Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 19. August 2012

Zwölfter Sonntag nach Pfingsten.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskirche in Göttingen durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Zum Beginn der Heiligen Opfermesse zogen die Engel in die Hauskirche in Göttingen hinein. Sie kamen in Gruppen. Als erste erschienen die Cherubim und Seraphim. Danach kamen die drei Erzengel und dann zogen viele kleinere Engel alle in weißen langen Gewändern kniend und schwebend in die Hauskirche hinein. Sie trugen Kränzchen auf ihren Köpfchen, die mit Perlen und Diamanten besetzt waren. Einige gruppierten sich um den Marienaltar, aber die meisten Engel befanden sich am Opferaltar. Alles war hell erleuchtet. Das Vatersymbol wurde größer und Gott Vater bewegte sich. Die Figuren am Marienaltar waren alle in Bewegung und zeigten an, dass uns etwas Wichtiges mitgeteilt werden wird. Die Tabernakelengel beteten das Allerheiligste an. Ich konnte es schauen. Der Barmherzige Jesus neigte sich zum Altar und die Gottesmutter der Pieta hatte einen sehr schmerzlichen Ausdruck in Ihrem Gesicht. Aus den Augen des toten Jesus rannen Tränen.

Der Himmlische Vater wird auch heute sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte spricht, die aus Mir kommen.

Meine geliebte Gefolgschaft, Meine geliebte kleine Schar und Meine geliebten Gläubigen, ihr alle seid aufgerufen zum allerletzten Kampf. Dieser Kampf wird für euch sehr schwer sein, besonders für die, die diesen steinigen Weg bis zum Ende mitgehen und ausharren wollen bis zum letzten Atemzug.

Die Zeit Meiner Reinigung ist beendet. Die Zeit des Kampfes hat begonnen. Meine geliebten Marienkinder, kämpft mit eurer liebsten Mutter, die der Schlange den Kopf zertreten wird, denn die Zeit ist reif, dass Mein Sohn Jesus Christus mit Seiner liebsten Himmlischen Mutter erscheinen wird. Auf der ganzen Welt werdet ihr Sie am Firmament sehen. Sie werden leuchten in der Finsternis, denn die Finsternis hat dann bereits begonnen.

Meine geliebten Kinder, Ich möchte den Gläubigen noch eine Chance bieten, die bisher nicht glauben können. Ihr könnt zum Rasenkreuz nach Meggen gehen. Dort werdet ihr das Kreuz in dieser Zeit auf dem Rasen hell erleuchtet sehen, denn die Dunkelheit ist bereits da. Finsternis ist gekommen über die ganze Erde. Doch diese Chance wird fruchtbar für euch sein. Auch das Rasenkreuz in Eisenberg wird erscheinen. Auch wenn es jetzt noch nicht zu sehen ist und überwuchert wurde, so wird es trotz allem sichtbar für alle sein, die dorthin pilgern. Das Dozulé-Kreuz wird ebenfalls am Firmament erscheinen im ganz hellen leuchtenden Lichterglanz.

Dann, Meine Geliebten, kommt zum Kreuz! Ich warte auf euch! Nehmt euer Kreuz auf euch. Ich bitte euch flehentlich, denn alle die, die ihr Kreuz abwerfen, werde Ich verachten, denn sie sind nicht in dem letzten Augenblick ihrer Chance zu ihrem Kreuz geeilt. Das eigene Kreuz eines jeden ist wichtig. Mit diesem Kreuz rufe Ich alle auf: "Folgt Mir nach!" Im Kreuz ist Heil! Wenn ihr euer Kreuz ablehnt, so werde Ich zu euch sagen: "Ich kenne euch nicht!" Denn ohne euer Kreuz könnt ihr nicht in Meine Herrlichkeit eingehen.

Alle, die Mir in ihrem schwersten Kreuz nachfolgen wollen, bitte Ich, betet ununterbrochen, denn die Zeit ist gekommen, da Ich sehr viele Priester retten möchte. Ich möchte sie in Meinen neuen Plan berufen. Es sind dann Berufene und Auserwählte. Aber die Priester, die noch zum Modernismus zählen, und diesen Modernismus auch ausüben, werde Ich nicht berufen. Sie sind nicht zum Neuen Priestertum tauglich. Alle Priester, die sich besinnen und Meinen Willen in der Gänze erfüllen wollen, das heißt, Mein Heiliges Opfermahl im Tridentinischen Ritus nach Pius V. in der Wahrheit feiern wollen, Sie alle sind aufgerufen, in Meine Neue Kirche einzutreten und als heiligmäßige Priester dieses Priesteramt auszuüben. Wenn ihr es nicht tut, Meine geliebten Priester, so seid ihr nicht Meine Erwählten. Wenn ihr dies ablehnt und auch heute noch dem Modernismus angehören wollt, so kann Ich euch nicht gebrauchen. In diesem Kampf steht ihr. Auch Satan ist bereit. Sein Heer steht gegen Mein Heer, gegen Mein Heer der Beter.

