Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 21. April 2013

Dritter Sonntag nach Ostern.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskirche in Göttingen durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Opfermesse wurde besonders der Barmherzige Jesus und die Pieta hell erleuchtet, sowie alle anderen Figuren. Um den Opferaltar schwebten Engelscharen und beteten das Allerheiligste an. Von allen vier Himmelsrichtungen zogen während der Heiligen Opfermesse immer wieder Engel hinein in die Hauskirche und gruppierten sich um den Tabernakel und um den Opferaltar.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, werde jetzt, in diesem Augenblick, an diesem dritten Sonntag nach Ostern durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne sprechen, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft, geliebte Gläubige von nah und fern, geliebte Pilger, Ich, der Himmlische Vater, werde euch neue Informationen erteilen. Habt acht, der Böse geht um. Darum werde Ich euch aufs Neue informieren. Gebt acht auf diese Botschaften, die alle sehr, sehr wichtig sind für die nahe Zukunft. Noch eine kleine Weile und ihr werdet Mich wiedersehen, Mich, den Sohn Gottes mit Seiner Himmlischen Mutter, der Königin vom Sieg. In Wigratzbad wird dieses große Ereignis stattfinden. Doch, wie ihr alle wisst, wird am Firmament in der ganzen Welt dieses zu sehen sein: Meine Mutter, die Mutter und Königin vom Sieg und Ich, Jesus Christus, der Sohn Gottes, denn Mein Vater in der Dreieinigkeit hat Mich gesandt.

Aus euch, Meine geliebten Kinder, wird heute der Heilige Geist fließen. Nicht nur der dritte Sonntag nach Ostern ist wichtig, sondern ihr, Meine Geliebten, seid Mir heute das Wichtigste. Ich begrüße euch nicht nur von nah und fern, sondern auch euch, Meine Geliebten, die ihr an diesem Heiligen Opfermahl zum ersten Mal teilnehmen durftet: Meine geliebte Lucia, Meine geliebte Hildegard und Mein geliebter Uwe.

Wie ist das möglich, Meine Geliebten, dass ihr an diesem Tag hier einmalig teilnehmen dürft? Ja, Ich habe mir eine neue Opferseele erwählt. Habt keine Angst, Meine Geliebten, niemals wird euer Leid so übergroß sein, dass ihr es nicht ertragen könnt. Ich führe dich, Meine geliebte Hildegard, bis an die Grenzen. Ich habe dich reich beschenkt mit großen Gnadengaben und die durftest du spüren in deinem Herzen. Du durftest erleben, wie Meine Süßigkeit in dir gewachsen ist. Deine Liebe zu Mir wurde übergroß und Ich liebte dich über alle Maßen. Und nun, Meine kleine Hildegard, muss ich dich in deiner Trostlosigkeit und Traurigkeit allein lassen. Warum, geliebte Hildegard? Weil Ich von dir Festigkeit verlange. Deine Festigkeit wird wachsen in dir, denn du erlebst die tiefsten Dunkelheiten deines Lebens. Du wirst traurig sein und du wirst Meine Nähe nicht spüren können. Doch glaube fest daran: Ich bin bei dir in allen dunklen Stunden und werde dich niemals allein lassen. Kaum wirst du dieses Leid fassen. Doch Ich habe dich erwählt und sage bitte: "Ja, Himmlischer Vater, ich werde alles ertragen wie du willst und nicht wie ich will."

