Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Mittwoch, 19. Januar 2011

Die Gottesmutter spricht nach der Vigil für das ungeborene Leben in der Hauskirche in Göttingen durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während des Sühneganges in die Stadt sind unübersichtlich große Engelscharen in weißen Gewändern mitgezogen, die die kleinen Seelchen umringt haben, die weiße Taufkleidchen mit glitzernden Steinchen anhatten. Sie trugen kleine Kränzchen auf den Köpfchen und hatten kleine Kerzen in den Händchen. Die Engel gaben sich Mühe, sie immer wieder einzukreisen, denn sie wollten ganz schnell ins Himmelreich einziehen. Sie freuten sich so sehr darauf. Sie winkten uns während des Sühneganges immer wieder zu.

Jetzt spricht die Gottesmutter: Ich, eure Himmlische, gütige und liebste Gottesmutter, spreche heute zu euch durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die nur im Willen des Himmels liegt und die Worte des Himmels nachspricht. Nichts ist aus ihr.

Meine geliebten Marienkinder, Meine geliebten Gläubigen, Meine geliebte kleine Schar und Herde, Ich möchte euch heute Bedeutendes mitteilen. Zunächst möchte Ich Mich bei der kleinen Herde bedanken für den mühevollen Sühnegang in die Stadt. Ihr seid vier Rosenkränze betend hin- und zurückgegangen. Das war mit viel Mühe verbunden. Darum möchte sich eure liebste Mutter bei euch bedanken. Ich freue Mich, dass ihr in jedem Monat seit vielen Jahren diesen Sühnegang geht. Ihr habt viele Seelchen in den Himmel hineingebetet, ansonsten wären sie im Vorhimmel geblieben. Euch haben sie es zu verdanken, dass sie so schnell scharenweise in den Himmel einziehen durften.

Auch du, Meine Kleine, hast heute besondere Opfer bringen müssen. Du musstest zu Bett liegen mit vielen großen Schmerzen. Doch du hast diesen Sühnegang geistigerweise mitvollzogen und ihn erlitten. Ja, Meine geliebte kleine Tochter, diese Sühne war heute besonders notwendig. Du hast dich gefragt, warum kann ich diesen Sühnegang nicht mitgehen? Warum sehne ich mich so danach? Ja das war doppelte Sühne, Meine Kleine. Deshalb war die Schar der kleinen Seelchen so groß, dass du sie nicht übersehen konntest.

Meine geliebten Mütter, heute möchte ich die ansprechen, die ihr euer Kind habt ermorden lassen. Ihr leidet darunter. Ihr seid in ganz besonderen Schwierigkeiten. Man hat euch zugeredet: "Es ist doch keine Sünde. Lasst es machen. Euer Kind wird nicht leiden und ihr werdet bald recht froh werden." – Nein, Meine Geliebten! Das ist die Lüge des Satans. Ihr könnt nicht froh werden, wenn ihr euer kleines Kindlein in eurem Mutterschoß habt ermorden lassen. Ihr wisst, dass es Mord war und nichts anderes. Nun leidet ihr doppelt und sucht nach einem Ausweg. Dieses Leid ist unerträglich für euch. Ihr schaut nach Psychotherapeuten aus, die euch nicht helfen können. Ihr wollt fast verzweifeln.

Doch Ich gebe euch, als Himmlische Mutter, einen neuen Weg bekannt, der für euch begehbar ist. Denn Ich liebe euch. Ich bin doch eure Himmlische Mutter. Ich gebe die Botschaften in die ganze Welt, denn Ich, als Himmlische Mutter, weiß, wie viele Millionen kleiner Seelchen bestialisch umgebracht werden im Mutterleib von diesen Ärzten, die diese unermesslich große Sünde immer wieder tun und nicht aufhören zu morden.

Ihr habt auch für diese Ärzte gebetet, dass sie die Erkenntnis bekommen, diese Schuld nicht weiter auf sich zu laden.

Geliebte Mütter, es ist ein neuer Anfang für euch möglich. Ich werde euch helfen, wenn ihr diese Sünde bereut in einer würdigen gültigen Beichte bei einem würdigen Priester oder ihr beichtet diese Sünde beim Himmlischen Vater. Er wird euch helfen, denn Er wird euch alles vergeben, wenn ihr tief bereut. Ihr wisst, wo ihr die Lossprechung bekommen könnt. Ich möchte dies nicht weiter ausführen, weil es ein neuer Plan des Himmels ist. Ihr werdet es nicht verstehen und nicht ergründen, nicht einmal Seine Botin wird das verstehen können, wie groß diese Vergebung ist. Sie ist vom Himmel erdacht und sie ist gültig.

Schaut auf Mein mütterliches Herz. Wie verwundet ist es von der schweren Sünde. Wie schmerzvoll ist diese Sünde für Mich. Ich habe in der Reinheit als Jungfrau diesen Meinen Sohn, den Gottessohn, geboren und bin rein und unbefleckt geblieben. Deshalb nennt man Mich die Unbefleckt Empfangene. Das ist der Wunsch des Himmlischen Vaters. Ich bin eure Himmlische Mutter, die Gottesmutter, die Unbefleckt Empfangene.

Glaubt ihr nicht, Meine Kinder, dass Ich eine übergroße Macht beim Himmlischen Vater habe? Ich werde eure Sorgen vor den Thron des Himmlischen Vaters bringen, damit man euch vergibt, damit ihr nicht übergroß leiden müsst, damit ihr einen neuen Anfang wagt. Dieser Anfang wird zwar schwer sein, aber ihr sollt wieder Freude erleben können. Tauft euer Kindlein geistigerweise und gebt ihm einen Namen. Sprecht es an. Es ist im Himmel, und ist für euch ein Fürbitter. Es braucht nicht mehr die Leiden auf Erden zu ertragen.