Natürlich, Meine Geliebten, werde Ich als Himmlischer Vater in der Dreieinigkeit in Meiner Allmacht siegen. Vor allen Dingen sende Ich euch eure liebste Mutter, die mit euch den größten Kampf kämpft und mit euch den Sieg erringen wird. Seid bereit, Mein Heer, Mein Beterheer und Mein Liebesheer! Ihr habt eure Liebe bewiesen, indem ihr durchgehalten habt in allen schwierigen Zeiten.

Du, Meine kleine Anne, wirst nochmals ein Leid bekommen, weil dieses Leid sein muss. Es ist für das Neue Priestertum und für die Neue Kirche. Da man Mir so viel Schaden zugefügt hat und Mich heute noch in dieser Kirche so verleumdet, die jetzt noch besteht – eine Restkirche – so wird man auch euch verleumden. Aber du, Meine Kleine, wirst auch siegen. Jedoch wird dir das Leid vorangehen, denn Jesus, Mein Sohn, wird in dir leiden. Du wirst das größte Leid bekommen, weil Er sieht, wie viele Seinem Wunsch und Willen – dem Heiligen Opfermahl – nicht folgen wollen. Sie werden bestreiten, dass es nur ein Heiliges Opfermahl gibt. Sie werden sagen: "Die Mahlgemeinschaft ist das Gleiche wie das Opfermahl." Doch es ist das Gegenteil, Meine geliebten Priestersöhne. Feiert nur das Heilige Opfermahl und ihr seid gerettet, und ihr könnt in die Neue Kirche eintreten.

Meine geliebten Priestersöhne, wie sehr sehne Ich Mich nach euren Seelen und wie sehr hat Meine Kleine um euch gelitten. Tretet ein in diese Neue Kirche, sie ist geöffnet für euch!

Von Mellatz, wo mein Heiligtum steht, das heißt, Mein Haus der Glorie, das Ich, der Himmlische Vater, Meinen Kleinen geschenkt habe, von diesem Ort wird die Neue Kirche ausgehen. Ihr werdet es nicht glauben können, denn es wird euren Verstand weithin überschreiten. Es ist für euch unmöglich, dies zu verstehen. Doch in dieser Unmöglichkeit werde Ich, der Himmlische Vater, alles möglich machen. Ihr werdet staunen. Eines der Wunder habt ihr heute erlebt. Dies ist nur ein Wunder. Doch denkt daran, dass Ich um euch Wunder wirken werde, um euch herum, damit die Welt glauben kann. Sie glaubt nicht an Mellatz, noch an das Haus der Glorie. Das Haus der Glorie steht für euch, meiner kleinen Gruppe, bereit, doch den Zeitpunkt bestimme Ich, wann ihr in der Dreiergemeinschaft dorthin fahren werdet.

Ich liebe euch unaussprechlich und möchte euch in diesem letzten Kampf sagen: Haltet durch! Ich verlange das Letzte von euch! Ihr werdet nur dann bestehen, wenn ihr all Meinen Wünschen Folge leistet. Bevor Mein Sohn Jesus Christus erscheint, wirst du, Meine Kleine, durch Zeichen alles erfahren. Ihr müsst jetzt bereit sein zum letzten Kampf!

In dir, Meiner Kleinen, wurde bereits die Neue Kirche gegründet und in dir wird auch das Neue Priestertum gegründet werden. Haltet durch, vor allen Dingen in der Dreiergemeinschaft, denn ihr habt das Schwerste zu ertragen. Ihr habt es bereits bewiesen, dass ihr das Schwerste tragen könnt.

Ich liebe euch unermesslich und möchte euch als Dank in die Arme schließen, als Dank, dass ihr Mir gefolgt seid und auch den letzten Kampf kämpfen werdet, obwohl er der größte Kampf sein wird. Schaut auf Meine liebste Mutter! Sie hat unterm Kreuz ausgehalten. Und so werdet auch ihr aushalten können mit Meiner liebsten Mutter.

Ich segne euch nun alle in der Liebe, in der Güte, in der Geduld und in der Sanftmut mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit Meiner liebsten Mutter, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Kämpft und seid wachsam, denn die List Satans ist sehr groß! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^