Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 16. Mai 2010

Sonntag in der Festwoche von Christi Himmelfahrt.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse und der Aussetzung des Allerheiligsten in Opfenbach/Göritz im Allgäu durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Große Engelscharen zogen schon während des Rosenkranzgebetes und noch mehr während der Heiligen Opfermesse in diese Hauskapelle hinein. Sie knieten rund um den Tabernakel und beteten das Allerheiligste an. Sie knieten auch vor der Herz-Jesu-Statue und vor der Gottesmutter, während Ihr Zwölfsternekranz hell leuchtete. Der Kleine König der Liebe sandte wieder Seine Strahlen zum Jesuskind.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht nur Worte, die aus Mir kommen. Nichts ist aus ihr.

Meine Geliebten und Auserwählten, Meine geliebten Vaterkinder, ja, immer wieder nenne Ich euch Vaterkinder. Tiefer möchte Ich euch führen durch Meinen Sohn, der in den Himmel aufgefahren ist und nun bei Seinem Vater weilt und euch diesen Heiligen Geist, den Tröster, senden wird.

Bereits habt ihr die Novene begonnen. Nur noch ein paar Tage, dann begeht ihr dieses große Fest, das Pfingstfest. Und der Heilige Geist wird in euch sein und euch alles lehren, was Ich euch gesagt habe. Ihr werdet bereit sein, diesen Heiligen Geist auch auf andere kommen zu lassen, durch eure Worte, durch eure Ausstrahlung.

Meine Geliebten, der Heilige Geist, der Tröster, ist etwas ganz Besonderes für euch. Einmal tröstet Er euch und einmal erleuchtet Er euch. Die Erkenntnis wird mehr und mehr in eure Herzen kommen und die Liebe Gottes wird auch tiefer in eure Herzen hineinströmen. Unsere liebe Gottesmutter, eure Mutter und Königin vom Sieg, wird diese Liebe tiefer in euch hineinfließen lassen, und Sie wird euch viele Engel herabbitten. Eine große Schar wird euch umgeben.

Ich bitte euch, Meine geliebten Vaterkinder, geht weiterhin diesen Sühnegang zu diesem Wallfahrtsort Wigratzbad. Gestern habt ihr dieses exorzierte Weihwasser ausgesprengt. Ja, es war wichtig, denn Ich habe es euch zu erkennen gegeben.

Täglich besucht ihr auch Meine Heilige Antonie und den Heiligen Pater Johannes und den Heiligen Pater Pio, Meinen Geliebten, der sich in Meiner Herrlichkeit befindet. Auch ihn sucht ihr auf. Er wird euch viele Gnaden vom Himmel erbitten dürfen. Er schaut auf euch, – besonders auf dich, Meinen geliebten Priestersohn. Du wirst viele Gnaden von ihm erhalten, die er nicht nur von Mir, sondern auch von der lieben Gottesmutter erbitten wird, denn hier ist Ihr Ort, der Gnadenort, der Unbefleckt Empfangenen Mutter und Königin vom Sieg. Unter diesem Namen wird Sie hier verehrt. Und sie wird siegen, Meine geliebten Vaterkinder, – ganz sicher!

Noch eine kleine Weile möchte Ich euch sagen und dann wird dieses Geschehen kommen, – der große Sieg. Mein Sohn Jesus Christus wird mit der Mutter und Königin vom Sieg hier in Wigratzbad erscheinen. Ihr sollt euch auf diesen Tag freuen. Macht euch bereit! Öffnet eure Herzen, denn diese Liebe wird in euch hineinströmen! Die Liebe ist das Allerwichtigste, Meine Geliebten von Nah und Fern. Auch in euch soll dieser Tröster, der Heilige Geist einströmen, – an diesem besonderen Pfingstfest. Auch euch möchte Ich sagen: Bereitet euch vor und seid verfügbar für diesen Heiligen Geist, den Tröster. Er wird euch besondere Kraft schenken.

