Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 13. Juli 2012

Sühnenacht in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz.

Die Gottesmutter spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. um 0.15 Uhr durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wir begehen heute die Sühnenacht und haben an der Heiligen Opfermesse teilgenommen und das Allerheiligste Altarssakrament angebetet. Die Engel sind aus allen vier Himmelsrichtungen hineingezogen und haben ebenfalls das Allerheiligste angebetet. Der ganze Himmel freut sich, dass wir diese Sühnenacht mit vielen Sühnestunden begonnen haben.

Die Gottesmutter wird sprechen: Ich, eure Himmlische Mutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmels liegt und nur Worte nachspricht, die heute aus Mir kommen.

Geliebte Gefolgschaft von nah und fern, geliebte Pilger von Heroldsbach und geliebte kleine Schar, Ich, eure liebste Mutter, möchte euch heute einige Weisungen geben auf diesem schwersten Weg der Sühne und dem schwersten Weg des Kreuzes. Eure Himmlische Mutter wird stets bei euch sein. Nehmt euer Kreuz auf eure Schultern und tragt es für Meinen Sohn Jesus Christus. Er hat euch alle erlöst und möchte euch erneut an Sein Herz drücken.

Er wartet sehnsüchtig auf Seine Priestersöhne. Ich, eure Himmlische Mutter, habe viel am Throne des Himmlischen Vaters gebetet, Er möge in die Herzen dieser Priestersöhne hineingehen und sie berühren, denn sie gehorchen Ihm nicht. Sie sind weiterhin in der Welt und gehen den weltlichen Genüssen nach und verehren nicht die Heiligste Dreifaltigkeit. Welche Sehnsucht hat Mein Sohn Jesus Christus in dieser Nacht entwickelt, weil Er sich nach den Seelen der Priestersöhne sehnt. Ich, eure Himmlische Mutter, weine Tränen um diese abgefallenen Priester, denn wie viele Priester sind heute nicht mehr in der Wahrheit. Sie leben in der Welt und nehmen teil an der Welt, aber Meinen Sohn Jesus Christus verehren sie nicht. Im Gegenteil, sie lehnen Ihn ab und beten Ihn im Allerheiligsten Altarssakrament nicht mehr an.

Sie haben vergessen, was sie einstens am Tag ihrer Priesterweihe versprochen haben. Alles ist plötzlich nicht mehr die Wahrheit. Sie möchten sich abwenden von Meinem Sohn, weil ihnen die Anforderungen zu schwer sind, die an jeden katholischen Christen und besonders an die katholischen Priester gestellt werden. Sie meinen, die Welt ist wichtig für sie. Sie haben die Weltkleidung angezogen und damit Meinen Sohn für immer den Rücken gekehrt, so wie sie es bei der Mahlgemeinschaft tun. Mein Sohn weint um jeden einzelnen Priester, der in die Irre geht. Er weint besonders um den Heiligen Vater, dem Stellvertreter Jesu Christi hier auf Erden.

Wie oft hat Er ihm bereits eine Chance gegeben, umkehren zu können und zu wollen. Doch er hat sich den Freimaurern verschrieben. Wie in Ketten ist er gelegt. Alles, was man von ihm, von der Seite des Bösen, fordert, dem folgt er. Was aber der Himmel von ihm haben möchte, nämlich seine Seele, und dass er für die ganze Welt zum Vorbild wird, tut er nicht. Er hat sein deutliches Nein gesagt, indem er diesen Einzigen Katholischen Glauben mit allen anderen Religionen vermischt hat. Er möchte nicht zurückgehen, zurück in diese Katholische Kirche und sie vor allen Menschen bekennen und den Glauben bezeugen. Ihm ist es gleichgültig geworden, dass er alle Christen in die Irre führt, dass er die Priester nicht mehr einweist in den wahren Glauben. Er sagt ihnen nicht mehr, was katholisch ist. In den Kirchen ist das große Chaos eingekehrt. Darum sind diese Priester in der Unwahrheit und im Irrglauben. Doch sie geben es nicht zu, weil sie ihre Macht weiterhin ausüben wollen, denn die Gläubigen gehorchen ihnen immer noch.

Ich, als Himmlische Mutter, möchte allen Gläubigen sagen: Bleibt aus diesen modernistischen Kirchen heraus. Geht in eure Häuser und feiert dort das Tridentinische Heilige Opfermahl nach Pius V. nach der DVD. Dann habt ihr wirklich eine gültige Heilige Opfermesse und ihr werdet den geraden Weg gehen können, den Mein Sohn von euch verlangt, den Weg der Wahrheit, den Weg der Liebe und den Weg des Friedens.

Ich, eure Himmlische Mutter, kann euch dann auf diesem Weg begleiten, denn Ich schenke euch Mein Unbeflecktes Herz. Kommt zu diesem Herzen, denn Ich möchte euch formen und möchte bei euch sein in allen Stunden der Trübsal und der Drangsal. Ihr seid auf der Erde, um euch den Himmel zu verdienen und nicht, um die Genüsse der Welt zu genießen. Das ist Nebensache. Ihr lebt zwar in der Welt aber ihr seid nicht für die Welt geschaffen, sondern für den Himmel.

Der Himmlische Vater wartet auf eure Umkehr. Ihr sollt dem Himmel dienen. Ihr, der gesamte Klerus, sollt nicht in die Irre gehen und diesem Irrglauben verfallen. Bezeugt den Einzigen Wahren Glauben, den Katholischen Glauben und feiert das Heilige Tridentinische Opfermahl nach Pius V. Darauf wartet Mein Sohn sehnlichst. Diese Heilige Opfermesse soll in der ganzen Welt verbreitet und gefeiert werden, denn das ist das Einzige Heilige Opfermahl, das Gültigkeit hat und in dem sich Mein Sohn Jesus Christus verwandelt.

Ich liebe euch alle und möchte euch segnen in dieser Nacht, weil ihr bereit seid, Sühnestunden für die Umkehr der Priester zu halten. Ihr opfert sie auf. Es fällt euch oft nicht leicht, aber ihr gebt nicht auf, für den wahren Glauben und für das wahre Priestertum zu beten, zu opfern und zu sühnen, damit dieses Neue Priestertum bald gegründet werden kann. Ich liebe euch und möchte euch segnen mit allen Engeln und Heiligen, in der Dreieinigkeit, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^