Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 23. April 2011

Karsamstag.

Der Himmlische Vater und Jesus Christus sprechen nach der Osternachtsfeier in der Hauskirche in Göttingen durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Es waren noch nie so viele Engelscharen in dieser Hauskirche anwesend. Vom Tabernakel und vom Kreuz wurde die Gottesmutter hell angestrahlt. Der auferstandene Heiland Jesus Christus bewegte sich und hielt uns Seine Siegesfahne entgegen. Er zeigte uns mit Seinen drei Fingern den Weg zum Himmel. Sein Gesicht wurde immer wieder hell durchleuchtet. Man konnte erkennen, dass Er uns Seine Verklärung zeigen wollte. Alle neun Chöre der Engel sangen während der Heiligen Opfermesse. Vor allen Dingen sangen sie das Gloria.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche heute in der Osternacht zu euch, Meine geliebten und auserwählten Kinder, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte spricht, die aus Mir, dem Himmlischen Vater, kommen.

Ja, Mein Sohn Jesus Christus ist wahrhaftig auferstanden, Er ist wahrhaftig auferstanden, ja, Er ist wahrhaftig auferstanden! Singt Ihm ein Alleluja!

Das Alleluja soll klingen in euren Herzen, denn ihr spürt diese Osterfreude, die Ich, als Himmlischer Vater, durch Meinen Sohn in euch hineinströmen lassen möchte. Ihr sollt ein wenig Freude haben nach dieser langen und schweren Zeit. Dir, Meiner Kleinen, hat Mein Sohn Jesus Christus heute die Möglichkeit gegeben, drei Stunden durchzuhalten in dieser Liturgie der Auferstehung, in der wunderbaren Tridentinischen Liturgie. So etwas Kostbares und Wertvolles habt ihr bisher kaum erleben können, weil diese Gnadenstrahlen der Osternacht so ausschlaggebend waren für eure weitere Zukunft.

Dir, Meiner Kleinen, habe Ich heute eine kleine Ruhepause gegönnt und dir die Göttliche Kraft vermittelt. In deiner menschlichen Kraft würdest du es nicht durchstehen, denn der große Gewichtsverlust und das nicht essen können, hat dir so viel Kraft gekostet, menschliche Kraft, dass du dich kaum auf den Beinen halten kannst. Doch du wirst durchhalten und du willst durchhalten. Kurze Ruhepausen werde Ich dir geben. Doch du weißt, dass Mein Sohn Jesus Christus auch nach dieser Auferstehung Sein Leiden in dir fortsetzen muss.

Schau auf das Wigratzbad. Soll nicht dort Mein Sohn Jesus Christus, vor allen Dingen Meine liebste Mutter, erscheinen? Was geschieht dort im Augenblick? Es herrscht ein völliges Chaos. Wie Ich dir bereits durch Meine wahrheitsgemäße Botschaft gesagt habe, sollte dieser Leiter gestürzt werden. Ist das wahr, Meine Geliebten? Ist das wirklich wahr geworden? Ja, es ist Wahrheit! Niemals wird Meine Kleine irgendetwas aus sich sagen dürfen und können, das der Unwahrheit und Lüge entspricht. Es ist die Wahrheit! Doch Meine Kleine ist nicht glücklich darüber, sondern sehr, sehr traurig. Wie viele Sühnestunden hat sie für diesen Leiter erlitten und ist auch weiterhin damit einverstanden, ihn durch ihre Sühne retten zu wollen, durch ihre schwere Sühne, die fast unerträglich für sie geworden ist. Über die Grenzen hinaus habe Ich sie geführt, nicht nur bis an die Grenzen. Oft schreit sie auf in ihrer Pein und Qual. Und wer schreit dann auf, meine Geliebten? Der liebste Jesus, der für alle ans Kreuz gegangen ist, für alle und der für alle am dritten Tage auferstanden ist.

Schaut auf Meine liebste Mutter! Wie schwer leidet sie auch heute an diesem Tag. Ihr Leid ist so groß, dass sie diese Freude in ihrem Herzen nicht erleben kann. Alles Leid hat Sie durchlitten und Sie kann sich nicht erfreuen an dem heutigen völligen Chaos der Einzigen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche. Sie liegt in der völligen Zerstörung und die Gottesmutter ist überaus traurig. Sie weint bitterste Tränen. Ja, Meine Kleine, in dir weint dein Jesus, auch wenn Er auferstanden ist. Er weint um die vielen verlorenen Seelen, die nicht wollen, dass Er auch für sie auferstanden ist und auch sie wecken möchte in ihren Herzen, dass sie umkehren, doch sie tun es nicht. Deshalb, Meine Kleine, ist dein Leid nicht zu Ende. Du wünschst es dir von Herzen, weil es oft kaum erträglich ist. Doch du wirst weiter leiden, auch wenn du meinst, du erträgst diese Qual nicht länger. So schreie auf! Es ist der Schrei Jesu Christi für die Neue Kirche!

Und sie wird neu gegründet werden! Und vor allen Dingen das Priestertum wird auch neu auferstehen mit heiligmäßigen, ehrfurchtsvollen und demütigen Priestern. So wird die Neue Kirche aussehen. Diese Unheiligkeit, diese Ehrfurchtslosigkeit und diese vielen Sakrilegien der Priester wird es nicht mehr geben. Ein völlig neues Priestertum muss in den berufenen Priestern geweckt werden, – vor allen Dingen die Demut. Der Stolz darf nicht mehr in ihnen sein.

Jesus Christus spricht: Ich, Jesus Christus, bin für sie auferstanden und wünsche auch, dass sie neu auferstehen für Meine glorreiche Kirche, nach der Ich Mich sehne.

Der Himmlische Vater spricht: Schaut auf Meinen Sohn, schaut auf Seine Siegesfahne! Hat Er sie nicht öfters erhoben in dieser Statue, die sich auf eurem Altar befindet?

Geliebte Kinder, geliebte Marienkinder, geliebte Vaterkinder, Ich liebe euch unermesslich! Unermesslich werdet ihr geliebt. Liebt auch ihr den ganzen Himmel und seid nicht traurig über dieses Maß der Leiden, das Ich euch weiterhin zumuten muss. Alle Stützen des Himmels bekommt ihr, nur euer Himmlischer Vater wartet immer erst auf euer bereites 'Ja Vater'.

Ja Vater, so wie Du es willst, so soll es geschehen, nach Deinem Wunsch und Willen.

Jesus Christus spricht: Doch diese Osterfreuden, die sollt ihr erleben, denn die gönne Ich euch, weil Ich euch so sehr liebe und weil Ich euch Meinen verklärten Leib darstellen möchte als Hoffnungs- und Siegeszeichen. Und ihr werdet siegen, und das wird sehr bald geschehen. Freuet euch alle Tage, denn Ich bin bei euch und werde euch nicht verlassen! In diesem Siegeszeichen seid gewiss, dass ihr gesegnet werdet in dem großen feierlichen Ostersegen.

Mit der ganzen Engelschar und eurer liebsten Mutter segnet euch der Dreieinige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen. Ich liebe euch, Meine geliebten Kinder! Freuet euch an der Freude in euren Herzen, die auch heute ganz besonders in Göttlicher Liebe entzündet wurden! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^