Und diese Kraft, Meine Geliebten und Auserwählten, benötigt ihr für die kommende Zeit. Macht euch bereit! Die Zeit ist da! – die Zeit der Liebe, die Zeit des Kommens, die Zeit des Geschehens. Noch bleibt hier an diesem Ort, Meine Geliebten, denn es ist immer noch erforderlich. Meine geliebte Mutter wird auf der Sühnekirche recht bald mit Ihrem Bräutigam, dem Heiligen Josef und dem Heiligen Erzengel Michael für dich, Meine Kleine, sichtbar erscheinen. Du wirst es weitersagen. Sie, Meine geliebte Mutter, wird hier die Regentschaft haben. Sie wird der Schlange den Kopf zertreten, – mit euch, Meine geliebten Marienkinder.

Für dich, Meine Kleine, hat nun die große Sühne begonnen, – das Sühneleid. Ein wenig traurig bist du darüber und ein wenig erschrocken. Es muss sein, Meine Geliebte. Du wirst gestützt. Schaut auf Meine Leidende, Meine geliebte Gruppe und stützt sie. Lasst sie nicht allein, denn ihr Leid wird fast unerträglich sein. Sie selbst hat Mir ihre Bereitschaft erneut erklärt und auch, dass sie diesen Sühnegang gehen will für die Neue Kirche. Mein Sohn Jesus Christus wird diese Kirche vorbereiten, – diese Neue Kirche. Es wird nicht einfach sein, denn ihr wisst, Meine Geliebten, dieses Chaos in den Pfarreien der modernistischen Kirchen nimmt augenblicklich zu. Manche meinen, es würde besser. Was wird besser, Meine Geliebten? Die Meinung der Gläubigen ist so, dass sie meinen, sie müssten in diese Kirchen hineinströmen, weil das Leid sie übermannt. In ihren Familien und überall um sie herum gibt es viel Leid und viele Sorgen. Und sie wissen nicht wohin. Wenn sie doch nur diesen Botschaften glauben würden! Wenn sie doch nur diese Liebe hätten, um sich zu informieren, dass es Meine Wahrheit gibt! Ich selbst ströme Meine Wahrheiten in die Welt hinein durchs Internet. Ich lasse sie hinein fließen.

Ja, Meine Geliebten, dort ist die Wahrheit! Ihr könnt sie erfahren und ihr könnt sie auch befolgen, wenn ihr euren Willen kundtut. Der feste Wille wird euch weiterbringen und stets werdet ihr aufwärts steigen, – aufwärts auch den Kalvarienberg hinauf. Entwickelt ihr keine Ängste, denn der Dreifaltige Gott wird in euch sein, wenn ihr eure Bereitschaft erklärt, diesen Weg in der Gänze gehen zu wollen.

Ich liebe euch, Meine Geliebten und Auserwählten, Meine Vaterkinder. Und Ich warte auf euch mit einem Herzen voller Sehnsucht, voller Liebe. Diese Liebe möchte Ich euch durch viele Gnadenströme vermitteln. Wie lange muss Ich auf euch warten? Die Dreieinigkeit möchte in euch eingehen: Vater, Sohn und Heiliger Geist, – besonders zum Pfingstfest. Es ist eine Gottheit in drei Personen. Und diese Hauskapelle ist der Dreieinigkeit geweiht. Von hier gehen besondere Gnaden aus, ja, in die ganze Welt. Das könnt ihr nicht fassen. Aber euer himmlischer und liebender Vater offenbart euch dies. Glaubt daran!

Und nun möchte Ich euch segnen, lieben, schützen und aussenden mit eurer Himmlischen Mutter, der Mutter und Königin vom Sieg, mit allen Engeln und Heiligen. Seid gesegnet in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Liebet einander, so wie Ich euch geliebt habe! Und bereitet euch vor auf dieses große Pfingstfest. Die Liebe wird euch überströmen und sie wird tief in eure Herzen eingehen. Seid bereit und harret aus! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^