Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Dienstag, 29. Juni 2010

Fest der heiligen Apostelfürsten Petrus und Paulus.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse und der Anbetung des Allerheiligsten Altarssakramentes in der Hauskapelle in Göritz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Es zogen wieder viele Engelscharen aus allen Richtungen in diese Hauskapelle hinein. Die Herz-Jesu-Statue, das Dreifaltigkeitssymbol und der Tabernakel waren in Gold getaucht. Von der Gottesmutter aus gingen Strahlen in Gold und Silber zum Tabernakel, gleichzeitig auch zum Jesuskind und dem Kleinen König der Liebe. Der Heilige Erzengel Michael verströmte seine Strahlen in alle Richtungen in dieser Hauskapelle. Auch die Tabernakelengel strahlten im goldenen Licht.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht nur Worte des Himmels nach. Nichts ist aus ihr.

Meine geliebte kleine Schar, Meine Auserwählten und Meine Gläubigen, heute spricht der Himmlische Vater wieder bedeutende Worte an euch alle. Wir feiern heute das Fest des Heiligen Petrus und Paulus, dieser beiden Martyrer. Der Heilige Petrus hat die Schlüsselgewalt des Himmels bekommen. Und dieser Heilige Vater ist der Nachfolger des Heiligen Petrus.

Meine geliebten Gläubigen, Ich möchte euch aufmerksam machen und euch informieren über diesen Heiligen Vater in Rom. Leistet er Mir, dem Himmlischen Vater in der höchsten Autorität, noch den Gehorsam? Ist er nicht bereits in die Synagoge und in die Moschee hineingegangen? War das richtig, Meine geliebten Gläubigen? Durfte er dies tun? Kann dies mit dem katholischen Glauben vereinbart werden? Nein! Es gibt nur einen einzigen Heiligen Glauben und das ist der katholische. Nichts anderes lasse Ich gelten! Ich, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit, bin der Regent Meiner Heiligen Kirche. Habe Ich nicht Meinen einzigen Sohn, den Sohn Gottes, auf die Erde gesandt, um euch alle zu erlösen?

Ist Er nicht Mensch geworden durch die Unbefleckt Empfangene Muttergottes? Warum greift man heute diese Meine Mutter an? Warum sagt man heute 'Maria' zu ihr? Ist das diese Maria, die Muttergottes. Darf man sie Maria nennen als die einzige, heilige Unbefleckt empfangene Mutter vom Sieg? Nein! Sie ist Maria, die Muttergottes, die Gottesgebärerin. Man hat dieses Gebet 'Der Frau aller Völker' abgewandelt. Es heißt weiterhin nach Meinem Willen: 'Die einst Maria war.' Einstens war Sie Maria, dann ist sie zur Gottesmutter erkoren worden und hat den Sohn Gottes durch den Heiligen Geist empfangen. Dies will man heute nicht mehr wahrhaben. Man möchte mit den Protestanten gleichziehen, denn sie sagen 'Maria'. Sie ist dann eine unter vielen. Nicht 'Maria hat geholfen', sondern die 'Gottesmutter Maria hat geholfen'. So muss es heißen.

Und heute feiert ihr dieses Fest des Heiligen Petrus und des Heiligen Paulus. Sind sie nicht Martyrer für den Glauben geworden? Sind sie nicht für die Wahrheit Jesu Christi eingestanden? Ja! Sie sind eines grausamen Todes gestorben für diese Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche.

Liegt dieser Heilige Vater noch in der Nachfolge Petri? Nein! Er möchte sein Leben nicht hingeben für diese Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche. Er zerstört sie. Ja, er verkauft sie an die Moslems und an die Juden, die Meinen Sohn Jesus Christus umgebracht haben, ans Kreuz genagelt haben. Ist das richtig, dass man diese Synagoge betreten darf. Nein! Darf man eine Moschee betreten als Heiliger Vater? Nein! Es sind satanische Mächte, die dort herrschen. Sie möchten weiterhin die Christen ermorden. Weiß das dieser Mein Heiliger Vater auf Erden nicht? Ist er nicht darüber informiert? Darf er ein Interreligiöses Zentrum einweihen, wo an diesem Altar von den anderen Religionen Mein Heiliges Opfermahl, das Opfermahl Meines Sohnes, in höchstem Maße verunehrt wird? Darf er dieses einweihen? Nein! Zerstört er weiterhin diese Meine Kirche? Ja! Er feiert das modernistische Mahl an diesen Volksaltären. Er bekennt sich nicht zu dem einzigen Heiligen Opfermahl.

