Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 10. März 2013

Vierter Fastensonntag, Laetare Sonntag (Freue-Dich-Sonntag).

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskirche in Göttingen durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Opfermesse kreiste ein helles Licht rund um den Opferaltar, was ich bisher noch nie gesehen hatte. Dieses Licht bewegte sich zum Marienaltar. Die Engel kreisten auch rundherum. Sie beteten das Allerheiligste im Tabernakel an und knieten nieder vor der Allerheiligsten Gottesmutter. "Auch die Gottesmutter", so sagte mir der Himmlische Vater in der Ekstase, "hat diesen Freudensonntag erleben dürfen. Es war notwendig für Sie, da viel Leid auf Sie zukommen wird." "Auch ihr, Meine Geliebten, sollt diesen Freudensonntag erleben", sagt der Himmlische Vater. Die gesamte Hauskirche war durchflutet vom Göttlichen Licht. Die Engel zogen ein und zogen aus. Immer wieder beteten sie an und freuten sich an diesem Tag, den sie heute erleben durften durch die Heilige Opfermesse, gefeiert vom geliebten Priestersohn.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte spricht, die aus Mir kommen. Sie ist ganz in Meinen Willen hineingezogen und liegt, auch an diesem Freuden-Sonntag, konform mit Mir.

Meine geliebte Gefolgschaft, Meine Geliebten von nah und fern, Meine geliebte kleine Schar und vor allen Dingen Meine geliebten Priestersöhne, heute feiert ihr den Laetare Sonntag zwei Tage vor dem Konklave in Rom in der Sixtinischen Kapelle.

Meine Kinder, wie muss sich heute Mein Heiliger Vater, der nach seinem Willen sein Amt als Papst, als Oberster Hirte, niedergelegt hat, fühlen? Einsam und verlassen. Anders kann es nicht sein. Seine Seele ist voller Unruhe, denn er fühlt sich allein. Er weiß, dass er versagt hat. Er weiß, um seine Schwäche, die immer wieder zum Tragen kam. Er weiß, dass er umzingelt wurde von den Freimaurern. Auch sie haben ihn gezwungen, nach Assisi zu reisen und diese Religionsgemeinschaften einzuladen.

Mein geliebter Oberster Hirte, der sein Amt niedergelegt hat, hat den Einzigen, Katholischen und Apostolischen Glauben nicht bezeugen können. Er hat auch seinen Rosenkranz nicht zur Hand genommen, denn seine liebste Mutter wollte ihm an diesem Tag in seiner Not beistehen, an dem er die Kirche verkaufte nach dem Willen der Freimaurer. Ja, so ist es, Meine Geliebten.

Und ihr, was erlebt ihr, Meine Geliebten, zwei Tage vor dem Konklave? Wird dort das Heilige Opfermahl vor der Einberufung des Konklaves gefeiert? Nein! Was feiert man dort, Meine Geliebten? Eine Mahlgemeinschaft im Protestantismus und Ökumenismus – nichts anderes. Kann Ich dort anwesend sein, Meine Geliebten, nach diesem furchtbaren Sakrileg, das begangen wird, auch hinsichtlich des Konklaves? Kann Ich den Heiligen Geist dort über diese Kardinäle kommen lassen? Kann der Heilige Geist unter ihnen wirken? Nein! Der neue kommende Papst und Oberste Hirte soll gehandelt werden. Ist das richtig, Meine Geliebten, soll er gehandelt werden oder soll der Heilige Geist ihn wählen und ernennen? Nein! In diesem Kreis der Kardinäle kann es nicht möglich sein. Sie sind alle stark vom Modernismus befallen. Sie glauben nicht an die Dreieinigkeit. Nein! Sie glauben nicht mehr an die Wirkkraft der Wunder Jesu Christi, die Er damals gewirkt.

Jesus Christus, Mein Sohn, hat Wunder über Wunder gewirkt und trotzdem hat man Ihm nicht geglaubt. Man hat Ihn angeklagt, und man hat Ihn letztendlich ans Kreuz geschlagen für die Wahrheit, denn Er ist wie schon immer der Weg, die Wahrheit und das Leben und Er wird es auch bleiben, denn Er ist das Alpha und das Omega – der Anfang und das Ende. Welcher Oberhirte, welcher Kleriker glaubt noch heute, dass der Oberste Hirte im Konklave wirklich vom Heiligen Geist erwählt wird? Nein! Man glaubt es nicht. Es ist eine Handlung, die sie vollziehen. Sie erwählen ihn, wenn sie ihn selbst für richtig befunden haben. Er wird gehandelt nach seinen Talenten, die er nicht für den Dreieinigen Gott anwenden wird, im Gegenteil, es wird der falsche Prophet aufstehen und der Antichrist. Ja, so ist es, Meine Geliebten.

Der Himmel weint sogar heute an diesem Tag. Doch er möchte euch noch die Freuden erleben lassen. Euch, Meine geliebten Kinder, die ihr glaubt, möchte Ich von ganzem Herzen an diesem Tag umarmen, denn Ich liebe euch unermesslich und sage immer wieder zu euch: Haltet durch! Haltet durch bis zum Ende, denn Ich werde siegen! Der Oberste Hirte hat sein Amt niedergelegt. Und wer hat dann das Zepter in der Hand? Ich habe das Zepter in die Hand genommen, denn ihr seid hirtenlos. Ich bin nun der Oberste Hirte, der Allgewaltige, der Allmächtige und der Allwissende. Wenn Ich Meine Worte kundtue durch diese Meine Botin, so ist es die volle Wahrheit und an dieser Wahrheit kann niemand herumdrehen und sie verändern, denn sie ist unveränderbar. Heilig, heilig, heilig sind Meine Worte.

