Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 18. Juni 2010

Ende der Oktav des Herz-Jesu-Festes.

Jesus Christus spricht nach der Heiligen Tridentinischen Festmesse in der Hauskapelle in Göritz im Allgäu durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Opfermesse wurde mehrmals die Herz-Jesu-Statue in funkelndes dunkelrotes und goldenes Licht getaucht. Von Seinem dunkelrot erleuchteten Herzen gingen viel Strahlen aus, die auch uns einhüllten.

Jesus Christus wird sprechen: Ich, Jesus Christus, Gottes Sohn, spreche jetzt, in diesem Augenblick, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht nur Worte, die aus Mir kommen.

Geliebte Kinder, Ich, Jesus Christus, möchte euch heute diese Gnadenstrahlen von Meinem Herzen, dem Herzen Jesu, schenken. Ich werde sie hineingießen in eure Herzen, damit eure Herzen hell erleuchtet werden. Sie sollen strahlen in goldenem Licht. Darum waren auch um Mich herum diese goldenen Strahlen.

Ihr, Meine geliebten Kinder, lebt im Gehorsam gegenüber der Heiligkeit Gottes in der Dreieinigkeit. Ich danke euch für all eure Wege, die ihr bisher in der Heiligkeit beschritten habt, Mir zum Gehorsam. Dieses Herz Jesu wird euch alle Zeit den Weg weisen, denn der Weg geht über das Herz Meiner Mutter. Sie wird euch immer wieder diese Göttlichen Strahlen in eure Herzen hineinfließen lassen, damit ihr stark werdet, stark im Glauben, stark im Geiste Gottes. Immer wird Sie euch, als Braut des Heiligen Geistes, die Erkenntnis erbitten, damit ihr das Gute vom Bösen unterscheiden lernt. Nicht immer wisst ihr, Meine Kinder, was für euch gut und was für euch nicht gut ist. Manchmal geht ihr Wege der Uneinigkeit. Doch bald werdet ihr merken, dass diese Wege nicht gut waren. Ihr werdet reuig zu Meinem Heiligsten Herzen kommen, nämlich zum Bußsakrament. Dieses Sakrament ist für alle Meine Kinder wichtig.

Meine Gnadenstrahlen habe Ich auch gestern Abend ausgegossen. Diese zwei Personen, die sehr am Ende sind, die Ich, Jesus Christus, in Mein Herz einschließen werde, habe Ich sehr lieb. Ich möchte ihnen die Umkehrgnaden weiterhin schenken, wenn sie Meinen Weg in der Wahrheit gehen und befolgen. Nicht nur hören, Meine Kinder, nicht nur lesen in den Botschaften, die Ich euch schenken werde, sondern diese Botschaften befolgen. Das ist der schwerste Weg für euch alle. Dieser Weg der Heiligkeit ist steinig und schwer.

Meine Kleine, du hast es bisher immer wieder erfahren müssen. Durch deine vielen Krankheiten wirst du gestärkt. Manchmal nehme Ich dir deine Kraft und schenke dir die Göttliche Kraft. Doch du meinst, du liegst in der Ohnmacht. Siehst du nicht, wie dein Jesus Christus neben dir hergeht und dich stützt. Glaubst du, dass du dann nicht deine völlige menschliche Kraft verlieren kannst, um die Göttliche Kraft zu gewinnen? Wenn du in der Ohnmacht liegst, so wirkt Meine Göttliche Kraft.

Von deiner letzten schweren Krankheit habe Ich dich bisher nicht geheilt. Ich kann dir diese Krankheit heute nehmen und morgen gebe Ich sie dir zurück. Achte auf diese Zeichen und sei dankbar, wenn du Mein Leid mittragen darfst.