Ihr, Meine Mütter, habt viel Leid in der heutigen Zeit zu ertragen. Die ganze Welt liegt in einem Chaos wie ihr wisst. Nirgendwo bekommt ihr Hilfe, nicht einmal in diesen Katholischen Kirchen. Man verwirrt und verirrt euch. Kommt zu Mir an Mein mütterliches Herz und Ich werde die Sonne, die Sonne Meines Sohnes Jesus Christus, in euren Herzen wieder leuchten lassen, wenn ihr glaubt, wenn ihr an dieses Einzige, Heilige, Katholische Opfermahl im Tridentinischen Ritus glaubt, was Jesus Christus selbst eingesetzt hat. Nur das ist das gültige Heilige Opfermahl, das einzig gültige. Man wird es verspotten und angreifen, aber glaubt daran, dass es die volle Wahrheit ist, die Meine Kleine verkündet und die in die ganze Welt durch das Internet Meines Sohnes hinausgeht. Diese Möglichkeit gibt es heute in der ganzen Welt, weil es der Himmlische Vater so wollte und weil es in Seinem Plan liegt. Beachtet durch die Botschaften, die Meine Kleine in die ganze Welt hinausschreit, die Wünsche des Himmlischen Vaters genauestens.

Wie ihr wisst, wird bald das große Geschehen kommen müssen. Wenn ihr glaubt, Meine Geliebten, dann seid ihr geschützt. Glaubt in vollem Umfang an die volle unumstößliche Wahrheit des Himmels, denn es gibt nur eine Wahrheit und eine Einzige Heilige Katholische und Apostolische Kirche, die der Himmlische Vater neu gründen wird. Auch das Priestertum muss Er neu gründen mit großen Schmerzen in dieser Meiner Kleinen. Immer wieder muss sie dieses Sühneleid ertragen und ihre Bereitwilligkeit dem Himmlischen Vater übergeben.

Es ist nicht leicht, Meine Kinder. Sie leidet für die Sünden der ganzen Welt. Das könnt ihr nicht verstehen, denn sie ist auserwählt und sehr begnadet. Durch ihre Kraft könnte sie dies nicht meistern. Sie verlässt sich vollkommen auf die Himmlische Kraft und gibt sich immer wieder dem Willen des Himmlischen Vaters hin.

Ich danke dir, Meine Kleine, dass du ganz besonders heute deine Bereitschaft gezeigt und nicht geklagt hast über dein Leid. Es soll in die Welt hinaus, dass du leidest, dass du mitleidest, dass Mein Sohn Jesus Christus in dir das Leid erleben möchte, um die Menschen von ihren Sünden zu erlösen. Er erbarmt sich der ganzen Menschheit dieser Welt, Meine Kleine.

Dieser große Gott, dieser gewaltige, allmächtige, allgewaltige Gott, erbarmt sich der gesamten Welt. Der Himmlische Vater opfert nochmals Seinen Sohn, der diesen Schmerz für die ganze Welt erleiden will für diese Sünden, die Schmähungen, die Freveltaten, besonders des gesamten Klerus in Meiner Kleinen. Könnt ihr euch das vorstellen wie bitter dies für Meinen Sohn ist?

Nicht einmal der Heilige Vater glaubt an diese Botschaften. Nein! Er lehnt sie ab und betrachtet sie als Privatoffenbarungen. Nein, Meine Geliebten, es sind keine Privatoffenbarungen! Ich, der Himmlische Vater, gebe ihr diese Botschaften, um sie in die ganze Welt hinauszuschreien, damit die Welt aufwacht, denn sie liegt im Todesschlaf. Ihre Seelen sind leer, tot. Könnt ihr euch das vorstellen? In einem Leib tote Seelen? Ohne die Kraft Gottes ist jede Seele tot. Nur der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit kann diese Seelen erwecken durch den Glauben. Nichts werdet ihr sehen, doch ihr sollt glauben an die Dreieinigkeit und die Allgewalt des Himmlischen Vaters. Ihr werdet es erleben, Meine Geliebten, dass ihr aufwachen werdet, denn es werden große Wunder geschehen, die nicht durch die Natur zu erklären sind.

Recht bald werden große Zeichen am Himmel und auch auf der Erde erscheinen. Man wird natürlich fragen, woher kommt das? Ist das mit menschlichem Verstand zu erklären? Nein, Meine Kinder! Die Gottheit kann man nicht ergründen. Der allgewaltige Gott, der Herrscher der ganzen Welt, lässt sich nicht ergründen, sondern man glaubt oder man glaubt nicht. Wenn nicht, dann ist man für die ganze Ewigkeit verloren. Die Seele geht in den ewigen Abgrund und wird nie die Herrlichkeit Gottes schauen dürfen in voller Glorie.

Dies, Meine geliebten Kinder, war eine beachtenswerte Botschaft für euch. Glaubt und vertraut blind! Glaubt tiefer, und die Liebe wird in eure Herzen hineinströmen! Die Dreieinigkeit verlangt nach euren Seelen und liebt euch unermesslich.

So segnet euch nun eure liebste Mutter, eure Mama, die um euch besorgt ist, die euch liebt, die euch nachgeht auf eurem Weg. Ich segne euch mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit dem Heiligen Erzengel Michael, dem Patron eurer Hauskirche, auch mit eurem geliebten Pater Pio und mit Meinem Bräutigam, dem Heiligen Josef, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Lebet die Liebe, denn die Liebe ist unergründlich und groß! Seid gesegnet in der Liebe des Dreieinigen Gottes und geht in die Welt hinaus und verkündet alles bis an die Enden der Erde! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^