Meine kleine Monika habe Ich auch erwählt als Sühneseele. Im Augenblick muss Ich ihr viel Leid zumuten. Die Sühne ist wichtig, geliebte Monika. Du wirst auf vieles verzichten können. Du wirst manchmal nicht glauben und fragen: "Himmlischer Vater, ist das wahr und richtig?" Ja, Ich muss dich prüfen. Auch dich wird eine tiefe Traurigkeit erfassen. Doch glaube daran: Das ist Meine Wahrheit und das ist Mein Wille. Du wirst umsorgt und geliebt von Meiner kleinen Schar, die dir immer zur Seite stehen wird in allen Lagen. Sie werden dich ganz sicher nicht allein lassen. Doch deine Geschenke gingen voraus. Du hast sie alle angenommen und bist glücklich in diesem Haus, in das Ich dich hineingestellt habe. Aus Meiner Vorsehung heraus bist du gewachsen durch Meine Geschenke, durch die vielen Gaben und Talente, die Ich dir verliehen habe zu dieser großen Aufgabe. Habe noch Geduld, geliebte Monika. Ich werde dich nicht nur prüfen, sondern du brauchst auch noch diese Zeit der Schonung, um dich zu erholen. Vieles ist voraus gegangen in den letzten Jahren, und Ich habe dich arg prüfen müssen, weil du diesen Weg aus freiem Willen gehen solltest, nicht, weil du es wünschtest, sondern weil Ich dich auserwählt habe. Bleibe bei Mir und verlasse Mich nie und spreche immer wieder: "Ja, Vater, so wie du willst. Nicht wie mein Wille, sondern wie Dein Wille es wünscht, so geschehe es an mir. Ich nehme diese Trockenheiten, die du von Mir verlangst, an." Ja, liebe Monika, so ist es und so wird es sein.

Geliebter Uwe, auch dich möchte Ich ansprechen. Auch du hast eine große Aufgabe zu erwarten. Glaube und vertraue und wachse in die Tiefe.

Geliebte Lucia, du weißt, dass Ich dich auch erwählt habe. Nicht umsonst darfst du heute dieser Heiligen Opfermesse beiwohnen. Das größte Geschenk wurde dir zuteil. Und du hast es dankbar angenommen. Meine kleine Schar durftest du einmalig besuchen. Ein großer Gnadenerweis von Mir. Du hast Meine Wunden küssen dürfen, die Wunden Meines Sohnes Jesus Christus und ihr werdet geheilt, nicht nur am Körper, sondern auch an der Seele. Eure Seele muss euch das Wichtigste sein. In Krankheiten werdet ihr standhalten. In den Leiden, die Ich euch auferlege, werdet ihr gefestigt. Durch die Misserfolge werdet ihr wachsen. Seid mutig und stark!

Und du, Mein geliebter Priestersohn, musst du auch noch wachsen? Du bist hier an diesen Opferaltar bestellt von Mir, als Mein Priestersohn, der den Heiligkeitsweg beschritten hat und weiterhin voranschreitet. Du hast vieles zu erleiden, viele Anfeindungen, viele Verfolgungen hast du durchlitten. Und du wirst auch weiterhin die Prüfungen, die Ich dir auferlege, bestehen. Bleibe mutig und stark und harre aus in den Misserfolgen! Wenige Erfolge wirst du sehen. Nur in den Misserfolgen werdet ihr erstarken, Meine geliebte kleine Schar.

Und du, Meine geliebte Katharina, musst du wachsen? Ja, du musst wachsen und reifen zu Mir hin, zu Meinem geliebten Herzen, denn du hast eine große Aufgabe, Meine Botschaften aufzunehmen und niederzuschreiben und das gesamte Internet zu bedienen. Ich habe dir diese große Aufgabe geschenkt, weil die Talente bei dir brach lagen. Aber jetzt liegen sie offen und du wirst es meistern, wenn du auch meinst, öfters zu versagen. Die Misserfolge musst du annehmen. Sie sind von Mir, um dich zu formen durch Meine liebste Mutter. Dein Herz bedarf der Formung.

