Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 17. Februar 2013

Erster Fastensonntag.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskirche in Göttingen durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Schon während des Rosenkranzes und während der Heiligen Opfermesse zogen unübersehbare Scharen von Engeln in diese Hauskirche in Göttingen hinein. Sie gruppierten sich um den Opferaltar, dann um den Marienaltar. Auch kreisten viele Engel um das Vatersymbol und beteten das Allerheiligste im Tabernakel an mit den Tabernakelengeln. Viele Heilige waren am Marienaltar. Am Opferaltar war der Heilige Erzengel Michael, der alles von uns abhalten wird in der kommenden Krisenzeit.

Der Himmlische Vater spricht: Heute habt ihr den ersten Fastensonntag im Jahre 2013 begangen. Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt, in diesem Augenblick, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebten Gläubigen von nah und fern, Meine geliebte Gefolgschaft und meine geliebte kleine Schar, Ich, der Himmlische Vater, werde euch heute vieles auftun, was euch bisher nicht bekannt war.

Zunächst möchte Ich sagen, der Kapitän verlässt das sinkende Schiff. Was heißt das, Meine Geliebten? Heißt das, dass dieser Oberste Hirte, der Heilige Vater Papst Benedikt der XVI., so schwer erkrankt ist, dass er das sinkende Schiff verlassen muss? Ist das Wahrheit, Meine Geliebten oder ist das Täuschung? Könnt ihr es erkennen? Dann glaubt und vertraut dem Himmlischen Vater noch mehr als bisher. Denn Ich ganz allein weiß um die Sorgen dieses Obersten Hirten.

Schaut doch auf Meine Botschaften. Habe Ich euch nicht bereits vor langer Zeit angekündigt, dass dieser Oberste Hirte sein Amt niederlegen möge? Konntet ihr das fassen, Meine geliebten Gläubigen, dass dieser Oberste Hirte, der von allen Institutionen und von allen Bruderschaften so hoch verehrt wird, dass gerade dieser Heilige Vater sein Amt niederlegt? War das vorausschaubar für euch? Nein! Es ist Vorsehung, Meine Geliebten. Ich will diesen Obersten Hirten noch retten, denn er steht am Abgrund, wie Ich es euch oft prophezeit habe.

Doch ihr glaubtet nicht, Meine geliebte Kurie, Mein geliebter Episkopat und Klerus. Ihr glaubtet nicht, denn ihr habt es nicht erkannt. Ihr wolltet diesem Obersten Hirten nachfolgen, und Ich habe euch davor gewarnt. Wenn der Oberste Hirte euch den Weg des Irrglaubens vorausgeht, dürft ihr ihm dann folgen? Dürft ihr dann mit ihm einen Dialog pflegen? Nein, Meine Geliebten, Meine geliebte Piusbruderschaft, das durftet ihr nicht. Könnt ihr mit dem Bösen verhandeln? Ist das möglich? Nein! Dieser Oberste Hirte hat den Irrglauben in alle Welt verkündet. Nicht nur das, Meine geliebte Piusbruderschaft, ihr habt es erkannt, dass er selbst, dieser Oberste Hirte, in Assisi den Irrglauben weitergegeben und Meine Heilige, Katholische und Apostolische Kirche verkauft und verraten hat. Ist das die Wahrheit, Meine Geliebten? Konntet ihr dann noch diesem Obersten Hirten folgen, Meine geliebten Institutionen?

Wo ist die Wahrheit? Wo war die Wahrheit zu suchen? In Meinen Botschaften war sie zu finden! Doch ihr glaubtet nicht. Ich habe euch ermahnt: Folgt Mir nach! In Meinen Botschaften steckt die Wahrheit! Meine Botin ist für Deutschland bestimmt. Mein Oberster Hirte sollte zunächst für Deutschland da sein, um Deutschland wieder an die Spitze der Wahrheit und des Glaubens zu führen. Hat er dies getan? Hat er diese Sendung wahrgenommen, die Ich ihm gab, als Ich ihn im Konklave erwählt habe?

Mein geliebter Oberster Hirte Benedikt XVI., du hast kläglich versagt, und darum verlässt du das sinkende Schiff, Mein Kirchenschiff, Meine Katholische Kirche, denn du hast sie verraten, und du müsstest sagen: "Ich habe versagt, ich lege mein Amt nieder und jetzt gehe ich ins Gebet, so wie es für mich vorgesehen war." Du konntest nichts anderes und nichts besseres tun, um deine Seele zu retten, als in die Stille zu gehen, um zu beten und zu sühnen für die vielen Sakrilegien, die du begangen hast.

