Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 8. Oktober 2011

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Opfenbach/Mellatz im Haus der Glorie durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute, zu dem Fest der lieben Gottesmutter, war Sie selbst in der Fatima-Statue ganz hell erleuchtet und mit gleißendem Licht durchstrahlt mit Ihrem hellblauen Rosenkranz, dem weißen Mantel und dem Zwölfsternekranz. Ebenfalls waren das Dreifaltigkeitssymbol und der Tabernakel mit den Tabernakelengeln und die Herz-Jesu-Statue hell erleuchtet. Ganz besonders hell erleuchtet sah ich heute die liebe Gottesmutter, die Einzug gehalten hat in dieses Haus der Glorie.

Die Gottesmutter wird heute sprechen: Ich, eure liebste Mutter, die Himmlische Mutter, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Marienkind Anne. Sie liegt ganz im Willen des Himmlischen Vaters und spricht nur Worte des Himmels nach. Heute die von Mir.

Meine geliebten Marienkinder, Meine Kinder von nah und fern, eilt und geht in eure Häuser, denn es wird Zeit, es ist finstere Nacht. Die Seelen sind verdunkelt und auch eure Seelen werden immer dunkler, je mehr ihr in diese modernistischen Kirchen hineingeht. Dort wird nicht das Allerheiligste verehrt. Dort sind die Tabernakel leer.

Ich selbst, der Himmlische Vater, (der jetzt in diesem Augenblick spricht) habe Meinen Sohn aus diesen Tabernakeln hinausnehmen müssen. Schaut Meine liebste Mutter an, wie Sie voller Trauer auf euch blickt, denn Sie wartet auf viele Priestersöhne, die umkehren sollen.

Meine geliebten Kinder, wann ist es so weit, dass Meine Priestersöhne umkehren wollen? Sie leben in der größten Finsternis und doch verkünden sie weiterhin die Verwirrnis und den Irrglauben. Wie oft habe ich sie, als Mutter der Kirche, als Himmlische Mutter, gewarnt vor dem großen Unheil ihrer Seelen, weil der Böse in sie eingekehrt ist, da sie viele Sakrilegien begehen und nicht das Heilige Bußsakrament in Empfang nehmen und auch nichts bereuen. Im Gegenteil, sie verkünden weiterhin diesen Irrglauben. Ich, die liebste Mutter, möchte euch das Licht bringen.

Meine geliebten Kinder von nah und fern. Wacht auf! Es wird Zeit, denn das große Geschehen naht und ihr seid noch in der Finsternis. Bin Ich nicht die Mutter des Lichtes, die Königin aller Engel, die Schönste, die Liebste, die Mutter der Kirche, die euch zärtlich umarmen möchte und an Ihr Unbeflecktes Herz drücken möchte? Schaut auf das Herz Meines Sohnes Jesus Christus wie sehr es blutet. Auch Mein Herz blutet an vielen Orten sichtbar.

Und doch, Meine geliebten Marienkinder, wollen viele nicht umkehren und Ich werde weiterhin diese Traurigkeit empfinden. Tröstet Mein Unbeflecktes Herz und das Meines Sohnes und tragt zur Umkehr der Seelen bei, indem ihr weiterhin sühnt und opfert und betet. In euch ist schon sehr lange das Licht eingekehrt. Warum Meine geliebten Marienkinder? Weil ihr dem Himmlischen Vater Folge leistet. In allen Beschwernissen gebt ihr Ihm das volle Ja. "Ja Vater, wir wollen Deinen Willen erfüllen und Du sollst diesen Trost von uns erhalten." So sollte euer Wortlaut sein.

Doch leider ist es bei vielen Menschen nicht so. Sie lieben die Finsternis der Welt. In der Welt ist die Finsternis, aber nicht im Glauben. Wenn ihr glaubt und vertraut, und an diese Botschaften eures Himmlischen Vaters glaubt, die Er schon sehr lange in die Welt hineinstreut, dann wird es licht in euren Herzen und dieses Licht wird ausstrahlen auf viele Menschen, die empfangsbereit sind für das Heilige Messopfer im Tridentinischen Ritus nach Pius V.