Du, Meine Kleine und viele andere, auch Meine geliebte Sühneseele in Göttingen, Meine kleine Monika, hat ihr Sühneleiden für Mich angenommen. Zwei Sühneseelen in einem Haus! Ja, so was kann nur der Himmlische Vater bewirken. Er benötigt dieses Ja der Sühneseelen. Ihr habt das volle Ja eurem Himmlischen Vater gegeben. Ihr begehrt nicht auf, wenn auch die Leiden für euch unermesslich groß sind, denn das ist menschlich, dass ihr klagt. Ihr lasst nicht ab von eurem Sühneleiden. Das ist doch das Wichtigste. Meine Geliebten, Ich umarme euch, Ich liebe euch und Ich werde euch stärken, auch wenn ihr oft spürt, dass eure Kraft seit langem völlig am Ende ist. Ihr meint, dass ihr nicht mehr durchhalten könnt und doch bekommt ihr erneut Meine Kraft. Ihr seid zur Sühne da, für das, was in Rom begangen wird. Wie viele Sakrilegien sind dort geschehen. Wie viele Freveltaten sind dort im Vatikan begangen worden? Ich möchte sie nicht aufzählen und auch nicht aufdecken, noch ist die Zeit nicht da.

Nun werdet ihr erleben, wie der Antichrist wirkt und wie der falsche Prophet sich unter euch zeigen wird. Wird er Mir gehorchen? Nein, Meine Kinder, das kann nicht sein. Er unterstellt sich niemals Meinem Willen. Er wird vom Bösen bestimmt, vom Satan. Was heißt Antichrist? Antichrist heißt, gegen den Katholischen Glauben zu sein und niemals zu glauben, dass der Dreieinige Gott in voller Kraft im Obersten Hirten wirkt. So sollte es sein, Meine Geliebten und doch sieht es ganz anders aus.

Euer Himmlischer Vater wird euch stärken, dass ihr auch dies ertragen könnt. Aber denkt immer daran, dass Ich euch umarme und festhalte und liebe, denn Meine Liebe zu euch wächst und sie ist grenzenlos. Gebt nicht auf! Gebt niemals auf und befolgt Meinen Willen genauestens. Könnte Ich euch jemals belügen? Nein!

Sind auch die Worte Meiner Mary, der Endzeitprophetin, die Wahrheit? Ja! Kann Mein Sohn Jesus Christus die Lüge verbreiten? Nein! Er ist die Wahrheit. Glaubt an Ihn! Und wenn Er euch Worte der Offenbarung mitteilt, so glaubt daran und befolgt sie, denn das ist in dieser Endzeit das Wichtigste! Liebt die Dreieinigkeit über alle Maßen, denn ihr seid geliebt und auserwählt von Ewigkeit her. Ihr seid nicht irgendwelche, die nebeneinander herlaufen, nein. Ihr seid erwählt und ihr seid die Auserwählten. Ihr könnt durchhalten, wenn ihr immer wieder Meine Göttliche Kraft durch meine liebste Mutter, die Mutter und Königin vom Sieg, erbittet. Sie wird euch Legionen von Engeln in eurer Mutlosigkeit herab senden. Und sollte die Verzweiflung über euch kommen, denn ihr werdet fast unermesslich zu leiden haben, so wird das nur für kurze Zeit sein. Das ist schwer, Meine Geliebten, das ist sehr schwer. Aber ohne Mich könnt ihr nichts, aber mit Meinem Willen kann alles in euch geschehen.

Um euch werden Wunder geschehen. Glaubt ihr daran? Glaubt ihr daran, dass euer Allgewaltige Gott Wunder wirken kann? Glaubt an diese Wunder und glaubt niemals an diesen Antichristen, der sich selbst auf diesen Thron setzt. Der falsche Prophet und der Antichrist sind gegen den Einzigen, Wahren, Katholischen und Apostolischen Glauben. Sie werden alles tun, um die Kirche weiterhin in den Schmutz zu ziehen. Ich muss zuschauen. Aber ihr, Meine Geliebten, seid Mir zum Trost da. Denkt immer daran, Ich bin bei euch. Niemals werde Ich Meine Kinder verlassen. Auch in der größten Dunkelheit, die ihr erleben werdet, werde Ich da sein und euch umarmen und euch an Mich ziehen – an Mein Göttliches Heiligstes Herz.

Und eure liebste Mutter, eure Mama, wird Sie euch allein lassen? Niemals! Sie liebt ihre Marienkinder über alles. Sie ist heilig, eure Mutter. Mein Sohn Jesus Christus hat Sie euch unter dem Kreuz geschenkt, bevor Er Sein Leben aushauchte. Ist das nicht etwas Wunderbares und Großes? Dankt dem Himmel, dass ihr den Einzigen, Wahren, Katholischen und Apostolischen Glauben geschenkt bekommen habt, und dass ihr euer Leben dafür anbieten könnt, denn ihr habt bereits die Ganzhingabe getätigt. Dafür danke Ich euch, denn nichts Größeres könnt ihr tun, als glauben, lieben und dem Dreieinigen Gott die Treue halten. Haltet durch, Meine Geliebten! Ich bin bei euch.

Es segnet euch nun der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit mit allen Engeln und Heiligen – es sind heute viele erschienen –, mit eurer liebsten und heiligsten Mutter, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ihr seid erwählt von Ewigkeit her und eure Liebe ist auch grenzenlos. Ich liebe euch und diese Liebe wird nie enden. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^