Meine geliebte Piusbruderschaft, auch ihr müsst aufwachen aus dem Schlaf, denn ihr könnt diese Heilige Opfermesse, die ihr bisher als gültig weitergegeben habt, nicht weiterhin feiern. Es gibt nur ein Einziges, Heiliges Opfermahl nach Pius V., das Tridentinische Heilige Opfermahl. Und dieses wurde kanonisiert von Pius V. Was heißt das kanonisiert? Es darf nie verändert werden. Und wurde es verändert? Ja, es wurde wirklich verändert. Das habt ihr gesehen, Meine geliebte Piusbruderschaft und doch feiert ihr es heute noch in diesem Ritus. Wie bisher jagt ihr weiterhin die Boten aus euren Kapellen hinaus. Ihr verachtet sie und ihr verleumdet sie weiterhin und nehmt ihnen die Ehre. Ist das richtig? Entspricht dieses Meiner Wahrheit, was ihr tut oder ist alles Täuschung? Könnt ihr, Meine geliebten Gläubigen, dieser Bruderschaft ganz und gar nachgehen oder kündet sie euch nur die halbe Wahrheit oder einen Teil der Wahrheit? Ihr müsst es erkennen, Meine geliebten Gläubigen von nah und fern.

Ihr hattet die Möglichkeit, Meinen Botschaften nachzufolgen. Und nun habt ihr das Ergebnis. Könnt ihr nun glauben, wo Ich euch diesen Obersten Hirten nehme? Nicht sein Wunsch ist es, sondern Mein Wunsch, dass er sein Amt niederlegt!

War nicht ein besonderes Zeichen am 11. Februar 2013 am Himmel zu sehen, Meine geliebten Gläubigen von nah und fern? Ist nicht in die Kuppel des Petersdomes der Blitz eingeschlagen? Voran ging ein starkes Gewitter. War das Zufall, Meine Geliebten oder war es Mein Zeichen? Überlegt es genau, ob ihr Meiner Wahrheit folgen wollt oder der Wahrheit der Andersgläubigen, der anderen Religionen, die bereits auf dem Volksaltar diesen Götzen Buddha gestellt haben? Es ist die Wahrheit, Meine Geliebten. Wenn der Böse nach Meiner Katholischen Kirche gegriffen hat, so wird es weiter in die Tiefe gehen und niemals führt es zur Wahrheit, der ganzen Wahrheit.

Steigt aus dieser Unwahrheit und diesem Unglauben aus, Meine Geliebten von nah und fern! Meine geliebten Pilger, wo schaut ihr hin? Schaut auf dieses Heilige Opfermahl Meines geliebten Priestersohnes in Göttingen. Ihr könnt es jeden Tag mitfeiern. Ich habe es euch prophezeit. Ich habe euch diese DVD in die Hand gespielt. Es war ganz allein Mein Wille. Dankt dem Dreieinigen Gott, dass ihr vor dem ewigen Abgrund bewahrt bleibt, ihr, die ihr die Wahrheit pflegt, ihr, die ihr glaubt, ihr, die ihr vertraut.

Abgeirrt ist die Kurie, die den Heiligen Vater hätte leiten müssen, leiten in die rechte Bahn hinein und nicht dass er dem Irrglauben verfällt. Ihr habt dem Heiligen Vater kein Einhalt geboten. Ihr habt ihn nicht aufmerksam gemacht: "Geliebter Oberster Hirte, das ist die Unwahrheit und der Irrglaube, den du jetzt verkündest. Kehre um, denn bis zum letzten Atemzug ist es noch Zeit umzukehren!" Du hattest die Verantwortung für die ganze Katholische Weltkirche. Bist du deiner Sendung und dieser Aufgabe nachgegangen? Nein, du bist es nicht! Darum ermahne Ich dich zum letzten Mal: Gehe in die Stille und verlasse dieses Amt, das nach Meinem Wunsch und Willen am 28. Februar 2013 enden wird.

