Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 26. Februar 2012

Erster Fastensonntag.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Der gesamte Opferaltar, der Marienaltar und die Herz-Jesu-Statue waren in goldenes Licht getaucht. Alles wurde hell erleuchtet und strahlte in goldenem Glanz.

Der Himmlische Vater wird heute am ersten Fastensonntag sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und Mir gehört. Sie spricht nur Worte nach, die aus Mir kommen und die den Himmel und die Übernatur betreffen.

Meine geliebten Kinder, Meine geliebten Gläubigen, Meine geliebte Gefolgschaft und auch kleine Schar, Ich rufe euch alle auf, denn es ist die große Gnadenzeit: Kehret um und tut Buße! Nehmt das heilige Bußsakrament in Anspruch, denn es birgt überaus große Gnaden für euch. Ich werde alle, die zu diesem heiligen Sakrament gehen, mit Gnaden überschütten.

Ich werde in ihre Herzen hineingehen und sie öffnen, denn Ich, Jesus Christus, möchte, dass es wieder heilige Priester gibt, heilige und opferbereite Priester, die das Wort Meines Vaters erfüllen und sich in der Gänze am Opferaltar hingeben, die ganz Meine Priester sind, Meine auserwählten und heiligen Priester. Ich werde sie neu berufen und sie neu auserwählen. Nach intensiven Prüfungen, die sie zu bestehen haben, werden sie in Meine Neue Kirche einkehren, in diese neu gegründete Kirche.

Warum, Meine Geliebten, in die neu gegründete Kirche? Meine geliebten Priestersöhne, Mein geliebten Bischöfe, Kardinäle und Erzbischöfe, warum erkennt ihr nicht Meine Weisungen, die die Wahrheit in der Gänze bedeuten. Einmal habt ihr Mir versprochen Meinen Weg zu gehen und nicht von diesem Weg abzuweichen. Ihr wusstet, dass ihr berufen, ja, auserwählt wurdet, und dass ihr keinen Beruf ergreifen würdet, sondern der Berufung nachgeht. Habt ihr dies getan, Meine geliebten Priestersöhne? Wo steht ihr nun in dieser großen Gnadenzeit? Nehmt ihr jetzt diese Gnaden wahr? Nehmt ihr sie an und beginnt ihr ein neues Leben nach einer reuigen Heiligen Beichte, bei einem heiligmäßigen Priester? Das ist wichtig, Meine Geliebten: Umkehren und neu beginnen, denn die Gnadenzeit birgt für euch viele, viele Opfer, doch diese Opfer werdet ihr aus Liebe tun, denn ihr seid berufen, berufen in Meine Neue Kirche.

Warum könnt ihr nicht verstehen, dass ihr diesem Obersten Hirten heute nicht mehr nachgehen könnt? Warum plädieren so viele Bischöfe und Priester dafür, dass ihr diesen Irrweg mitgehen sollt, obwohl es klar und deutlich verständlich ist, dass er, dieser Oberste Hirte, diesen Irrweg eingeschlagen hat? In Assisi hat er Meine Kirche an die Interreligion verkauft, an die interreligiösen Gemeinschaften, ja sogar an den Atheismus. Warum versteht ihr das nicht, Meine Geliebten? Warum denkt ihr nicht nach? Ihr seid doch Priester des Verstandes. Ich will in eure Herzen einkehren und sie weit öffnen. Bisher waren sie für jede Gnade verschlossen. Wie sehr habe Ich euch angefleht, neu zu beginnen, eure Herzen zu öffnen und zu lieben und aus Liebe eurer Berufung nachzugehen. Seid ihr diesen Weisungen gefolgt? Nein! In keinster Weise. Ihr habt weiterhin den Modernismus gepflegt.

Was ist Modernismus, Meine geliebten Priestersöhne? Modernismus heißt, vom wahren Glauben abgehen, um die Moderne zu suchen, was modern ist, was einfach ist, was dem II. Vatikanum entspricht. Ich, der Himmlische Vater, wünsche, dass dieses II. Vatikanum widerrufen und unwirksam gemacht wird. Es hat so viel Unheil in Meine Kirche hineingebracht. Fenster und Türen wurden für den Satan geöffnet. Und welcher Priester feiert heute Mein Heiliges Opfermahl nach Pius V., dieses kanonisierte Opfermahl? Sehr wenige Priester. Sie feiern im Verborgenen. Ich aber wünsche, meine geliebten Priestersöhne, kommt ans Tageslicht! Bekennt euch zu diesem einzigen, wahren, Heiligen Opfermahl, so, wie Ich es in der ganzen Welt wünsche, dass es in aller Ehrfurcht gefeiert wird. Ehrfurchtslos wird heute die Heilige Kommunion ausgeteilt als Handkommunion.

