Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 3. November 2013

Vierundzwanzigster Sonntag nach Pfingsten.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskirche in Göttingen durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bereits während des Heiligen Rosenkranzes zogen viele Engelscharen in diese Hauskirche in Göttingen hinein und gruppierten sich um den Opferaltar, besonders um den Tabernakel. Der Opferaltar, der Marienaltar und das Vatersymbol waren von hellem Licht durchflutet.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte spricht, die aus Mir kommen.

Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebten Gläubigen von nah und fern und Meine geliebte Gefolgschaft, ihr alle habt heute an diesem Tag das Heilige Opfermahl im Tridentinischen Ritus nach Pius V. gefeiert, denn ihr seid durch Meine DVD mit ihm verbunden.

Meine geliebte kleine Schar, meine Auserwählten, die Ich von Ewigkeit her bestimmt habe, erfüllen seit 9 Jahren Meinen Willen in der Gänze. Meine Kleine und auch Mein geliebter Priestersohn haben Mir ihren Willen übereignet. Das ist wichtig, Meine geliebten Kinder, denn es wird viel von euch verlangt und ihr könnt nur Meinen Willen erfüllen, wenn Ich, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit, euch über alles informiere. So habt ihr alle Meine Wünsche erfüllt. Viele Anforderungen sind an euch gestellt worden und vielen Versuchungen habt ihr widerstanden, denn der Böse möchte eindringen in eure kleine Gemeinschaft. Er wollte euch immer wieder abbringen durch andere, die euch belästigten durch Anrufe, durch E-Mails und auch durch besondere Briefe. Doch ihr habt ihnen widerstanden. Der Heilige Erzengel Michael war stets um euch bemüht, das Böse von euch abzuhalten. So wird es auch weiterhin sein.

Meine geliebte kleine Schar, ein Sturm ist über dieser Kirche ausgebrochen. Er hat sich zum Orkan ausgeweitet, denn dieses Kirchenschiff wird von allen Seiten bedrängt, das Böse zu tun und das Gute zu unterlassen. Der Oberste Hirte, Mein Kapitän des Kirchenschiffes, hat dem Bösen nicht widerstanden. Er wurde von Mir gewählt und hat selbst von sich aus dieses Amt niedergelegt.

So wollte Ich es nicht, mein geliebter Benedetto. Du solltest fliehen. Du solltest das II. Vatikanum widerrufen bevor du gehst. Du solltest in sichere Gefilde fliehen, wo du nicht angefeindet werden darfst und wo du überlegst: "Was erkenne ich? Welche Sakrilegien habe ich begangen? Kann ich heute eine Heilige Beichte ablegen bei einem heiligmäßigen Priester? Gibt es in der Kurie noch einen heiligmäßigen Priester?" Nein!

Die gesamte Kurie ist verseucht, Meine Geliebten, verseucht vom Bösen, verseucht von der Freimaurerei. Der gesamte Vatikan ist dem Irrglauben verfallen. Ihr glaubt nicht, Meine Geliebten, dass Ich Meine Hand ausstrecken könnte und alles würde in Schutt und Asche gelegt. Noch will Ich es nicht. Mein Wille ist ausschlaggebend, und ihr, Meine geliebte kleine Schar, folgt ganz und gar Meinem Willen. Ihr liegt im vollen Gehorsam. Immer wieder erfüllt ihr Meinen Wunsch und Willen. Wenn es euch auch zu schwer erscheint, so sagt ihr immer: "Ja, Vater, ja, Vater Dein Wille geschehe nicht der Meinige ist ausschlaggebend." So habt ihr es bisher getan und so werdet ihr es auch weiterhin befolgen.

Wie sieht es mit diesen Bischöfen aus? Sind sie auch der Freimaurerei unterlegen? Ja. Schaut doch auf Limburg. 40 Millionen Euro hat dieser Bischof in seinen Prunkbau investiert. Weiß dieser falsche Prophet Franziskus von diesem Prunk? Ja! Er hat es gewusst. Und was tut er? Er kündet die Armut. Er selbst will in der Armut leben. Wird ihm jetzt noch ein katholischer Christ Glauben schenken können? Nein! In diesem Protz lebt ein Bischof. Und ihr, Meine Geliebten, sollt ihm folgen? Er müsste abgesetzt werden! Er müsste suspendiert werden! Aber dieser falsche Prophet lässt ihn weiter in seinem Amt, weil er damit einverstanden ist. Was wird noch alles auf euch zukommen durch diesen falschen Propheten. Ich überlasse ihn ganz und gar seinem Willen, denn er gehorcht Mir nicht.