Was verkündet dieser Oberste Hirte? Er verkündet den Irrglauben. Und warum? Weil er dem Ökumenismus und dem Protestantismus folgt und nicht dieses Heilige Messopfer im Tridentinischen Ritus feiert. "Es ist Mein einziges Heiliges Messopfer", sagt Mein Sohn Jesus Christus, "und das sollt ihr feiern, denn dann kommt das Licht in eure Herzen, und ihr werdet ausstrahlen in die Welt hinein. Empfangt dieses Licht und lasst viele Menschen durch euer Gebet und durch eure Sühne in ihren Herzen die Umkehr erleben."

Betrachtet Meinen Sohn Jesus Christus auf dem Kreuzweg. Er ist den Erlösertod gestorben für alle. Doch leider haben diese Erlösungsgnaden viele Menschen bis heute nicht angenommen. Und darum möchte Ich euch wachrütteln.

Meine geliebten Gläubigen, wacht auf! Die Zeit ist nahe, wo Mein Sohn Jesus Christus kommen wird in großer Macht und Herrlichkeit und Ich, die Himmlische Mutter darf auch erscheinen an diesem Ort, dem geheiligten Ort Wigratzbad. Ja, es ist Mein geheiligter Ort, wo bisher noch der Böse seine Regentschaft übernommen hat. Doch bald wird der Himmlische Vater ihm dieses Tor verschließen, dann werde Ich, die Himmlische Mutter, diesen Gnadensegen über diesen Ort Wigratzbad ausstreuen und ausströmen in die Herzen der empfangsbereiten Gläubigen. Dann wird es soweit sein, dass ihr glauben könnt.

Aber, Meine Geliebten, glaubt ihr nur, was ihr seht? Der Glaube muss wachsen. Nicht, was ihr seht, muss der Glaube beinhalten, sondern, was ihr nicht seht. Im Allerheiligsten Altarssakrament ist das große Geheimnis enthalten, – das größte Geheimnis. Und an diesem Geheimnis nehmt ihr teil, wenn ihr Meinen Sohn Jesus Christus würdig in der Mundkommunion empfangt.

Ich liebe euch, Meine geliebten Kinder und Marienkinder und warte immer noch auf die Umkehr vieler Priestersöhne, für die ihr betet, und für die ihr weiterhin bereit seid, zu sühnen.

Ich liebe euch und sende euch aus in diese Welt, um zu sühnen und zu opfern und für alle Menschen dazusein, die umkehren wollen. Schreit diese Botschaften weiterhin in die Welt hinein, denn sie sollen weit gestreut sein, und das bewirkt euer intensiver Gehorsam dem Himmlischen Vater gegenüber. Dort ist die einzige Wahrheit, und an diese Wahrheit sollt ihr glauben und an nichts anderes. Geht nicht in die Welt und lebt den Irrglauben, sondern geht zum Heiligen Opfermahl. Geht in eure Häuser! Dort seid ihr sicher. Dort wartet diese besondere DVD*, die vom Himmlischen Vater gewollt ist, auf euch. Feiert sie, dann kehrt der wahre Glaube in eure Herzen ein und ihr seid nicht mehr im Irrglauben. Das wünsche Ich euch von ganzem Herzen.

Und so segnet euch nun eure liebste Mutter, besonders an diesem Tag in Meinem Rosenkranzmonat, mit allen Engeln und Heiligen, in der Liebe des Himmlischen Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne End Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

* Zu beziehen bei Frau Dorothea Winter, Kiesseestr. 51 b, 37083 Göttingen, Tel. 0551/3054480, Fax 0551/37061777, eMail: D [PUNKT] Winter45 [AT] gmx [PUNKT] de (5,- €)

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^