Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 19. Juni 2011

Fest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Göritz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes Amen. Heute war das Symbol der Allerheiligsten Dreifaltigkeit besonders hell erleuchtet und das Gold funkelte in hellem Glanz. Die Strahlen um das Dreifaltigkeitssymbol wurden immer länger. Drei Strahlenbündel gingen vom Heiligen Geist, von Gott Vater und von Gott Sohn aus. Zusätzlich während der Heiligen Opfermesse wurde dieses Dreifaltigkeitssymbol nochmals besonders hell erleuchtet und es ging ein einziger breiter Gnadenstrahl in diese Hauskapelle hinein und überflutete uns. Der ganze Marienaltar strahlte in hellem Glanz. Viele Engelscharen waren in die Hauskapelle in Göritz eingezogen, die bald in einen anderen Ortsteil verlegt wird und gruppierten sich um den Tabernakel. Die Rosenkranzkönigin von Göritz wird mitziehen in unser neues Haus. Der Mantel der Gottesmutter war mit vielen strahlenden Brillianten übersät. Der Kleine König der Liebe sandte Seine Strahlen zum Jesuskind. Jesus zeigte auf Sein liebendes Herz und verband es mit dem brennenden Herzen der Gottesmutter. Sie wurden zu einem großen Feuerbrand der Liebe.

Gelobt und gepriesen sei das Hochheiligste Altarssakrament! Gelobt und gepriesen sei die Allerheiligste Dreifaltigkeit! Amen.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, werde jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne sprechen, die in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen. Nichts ist aus ihr!

Meine geliebten Gläubigen, Ich möchte auch euch heute ansprechen zum Patronatsfest dieser Hauskapelle in Opfenbach/Göritz. Sie wurde von Mir gewollt. Auch dieses kostbare Dreifaltigkeitssymbol wurde von Mir ausgesucht, bestellt und gekauft. Nichts sind eure Wünsche, Meine geliebte Dreiergemeinschaft hier in Göritz und Meine geliebte Vierergemeinschaft in Göttingen. Die Hauskapelle ist heute mit der Hauskirche in Göttingen verbunden. Diese Gnadenstrahlen gehen auch von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit hinüber nach Göttingen, um diesem Ort ganz besonders die Gnadenstrahlen zuteil werden zu lassen, da es ein sündhaftes Göttingen ist. Ich, der Himmlische Vater, werde dort trotz allem wirken.

Meine geliebten Gläubigen, heute ist ein ganz besonderes Fest, nämlich, dass ein Gott in drei Personen wirkt, und dass es nur einen Gott in drei Personen gibt im wahren, einzigen, heiligen, katholischen und apostolischen Glauben. Nur diese eine Kirche ist wirklich die wahre Kirche. Leider hat Mein Oberster Hirte diese Meine katholische Kirche verkauft an die interreligiösen Gemeinschaften. Sie ist nicht mehr katholisch. Sie ist eine unter vielen. Darum, Meine geliebte kleine Herde, feiert heute an eurem Patronatsfest in dieser Hauskapelle ganz besonders dieses Fest. Es soll wirksam werden für den Gnadenort Wigratzbad in der Nähe von Opfenbach.

Meine Geliebten, heute möchte Ich über euch besondere Gnaden ausschütten, denn immer wieder werdet ihr diesen Sühnegang an der Gnadenstätte Meiner geliebten Mutter gehen und die Gnaden ausströmen. Durch euch wirkt der Heilige Geist. Vieles muss und wird sich dort ändern. Ja, Ich muss immer noch diesen Wallfahrtsort Wigratzbad und diese Petrusbruderschaft reinigen. Einige Priester dort habe Ich bereits, wie vorhergesagt, weggefegt. Die Obersten sind bereits gegangen worden. Noch einige werden gehen müssen, weil man Mich, den Dreieinigen Gott, nicht geliebt hat und Mir und Meinen Weisungen nicht gefolgt ist. Man hat Meinen Wünschen in großem Maße widersprochen. Das sind schwere Sakrilegien, die gegen den Heiligen Geist begangen wurden. Ich werde sie auslöschen, wenn man weiterhin Meinem Willen nicht entspricht.

Geliebte kleine Herde, geliebte kleine Schar und geliebte Gefolgschaft, betet, sühnt und opfert, denn diese Reinigung tut Mir in Meinem Göttlichen Herzen weh. Sie bereitet Mir eine Qual, da Ich viele aussondern muss, die Mir nicht ganz und gar folgen wollen, die nicht in Meiner vollen Wahrheit leben und den wahren Glauben nicht bezeugen.

Auch die Rasenkreuzgruppe, Meine Geliebten, so weh es Mir tut, muss Ich weiter reinigen. Hier an diesem Ort Wigratzbad habe Ich bereits einen aus der Rasenkreuzgruppe entfernen müssen. Ich habe ihn sehr lange geführt in der Heiligkeit, und er hat lange Zeit Meinem Willen entsprochen. Er blieb zunächst in der ganzen Wahrheit und hat Mir sehr viele Opfer gebracht. Das erkenne Ich an. Doch dann, Meine Geliebten, schwankte er und ist leider abgefallen. Muss das Meinem Göttlichen Vaterherzen nicht sehr weh tun? War Ich nicht immer ein guter und liebender Vater für ihn? Und nun muss Ich sehen, wie seine Seele sich Mir entfernt und dem Bösen zuspricht. Alles habe Ich ihm als Himmlischer Vater geschenkt. Ich habe ihn überhäuft mit Gnadengaben, doch leider ist er wankend geworden.