Und Meine geliebte kleine Anne? Auch du bedarfst der Formung Meiner liebsten Mutter. Misserfolge über Misserfolge und die größte Sühne der ganzen Welt trägst du. Du hast die Weltensendung bekommen, und das bedeutet Leid, Trübsal, Trockenheit, Sühne bis über die Grenzen hinaus. Doch deine Treue zu Mir wird alles ertragen können. Bleibe Mir und Meiner Gruppe treu. Ihr habt das Liebesbündnis geschlossen, den Liebesbund, den Treuebund, das Zweier- und das Dreierbündnis folgten und noch ein Bündnis wird danach kommen. Ihr müsst alle in die Tiefe wachsen. Und du, Meine Kleine, wirst durchhalten aber nur durch die Göttliche Kraft. Die menschliche Kraft wirst du verlieren bis zur Ohnmacht. Doch glaube daran, dass Ich, der Himmlische Vater, dich in allem leite und führe. Ist nicht deine Mutter bei dir? Fühlt Sie nicht mit dir in deinem Leid, in den dunklen Tagen und Stunden? Ist Sie nicht deine Himmlische Mutter, die mit dir diesen Weg geht? Ich liebe dich, Meine Kleine! Meine Botschaften sollen in die ganze Welt, und das Priestertum, das du nun erleidest, wird kommen.

Im Augenblick sieht es so aus, Meine Geliebten, als wenn nichts mehr da wäre von Meinen geliebten Priestersöhnen. Doch Ich werde Mein Priestertum gründen wie Ich Meine Heilige Neue Kirche am 1. Januar 2012 gegründet habe im Haus der Glorie. Es ist kaum zu verstehen, dass Ich mit eurer kleinen Schar beginnen muss. Viele Institutionen hatte Ich ausersehen. Sie haben Mir ein volles Nein entgegengeschrien: "Nein, Vater, das wollen wir nicht. Wir bleiben unser eigener Herr und tun das, was wir wünschen. Wir sind schließlich die, die den Ton angeben und nicht Du. Du, als Herrscher der Welt, hast nicht das Recht, uns zu maßregeln." So ist es doch, Meine geliebten Institutionen. Ihr alle habt Meine Botschaften empfangen. Und was habt ihr geantwortet? Nein, das sind Botschaften vom Satan. Diese, Meine Kleine, die Ich erwählt habe, ist nicht echt. Es ist Phantasie und sie ist eine selbsternannte Seherin. So wurde behauptet. Doch, Meine Kleine, über allem stehe Ich, der Regent der ganzen Welt, der Regent der ganzen Heiligen, Neuen, Katholischen und Apostolischen Kirche. Es ist Meine Kirche, die nicht untergehen wird, auch wenn dieser falsche Prophet zur Zeit auf dem Thron sitzt. Bald wird der Antichrist erscheinen, meine Geliebten. Er wird ihn von diesem Thron herunter stoßen.

Was bedeutet Antichrist, Meine Geliebten? Wisst ihr das? Es ist Satan persönlich, der diesen Thron einnehmen wird in ganz naher Zukunft. Ich werde diesen Weg bestimmen. Und eines Tages wird Satan seine Macht verlieren. Doch vorher wird er noch viel Unheil anrichten. Vielen Menschen wird er die Seele rauben und sich auf den Seelenplatz setzen. "Sie gehören ihm", sagt er. Sie haben seine Botschaften geliebt und nicht Meine Botschaften. Dem Modernismus sind Meine geliebten Priestersöhne voll und ganz verfallen, die Ich geweiht habe. Ja, so sieht es zur jetzigen Zeit aus, meine Geliebten.

Ihr werdet alle viel Leid erleben müssen, weil ihr Marienkinder und Vaterkinder seid. Wollt ihr nicht den Weg Meines Sohnes nachgehen und dies alles erleiden aus Liebe zu Mir, dem Dreieinigen Gott, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist? Nehmt euer Leid auf eure Schultern. Tragt es willig und demütig, dann werde Ich bei euch sein. Ich werde euch viele Gnaden verleihen, dass ihr alles Leid ertragen könnt und auch wollt.

Ich liebe euch über alle Maßen und möchte euch segnen in der Dreieinigkeit, mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit Meiner liebsten Mutter und dem Heiligen Josef, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Beweist Mir eure Treue, dann werde Ich Mich willig unter euch niederlassen, und ihr werdet viele, viele Seelen retten, mit denen ihr nicht gerechnet habt! Bis jetzt stehen sie am Abgrund, doch dann werden sie euch dankbar sein. Wunder über Wunder werden geschehen. Danket und liebt den Dreieinigen Gott. Er wartet auf eure Treue und Liebe. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^