Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Dienstag, 20. August 2013

Der Himmlische Vater spricht zum Geburtstag von Anne nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V.

durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Hauskapelle wie auch der Marienaltar und die vielen Blumen zu Meinem Ehrentag waren während des Rosenkranzes und der Heiligen Opfermesse in ein goldenes Licht getaucht.

Der Himmlische Vater wird heute sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebte Kleine, heute, zu deinem Geburtstag, möchte dir die Himmlische Mutter gratulieren, weil du ihr Marienkind bist, und auch Ich möchte dir zu diesem Ehrentag gratulieren im Namen der Dreieinigkeit.

Geliebte Kleine, du hast alles überstanden. Du hast nicht nein gesagt als Ich, der Himmlische Vater, die Neue Kirche gründen wollte. Du hast zu deinem schwersten Leid ja gesagt und auch zu den Todesleiden am Ölberg. Danach habe Ich dir diese Leiden noch einmal auferlegt für das Neue Priestertum. Dieses Neue Priestertum ist bisher noch nicht so weit gediehen, dass alle Meinem Wunsch und Willen entsprechen wollen. Doch Ich werde diese Priester berufen, die Ich auserwählt habe und wünsche, dass sie Mir ein bereites Ja zu diesem geheiligten Priestertum sagen. Wenn sie Mir ein Nein entgegenbringen, so werde ich erneut Priester berufen. Das Priestertum hast du, Meine Kleine, bereits erlitten. Und dafür danke Ich dir, dass Jesus, Mein Sohn, in dir leiden durfte und du dein bereites Ja gesagt hast.

Geliebte Kleine, heute, zu deinem Ehrentag, grüße Ich dich und danke dir für all die Leiden, die du Mir geschenkt hast, dass du weiterhin sühnen willst, – du, mit deiner kleinen Schar, denn das Heroldsbach Meiner Mutter, Meiner Himmlischen Mutter, ist in Gefahr geraten.

Viele Menschen erkennen nicht, was in dieser Marienkirche geschehen ist. Sie glauben nicht, dass dort der Böse anwesend ist. Sie glauben nicht, dass dort Schwarze Messen gefeiert wurden. Es ist die Wahrheit! Ich wünsche nicht, dass man in diese Kirche hineingeht. Aber Ich wünsche, Meine Geliebten, dass ihr weiterhin in die Rosenkranzkirche hineingeht und sühnt für die vielen Sakrilegien, die an diesem Ort begangen wurden, nicht nur von diesem Leiter, sondern auch von der Diözese Bamberg. Leistet Mir Sühne, denn Ich habe genug gelitten wegen dieser schweren Vergehen in der Gnaden- und Wallfahrtsstätte Heroldsbach.

Man kann sie nicht zerstören. Jedoch will man sie völlig dem Erdboden gleichmachen. Waren die Tränen Meiner liebsten Mutter, die dort geweint hat, vergeblich? Kann man jemals himmlische Kräfte auslöschen? Nein! Dass sie es nicht geschafft haben, habt ihr erlebt, Meine geliebten Kleinen.

Heute danke Ich euch, Meiner kleinen Schar, die ihr mit Meiner geliebten Kleinen durchgehalten habt, die ihr alles erleiden wolltet und die im höchsten Maße verfolgt wurde. Doch der Himmlische Vater wacht weiterhin über euch. Er wird euch allen die Kraft verleihen, weiterhin an dieser Gebetsstätte durchzuhalten, so wie es der Himmlische Vater will.

Die Möglichkeit, dort immer wieder neu einzukehren und Sühne zu leisten, gebe Ich euch, Meine Geliebten, als Allgewaltiger Gott in der Dreieinigkeit. Niemals werdet ihr diesen bösen Mächten erliegen, die euch totschweigen wollen, die euch weiterhin verfolgen, und die Meine Gebetsstätte zerstören wollen.

Diesen Leiter der Gebetsstätte werde Ich zu gegebener Zeit wegfegen. Er hat genug an Meiner Gebetsstätte angerichtet mit seiner Gefolgschaft, der bösen Schar, dem Stiftungsrat. Auch sie sind alle dafür, dass man diese Botschaften, Meine Botschaften, totschweigt, dass man Meine Botin verfolgt und sie mit ihrer kleinen Schar durch das Hausverbot von diesem Platz verjagt. Dieses Hausverbot gilt nicht für euch, Meine Geliebten.

Ich bin immerhin der Himmlische Vater und Ich habe Meine Himmlische Mutter ausersehen, an diesem Gnadenort die größten Ströme der Liebe in die Herzen der Pilger auszuschütten. Und dieses kann nicht geschehen, wenn man euch an dieser Gnadenstätte verfolgt. Man verleumdet euch, Meine geliebte kleine Schar, doch ihr segnet und ihr liebt und ihr sühnt für diese Vergehen. Dafür sage ich dir, Meiner Kleinen und auch Meiner geliebten kleinen Schar einen ganz besonderen Dank.

Meine Gefolgschaft, auch euch möchte Ich ansprechen. Eilt weiterhin zu dieser Gnadenstätte und sagt Ja zu dem Leiden, das euer Himmlischer Vater euch schenkt, damit ihr mitleiden könnt mit Mir und eurer Himmlischen Mutter, die man von diesem Platz vertreiben möchte. Nichts soll Ihr geschehen, meiner liebsten Mutter, denn Sie wacht über Ihre Marienkinder und Ich, der Himmlische Vater, werde euch im höchsten Maße beschützen mit dem Heiligen Erzengel Michael und mit den Legionen von Engeln, die die Himmlische Mutter auf euch herab senden wird. Entwickelt niemals menschliche Ängste, denn die Göttlichen Kräfte werden in euch wirksam werden. Sie werden euch die Worte des Heiligen Geistes eingeben.

Am 12. September 2013 wünsche Ich weiterhin, dass ihr dorthin eilt, alle, die glauben, die vertrauen und die die Botschaften als wahrheitsgemäß bezeichnen, und die die Heilige Opfermesse im wahren Ritus nach Pius V. nach der DVD feiern. Diese DVD habe Ich für alle ausersehen. Sie ist gefilmt worden nach Meinem Wunsch und Willen, weil die Priester, die jetzt glauben wollen, ausersehen sind, nach dieser DVD das Heilige Messopfer feiern zu lernen. Ich wünsche, dass viele Priester in ihrem Herzen und auch sichtbar diese Umkehr vollziehen. Alle werde Ich beschützen und keinem dieser Priester wird jemals ein Haar gekrümmt werden.

Wie ihr im Evangelium gehört habt, ist das Prophetenwort eine Ergänzung zur Bibel und man sollte dieses Prophetenwort erfüllen und nicht ablehnen. Das wünsche Ich! Denn Ich habe Meine Propheten gesandt, damit sie Mein Wort in der ganzen Welt verkünden und die Liebe auf viele Menschen ausströmen, um Seelen, besonders Priesterseelen, zu retten. Jede einzelne Priesterseele ist Mir heilig, die Meinen wahren Weg geht in der Einzigen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, die Ich am 1. Januar 2012 neu gegründet habe.

Geliebte Kinder, glaubt und vertraut, liebt und geht nicht fehl in der Annahme, dass diese Verfolgung zu eurem Nachteil sei, nein, sie ist zu eurem Vorteil. Es segnet euch nun der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^