Diese Rasenkreuzgruppe bedeutet für Mich die Elite im Glauben, im Starkmut, in der Festigkeit und Treue. Noch einige werden Meinem Willen nicht voll und ganz entsprechen. Habt keine Angst, Meine Geliebten, wenn diese Gruppe weniger wird. Denn auf die Festigkeit und die Treue kommt es an. Ganze Persönlichkeiten will Ich daraus formen. Individuen sollen es sein. Einmalige Persönlichkeiten, die nicht dem Strom, dem breiten Strom folgen und mitschwimmen. Ganz und gar sollen sie Meinem Wunsch und Willen entsprechen. Das bedeutet Opfer und Sühne.

Geliebte kleine Herde, Ich danke euch, dass ihr weiterhin standhaft seid und bleibt. Ihr habt es bewiesen in diesen letzten Tagen. Viel kam auf euch zu, – fast zu viel. Doch glaubt Mir, Meine Geliebten, Ich muss sehr viel von euch fordern, – Ich, der Himmlische Vater, da Ich euch in der Treue festigen möchte. Ihr sollt den Stamm bilden, den Stamm der Neuen, Einzigen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche. Könnt ihr das verstehen, meine Geliebten, dass Mein Sohn Jesus Christus die Neue Kirche in Meiner kleinen Botin erleiden wird und dass Er das Neue Priestertum in dieser, Meiner Botin, auch erleiden möchte und will? Es entspricht dem Willen der Dreieinigkeit.

Ich, als Himmlischer Vater, wache über dich, Meine geliebte Kleine. Du bist schwach, und du wirst nicht immer vollkommen sein. Viele Schwächen hast du und versuchst, deine Schwächen zu bekämpfen. Doch es wird dir nicht immer gelingen. Ich, der Himmlische Vater, habe dich von Ewigkeit her auserwählt. Du, Mein williges Werkzeug, wirst in keinster Weise abirren, denn Ich, der Himmlische Vater, werde dich weiterhin bewachen mit allen Engeln und Heiligen, – ganz besonders dich, denn man wird dich verfolgen, man wird dich anfeinden und verleumden wie Meinen Sohn Jesus Christus. Sie haben Ihn sogar ans Kreuz geschlagen. Er war das unschuldigste Lamm. Alle Sünden hat Er für euch getragen und war unschuldig ans Kreuz geschlagen worden. Er wurde gegeißelt und Sein Blut ist für euch geflossen, für euch Menschen, für die Sünden aller Gläubigen, die an die Worte des Himmels glauben.

Auf den Glauben kommt es an, Meine Geliebten. Glaube und Wille müssen eins werden. Wenn ihr nicht glaubt, so kann Ich euch nicht in die ewige Seligkeit aufnehmen. Nur der Glaube macht stark, nicht das, was ihr seht und was offensichtlich ist, sondern das, was ihr nicht seht und versteht, was ihr nicht ergründen könnt. Das ist das Geheimnis der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.

Der Höhepunkt der Gottheit ist die Allerheiligste Dreifaltigkeit. Daran glaubt ihr und bezeugt diesen Glauben, denn es ist der einzige und wahre Glaube. Die Sieben Sakramente fließen daraus und das Heilige Opfermahl Meines Sohnes Jesus Christus, an dem ihr täglich teilnehmt. Dieses Heilige Opfermahl ist das wertvollste Geschenk, das Ich euch übermitteln und schenken konnte. Nicht die Mahlgemeinschaft, die heute gefeiert wird in vielen Kirchen und auch noch immer an Meinem Ort Wigratzbad.

Glaubt Mir, alles wird nach Meinem Willen geschehen. Ich bin der Allgewaltige, der Allmächtige und der Allwissende Dreieinige Gott. Alles, was nicht in der Wahrheit liegt, werde Ich wegfegen, denn recht bald, Meine Geliebten, wird das geschehen, wofür ihr sühnt und opfert. Die Warnung wird dem großen Geschehen vorausgehen. Einige werden sich noch bekehren, doch viele, Meine Geliebten, werden sich abkehren von Meiner Allerheiligsten Dreifaltigkeit.

Sühnt, opfert und betet weiterhin, damit noch viele Seelen gerettet werden können. Denn das ist euer wahrer Weg, Seelen retten zu wollen, zu lieben, zu opfern, zu sühnen und zu beten. Ihr seid die Gesandten. Glaubt an die Wahrheit! Verkündet sie in voller Stärke und haltet nichts zurück, denn der Heilige Geist wird euch überfluten und aus euch sprechen. Es sind dann nicht eure Worte, sondern die Worte des Heiligen Geistes, die euch eingegeben werden, wenn ihr gelassen und ruhig bleibt bei einer Auseinandersetzung. Bleibt dann besonders in der Gelassenheit.

Und so möchte Ich euch heute in der Dreifaltigkeit segnen, lieben, schützen und aussenden mit Meiner geliebten Himmlischen Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, besonders auch mit dem Heiligen Josef und mit dem geliebten Pater Pio, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Die Mutter und Königin wird siegen! Das Unbefleckte Herz der Mutter und Königin vom Sieg wird diesen Triumph bald erringen! Amen.

Gelobt und gepriesen sei die Allerheiligste Dreifaltigkeit in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^