Du siehst, wie man Meine Stätte, die Stätte Meiner Mutter, verunehrt, weil man nicht an Meine Worte glaubt, weil man Mich in der Dreieinigkeit anzeigt. Wie schwer muss Ich leiden durch die vielen Menschen die Mich ablehnen hier an diesem Ort, besonders die Priester. Sie glauben nicht an die Worte Meines Vaters, an Seine Allwissenheit und an Seine Allmacht und Allgewalt in der Dreieinigkeit. Sie wird kommen, wenn man es nicht erwartet, – gerade dann, Meine Kinder. Seid bereit! Ihr werdet vorbereitet für diese Tage. Ihr werdet vorbereitet für dieses Geschehen. Niemals wird Meine Mutter und auch Ich euch allein lassen. Ihr werdet geschützt im Göttlichen Lichtkreis.

Niemand wird euch von Meinem Platz verweisen dürfen. Es ist Meine Gebetsstätte, nicht die Gebetsstätte dieses Direktors. Ich wache über diese Stätte und Meine Mutter möchte recht bald mit Ihrem Sohn Jesus Christus erscheinen. Sie bittet Mich täglich um dieses Erscheinen, weil Sie das Leid hier an dieser Stätte nicht mehr erträgt. Ihr Herz blutet und verbindet sich mit Meinem Göttlichen Herzen. Und auch Mein Herz blutet. Wenn das Herz Meiner Mutter so schwer wird, dann leidet auch Mein Herz ganz besonders.

In diesem Herz-Jesu-Monat Juni werdet ihr immer wieder die Liebe Meines Göttlichen Herzens erfahren. Ich liebe euch alle unermesslich. Immer wieder möchte Ich die Seelen an Mein Herz ziehen und sie aufmerksam machen durch viele Zeichen. Aber sie schauen nicht auf die Zeichen und glauben nicht daran, dass Ich in Meiner Allgewalt hier das Zepter bereits übernommen habe. Nicht dieser Direktor hat seine Allmacht hier und kann hier wirken, sondern Ich in Meiner Allgewalt des Himmlischen Vaters in der Dreieinigkeit wirke hier und Mein Zepter habe Ich bereits mit dem Zepter Meiner Mutter, das Ich ihr übergeben habe, verbunden.

Meine Kinder, glaubt daran, glaubt an die kommende Zeit und hofft auf Meine Barmherzigkeit. Denn wenn Ich nur Meine Gerechtigkeit walten lasse, so sind viele, viele Menschen verloren, – für immer. Sie werden niemals das Reich Gottes erben und sie werden niemals in die Ewigkeit gelangen, sondern ihre Ewigkeit ist der Abgrund, der ewige Abgrund. Sie werden für immer die Göttlichkeit nicht schauen dürfen.

Wie bitter sieht es in Meinem blutenden Herzen aus, wenn Ich diese vielen, vielen Menschen am Abgrund stehen sehe. Ich möchte alle an Mein Herz drücken. Die Sehnsucht nach diesen Seelen ist so stark, dass Meine Liebe zu diesen Ungläubigen täglich wächst.

Viele Herzen werde Ich mit Meinem Göttlichen Herzen in diesem Monat berühren. Ich werde sie aufmerksam machen, dass Ich der liebende Jesus bin, der immer wieder Sehnsucht nach ihren sündigen Herzen hat.

Geliebte Kinder, heute ist die Oktav des Festes des Herzens Jesu beendet. Darum soll es heute nochmals ein Festtag für euch sein und ihr erfahrt nochmals Meine Offenbarungen und Meine Liebe, die euch immer wieder vieles zu sagen hat und euch in der Liebesflamme des Göttlichen Herzens an sich zieht. Ich liebe euch, Meine Gefolgschaft, Meine Kinder, Meine Auserwählten und auch euch, Meine Pilger von Nah und Fern.

Ich segne euch nun in der Dreieinigkeit des Göttlichen Herzens, mit allen Engeln, besonders mit Meiner geliebten Mutter, deren Herz von Liebe brennt: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Liebe des Göttlichen Herzens ist groß und wichtig für euch, Meine geliebten Kinder! Glaubt an Meine tiefe Liebe und vertraut auf das Göttliche Herz-Jesu! Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne End Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^