Durch das Motu Proprio, das er verkündet hat, hat er richtig gehandelt. Hat er danach auch dieses vollzogen? Nein! Heimlich feiert er es. Seine Oberhirten haben eine Kollegialität zu ihm aufgebaut. Sind diese Oberhirten die Kollegen des Heiligen Vaters? Nein! Der Heilige Vater auf Erden, der Nachfolger des Heiligen Petrus, soll weiterhin der Oberste Hirte sein, denn er hat die Schlüsselgewalt bekommen, und er spricht ex cathedra. Tut er dies, Meine Geliebten? Spricht er heute noch ex cathedra? Nein! Er behindert Mich in der vollen Wahrheit, Mein Wort in die ganze Welt zu verkünden. Er ist kein Vorbild für diese Oberhirten. Er geht ihnen nicht nach. Sie sind verirrt und verwirrt und geben diese Verwirrung weiter an die Hirten. Ist das richtig, diese Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche vollkommen zu zerstören und zu sagen, dieses modernistische Mahl soll durch das Heilige Opfermahl befruchtet werden? Kann Mein Einziges, Heiliges Opfermahl dieses modernistische Mahl befruchten? Nein! Es ist und bleibt Mein Einziges, Heiliges Opfermahl, in dem Ich Mich in Meinen Priestersöhnen verwandeln lasse, Ich als Gottessohn, als Jesus Christus. Das ist die Wahrheit.

Ihr werdet angegriffen, Meine geliebten Auserwählten, Meine geliebte kleine Schar. Ihr werdet angefeindet. Man widerlegt euch dieses. Das sind satanische Mächte. Ihr könnt es erkennen, Meine geliebten Vaterkinder. Geht in Zukunft, wenn man euch anfeindet, stillschweigend aus dem Blickfeld dieser Person, denn Satan wirkt in ihnen und spricht aus ihnen. Das ist Meine Wahrheit.

Ihr, Meine Kinder, bleibt rein und ohne Fehl. Ich habe euch erwählt, und ihr werdet nur in der vollen Wahrheit Meine Worte verkünden dürfen. Ich werde sie euch zu gegebener Zeit eingeben. Ihr werdet nicht abirren. Ihr werdet weiter in dem katholischen Glauben beharren, und ihr werdet sie bezeugen, die Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche, wie Mein Oberster Hirte, der Heilige Petrus. Er ist für die Wahrheit gestorben. Er ist ans Kreuz gegangen wie Jesus Christus Mein Sohn. Er hat sich kreuzigen lassen mit dem Kopf nach unten. Wie viele Opfer hat er Mir, dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit, gebracht?

Meine Martyrer wurden alle von der Katholischen Kirche verfolgt, angefeindet und verspottet, wie ihr, Meine geliebte kleine Schar. Entwickelt darum keine Ängste, denn es ist die Wahrheit, dass ihr verfolgt werden müsst. Wie Jesus Christus Mein Sohn, werdet auch ihr verfolgt, angefeindet, und ihr werdet von allen verlassen. Ihr werdet Mich, den Himmlischen Vater, weiterhin bezeugen. Ihr werdet standhaft, fest und stark werden. Nichts wird euch umwerfen, – nichts, Meine geliebten Vaterkinder.

Ja, Meine Geliebten, so sieht diese Kirche heute aus, die im Modernismus liegt und weiterhin zerstört wird. Jesus Christus wird die Neue Kirche erleiden. Ich sage es dir noch einmal, Meine Kleine, – Er wird sie in dir erleiden, doch man wird es dir nicht glauben. Man wird dich weiterhin verspotten und dies als Unwahrheit ansehen. Man wird deine Krankheiten, die Sühneleiden sind, als unwahr hinstellen. Auch darin wird man dich verspotten und du wirst leiden für den Himmel und sühnen für diese vielen Hirten, die alle bisher in die Irre gehen. Ich, Jesus Christus, möchte sie retten, denn sie stehen am Abgrund und ohne Sühne werden sie nicht gerettet, denn sie werden nicht bereit sein, die Wahrheit zu verkünden und an die Wahrheit zu glauben. Sie verachten Meinen Sohn Jesus Christus im Tabernakel. Ist es nicht die volle Wahrheit, dass Ich Meinen einzigen Sohn Jesus Christus aus den Tabernakeln der Modernistik hinausnehmen musste? Ist das nicht die Wahrheit bei diesen vielen Sakrilegien der Priester, der heutigen Hirten? Sie sind zum Schauspiel geworden und ihr seid die Abtrünnigen, Meine geliebte kleine Schar. Satan verdreht die Wahrheit. Daran erkennt ihr die satanischen Mächte.

Doch ihr werdet geliebt! Und ihr werdet voranschreiten in der Wahrheit. Man wird euch bewundern wegen eurer Stärke und eures ständigen Mutes und des Ausharrens in der Anfeindung. Nicht schwächer werdet ihr werden, Meine Geliebten, nein, stärker. Stärker in der Göttlichen Wahrheit und stärker in der Göttlichen Kraft.

Liebt weiterhin den ganzen Himmel! Bleibt ihm treu und beweist es durch euer ständiges Gebet, durch eure ständige Sühne und die Opfer. Ich liebe euch unermesslich wie auch Meine Himmlische Mutter euch liebt!

Und nun segne Ich euch, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit, mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit eurer geliebten Unbefleckt Empfangenen Mutter vom Sieg, der Königin des Himmels und der Erde, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Harrt aus und seid wachsam, denn der Böse möchte euch stürzen! Seid mutig und werdet stärker und stärker, denn ihr bleibt in der Göttlichen Liebe! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^