sind Stärken für euch, da ihr euch mit dem Himmel verbindet. So hat der Böse keinen Zugriff, um euch zu schaden. Zwar werdet ihr versucht, aber ihr erliegt nicht der Versuchung. Und das ist ganz wichtig auch für euch, Meine geliebten Gläubigen. Ihr werdet der Versuchung nicht erliegen.

Wie viele Weisungen habe Ich euch in der letzten Zeit gegeben. Ihr sollt diesen Botschaften genauestens Folge leisten. Ihr sollt sie in der Demut und in der Reue lesen und in euch eingehen lassen. Es ist wichtig für euch, besonders für euch Gläubige, da ihr bisher in der Modernistik geführt wurdet. Wenn ihr den Willen habt, Meinem Sohne zu folgen, so wird es geschehen und ihr werdet es schaffen. Glaubt ihr nicht, dass ihr mit allen Engeln und vor allen Dingen mit eurer liebsten Mutter die göttliche Stärke erfahren dürft? Sie wird in euch einfließen. Nicht nur die Liebe, auch die Göttliche Stärke.

Meine Geliebten, viele Versuchungen sind an euch herangetreten. Ihr habt sie bestanden, weil ihr Mir den Gehorsam geleistet habt und weil Ich euch in einem tiefen Glauben unterrichtet habe. Und ihr seid nicht abgeirrt, im Gegenteil, ihr habt Meine Worte und Botschaften in euch aufgenommen. Immer wieder habe Ich euch dadurch gestärkt.

Wie viele Ekstasen hat Meine Kleine in der letzten Zeit für euch kommentiert, für euch, Meine geliebten Auserwählten. Habt ihr diese Weisungen vernommen wie eindringlich sie für euch waren? Haben sie euch nicht immer wieder gestärkt und zur Vorsicht gerufen? Immer wieder waren es auch Warnungen für euch, wenn ihr nicht genau wusstet, welchen Weg ihr jetzt gehen müsst. Dann habe Ich euch die Erkenntnis geschenkt. Und ihr habt sie angenommen und habt Meinem Willen und Plan entsprochen. Dafür danke Ich euch.

Die Liebe, habe Ich gesagt, Meine Geliebten, ist das Größte. Und diese Liebe wird in euren Herzen stärker. Die liebe Gottesmutter, eure Mutter, sorgt dafür, dass diese Liebe tiefer in eure Herzen eindringen kann. Sie wird eure Herzen erleuchten. Sie möchte das Göttliche Licht hineinfließen lassen, damit es strahlt in dieser Fastenzeit, der Gnadenzeit. Wie viele Menschen warten auf Botschaften, die der Wahrheit entsprechen. Sie suchen und finden sie nicht.

Meine geliebten Gläubigen, geht nicht allem nach. Nur wer in der Heiligen Tridentinischen Opfermesse sich stärkt, der bleibt in der Wahrheit, und er erkennt die Wahrheit. Dort wird euch das Größte zuteil, das Opfer, das Opfermahl Meines Sohnes Jesus Christus, denn Mein Priester wird eins mit Meinem Sohn in dem Heiligen Opfermahl. Und das stärkt euch, Meine Geliebten. Diese Gnaden fließen täglich über euch. Ihr könnt es kaum fassen, wie viele Gnaden ihr schon erhalten habt. Weil Ich euch so sehr liebe, und weil Ich euch ausersehen habe, diese Botschaften zu verbreiten, darum empfangt ihr immer wieder in dieser Fastenzeit diese besonderen Gnaden. Nehmt sie an! Sie sind für euch erdacht. Aus Liebe schenke Ich sie euch, denn Ich bin euer liebender Vater und euer fürsorglicher Vater.

Danke, dass ihr in der vergangenen Woche diese Mariengartenweihe erneuert habt. Auch dies war ein Ja von euch an Mich. Ihr seid Vater-Kinder und kommt zu Mir, weil ihr euch mit Mir und mit Meinem Willen verbindet. Ihr sagt stets wieder Ja. Auch in den Schwierigkeiten kommt ihr zu Mir und auch in den Freuden. Sagt immer wieder: "Ja, liebster Vater, Du schenkst uns alles, Du bist alles für uns und Du bist immer für uns da. Wir richten uns nach Deinem Plan und Deinem Willen. Du schenkst uns Dein Herz. Wir verbinden uns mit Deinem Herzen und unser Herz wird hell und strahlend, denn Du bist die Liebe, die väterliche Liebe, die Du über uns ausgießt."

Geliebte Kinder, geliebte Vater-Kinder, alle sollt ihr zu Mir kommen. Wenn Ich euch führe und leite, so spürt ihr, ihr geht an Meiner Hand und ihr bekommt Festigkeit und Sicherheit auf euren Wegen. Ihr sollt es lernen, dass nichts aus euch kommt, sondern alles aus Mir, aus der Göttlichen Kraft, aus der Liebe, der Göttlichen Liebe.

Und nun segne Ich euch heute an diesem Sonntag, mit all der Göttlichen Kraft, mit all der Göttlichen Liebe, mit eurer liebsten Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, besonders auch heute mit dem Kleinen König der Liebe und dem Jesuskind, in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ihr werdet geliebt und seid geliebte Vater-Kinder. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^