Und was dann, Meine Geliebten, was geschieht dann mit euch ihr verlassenen Gläubigen? Was tut ihr dann? Glaubt ihr daran, dass jetzt der Oberste Hirte aus diesen Reihen der Bischöfe und der Kurie als heiligmäßiger Oberster Hirte hervorgehen kann und gewählt wird? Glaubt ihr daran? Kann das möglich sein? Nein, Meine Geliebten. Sie liegen im Irrglauben und Unglauben. Die Modernistik hat sie eingenommen. Sie umringt sie und die Freimaurer umzingeln sie alle. Sie haben sich diesen Freimaurern hingegeben. Sie haben ihren Worten geglaubt und sind ihnen nachgegangen, obwohl sie genau wussten, Meine Geliebten, dass dies das Ende vom Anfang bedeuten würde. Nun liegt alles in Schutt und Asche. Alles ist zerstört. Und doch, Meine Geliebten, bin Ich nicht das Alpha und das Omega? Werde Ich nicht Meine Kirche wieder neu aufbauen können? Ist das für Mich, den Allgewaltigen Gott, möglich?

Schaut auf den Himmel! Habe Ich euch nicht erneut ein Zeichen gesetzt, den Meteoriten? Habt ihr ihn gesehen? Wurde er euch nicht präsentiert? Und doch glaubt ihr nicht. Muss Ich euch noch mehr Zeichen setzen, damit ihr die Wahrheit erkennt, damit ihr nach Meiner Vorsehung lebt und nach Meinen Botschaften? Dort ganz allein werdet ihr die Wahrheit finden und ihr könnt glauben und vertrauen. Ich wünsche, dass ihr alle Botschaften von 2011 und 2012 lest, sie nicht wegwerft, nein, lest sie nach. Immer wieder führe Ich euch tiefer in Meine Wahrheit hinein. Das könnt ihr an diesen Botschaften ablesen. Alles wird in Erfüllung gehen, was an Prophezeiungen in diesen Botschaften enthalten ist.

Des Öfteren habe Ich euch aufmerksam gemacht, dass dieser Oberste Hirte einmal sein Amt niederlegen soll. Nun ist es geschehen und ihr werdet auf einen Heiligen Obersten Hirten warten. Das wird nicht geschehen, Meine Geliebten. Eure Wünsche gehen nicht in Erfüllung. Es wird ein Oberster Hirte sein, der alles zerschlagen wird, was noch an Wahrheit vorhanden ist. Er wird die Heiligkeit angreifen. Er wird die Gottheit leugnen. Er wird Mein Heiligstes Opfermahl zertreten mit seinen eigenen Füßen und wird die Unwahrheit und den Irrglauben tiefer verkünden.

Meine geliebten Pilger von nah und fern, ihr werdet an diesen Obersten Hirten glauben. Er wird euch liebevoll und gütig umgarnen. Und die List des Satans wird euch nicht aufgetan, weil ihr eine dicke Mauer aufgebaut habt zwischen Glauben und Irrglauben. Nun müsst ihr euch entscheiden, Meine Geliebten, geht ihr auf die rechte Seite, dann glaubt und vertraut tiefer oder geht ihr auf die linke Seite, dann entscheidet ihr euch für den Irrglauben und ihr geht tiefer hinab in das Böse, das euch mit aller List weiterhin umgarnt bis ihr es nicht mehr erkennt, bis ihr euch selbst soweit etwas vormacht, dass ihr an diese Täuschungen glaubt.

Ich, Jesus Christus in der Dreieinigkeit, bin für alle gestorben. Ich habe euch alle erlöst. Und dies ist die große Gnadenzeit. Nehmt Meine Wahrheiten an. Glaubt tiefer und vertraut und erkennt euren Irrglauben! Ich liebe euch. Kehret um! Ich bitte euch zum letzten Mal: Kehrt um, denn Ich warte auf eure Bekehrung, weil Ich Sehnsucht nach euren Herzen habe!

Und so segne Ich euch in aller Liebe, in aller Geduld und Güte mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit eurer liebsten Heiligsten Mutter und mit dem Heiligen Josef, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich liebe euch! Ich werde immer an euch denken und bei euch sein, wenn ihr den wahren Weg geht. Glaubt und vertraut und bleibt dieser 'Neuen Kirche' treu! Diesen Liebesbund habt ihr am 1. Januar 2012 geschlossen in der Hauskapelle in Meinem Haus der Glorie. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^