Erkennt ihr es nicht, meine geliebten Priestersöhne, dass nur die knieende Mundkommunion in der Wahrheit und in der Liebe liegt. Könnt ihr den Leib Meines Sohnes und Sein Blut in die Hände stehend austeilen? Das könnt ihr nicht, Meine geliebten Priestersöhne. Das könnt ihr nicht verantworten laut eurer Berufung. Ihr seid verirrt und verwirrt und geht diesen Irrweg weiterhin, obwohl für euch von eurem Himmlischen Vater alle Türen geöffnet werden.

Meine Weisungen, Meine Prophetien gehen durchs Internet in die ganze Welt. Warum befolgt ihr sie noch immer nicht? Warum glaubt ihr an diese Kirche, wie sie euch vorgezeigt wird durch den Obersten Hirten, der euch den Irrweg vorangeht? Warum glaubt ihr daran? Wenn ihr katholisch seid und bleiben wollt, so könnt ihr diesen Irrweg nicht einschlagen. Es ist der falsche Weg und niemals die richtige schmale Spur. Auf diesem schmalen Weg werde Ich euch bekehren. Wenn ihr weiterhin die breite Bahn wählt, so seid ihr nicht mehr Meine Priester, sondern die Abtrünnigen, und diese kann Ich für Meine Neue Kirche nicht gebrauchen. Sie verkünden nicht die Wahrheit und sie leben nicht die Wahrheit. Sie bekennen sich nicht zur Wahrheit.

Alles, was man ihnen sagt, was den Irrweg bedeutet, das befolgen sie, doch an Meine Wahrheiten glauben sie nicht. Sie lehnen sie ab und verfolgen weiterhin Meine Boten, die sich bereit erklären, für Meine Wahrheit zu sterben. Sie lassen sich verfolgen, anfeinden und verspotten. Kennt ihr die Bibel nicht? Steht das nicht alles in der Bibel? Müsst ihr weiterhin Meine Boten prüfen, ob sie in der Wahrheit liegen, wenn sie nur Meine Botschaften und Meine Weisungen nachsprechen? Es sind Meine Worte und es ist Mein Plan. Der Plan eures Himmlischen Vaters wird auf jeden Fall erfüllt werden, auch wenn ihr weiterhin diesen Irrweg geht, ohne umzukehren!

Durch Mein großes Geschehen, das Ich kommen lassen muss, werde Ich es euch beweisen. Doch vorher werde Ich vielen Menschen durch die Seelenschau die Erkenntnis geben, weil sie ansonsten nicht umkehren können und wollen. Sie lieben den leichteren Weg. Und das Schlimmste ist, dass sie Meine Gläubigen und meine Kinder in die Irre führen. Einmal werden sie das vor dem ewigen Gericht verantworten müssen. Für jeden einzelnen, den sie in die Irre geführt haben, verlange Ich Rechenschaft!

Meine geliebten Priestersöhne, kehrt um, kehrt um zur Wahrheit, zur einzigen Wahrheit des Dreieinigen Gottes! Setzt euren Verstand ein und lasst Jesus Christus, Meinen Sohn, in euer Herz einziehen in dieser großen Gnadenzeit, der Fastenzeit. Fastet und betet, denn die Stunde ist nahe, wo Mein Sohn Jesus Christus mit Seiner Himmlischen Mutter erscheinen wird. Doch wehe denen, die diese Botschaften verfolgen, sie anfeinden und Meine Boten behindern, die Wahrheit weiterhin zu sprechen und für diese Wahrheit einzustehen. Dann werde Ich, der Himmlische Vater, zu euch sagen: "Ihr seid Mir nicht gefolgt, jetzt kenne Ich euch nicht, weil ihr für Meine Wahrheit nicht eingetreten seid. Ihr habt den leichteren Weg gewählt. Das ist immer das Böse, das euch bis zum letzten Tag verfolgen wird."

Meine geliebten Kinder, die ihr fastet, betet und sühnt, Ich liebe euch und danke euch von ganzem Herzen, dass ihr diesen Weg, diesen schweren Weg weiterhin gewählt habt für euer ewiges Seelenheil und das Seelenheil vieler, vieler Priester. Ihr betet, fastet, sühnt und opfert weiterhin für ihre Umkehr und glaubt, dass eines Tages diese Priestersöhne aufwachen aus ihrem Todesschlaf und erkennen, was sie tun.

Ich liebe euch und segne euch nun in der Dreieinigkeit, mit Meiner liebsten Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe, seid wachsam und werdet mutig und stark im Glauben! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^