Doch immer wieder habe Ich Sehnsucht nach dem Herzen Meines geliebten Benedetto, der sich bis heute noch in diesem Vatikan befindet. Er soll fliehen und sich bekennen zu seinen vielen Sakrilegien. Ich werde ihn dann schützen und aus allem herausholen. Wie viele Gebete habt ihr verrichtet, Meine geliebte kleine Schar, und wie viel hast du, Meine geliebte Kleine, für ihn gesühnt. Auch dir tut es leid, dass dieser von Mir erwählte Oberste Hirte Mir nicht Folge leistet und sich heute noch im Irrglauben befindet. Und du leidest mit Mir, denn Jesus leidet in dir, meine Kleine. Ich weine um diesen Benedetto. Die gesamte Kurie steht am Abgrund und sie werden hinabfallen, wenn sie sich nicht bekehren.

Das Geschehen steht vor der Tür. Sonne, Mond und Sterne werden sich verändern, Meine Geliebten. Schaut auf das Firmament. Blitze werden durch die Gegend jagen, ein gewaltiger Sturm wird ausbrechen und ein großes Gewitter wird folgen. Die Menschen werden schreiend durch die Straßen laufen, denn sie können sich nicht mehr in Sicherheit bringen. Nur Meine Auserwählten werde Ich schützen, die Mir in der Gänze im Gehorsam gefolgt sind und die die Wahrheit gelebt und für die anderen Sühne geleistet haben. Tun das auch die, die sich heute noch in der Modernistik befinden und meinen, dieser falsche Prophet wäre der richtige Papst?

Diesen Papst, den sie meinen, den gibt es nicht, denn Ich, der Himmlische Vater, habe ganz und gar das Zepter in der Hand und halte die Zügel fest. Man erweist Mir in keiner Weise den Gehorsam und sühnt in der Kurie. Im Gegenteil, man verfällt immer mehr diesem Irrglauben und dem Modernismus.

Der Antichrist wird kommen. Er steht bereits vor der Tür und ihr, Meine geliebten Kleingläubigen des Kirchenschiffes, erkennt ihr ihn nicht? Warum lasst ihr euch weiterhin täuschen, täuschen von diesem Prunk der Bischöfe, von diesem Prunk im Vatikan? Erkennt ihr es immer noch nicht, dass nur Mein Heiliges Opfermahl in der Wahrheit liegt und nach Pius V. im Tridentinischen Ritus gefeiert werden darf? Nur dieses eine Heilige Opfermahl liegt in der völligen Wahrheit. Alles andere ist Täuschung und Irrglauben.

Folgt Mir, dem Himmlischen Vater, denn Ich rufe euch alle auf: Kehrt um und flieht in eure Häuser, denn das Geschehen steht nahe vor der Tür. Dann könnt ihr euch nicht mehr retten, dann ist es für alle zu spät, die keine Sicherheit haben wollten, die Mir, dem Himmlischen Vater, keinen Gehorsam erwiesen, im Gegenteil, die diese zwei Bücher der Wahrheit ablehnten und sie verbrannten. Diese zwei Bücher habe Ich verlegen lassen. Warum? Damit ihr aufwacht, meine Geliebten. Ich warne euch! Geht nicht weiter in die Irre. Bestellt diese Bücher in euren Buchhandlungen oder beim Mainzer-Verlag, denn es ist wichtig für euch, dass ihr die Wahrheit erfahrt und sie lebt, damit ihr nicht mit diesem falschen Propheten weiterhin in die Irre geht.

Die wahre Armut und Weisheit ist gefragt. Weise sollt ihr sein, nicht intelligent. Die Intelligenz ist nicht gefragt, sondern die Weisheit. Habe Ich euch nicht in die Weisheit geführt, Meine geliebte kleine Schar und Meine Gefolgschaft? Ihr glaubt und vertraut und vertraut tiefer.

Aus Heroldsbach hat man euch hinausgestoßen, doch Ich, der Himmlische Vater, werde alles nach Meinem Wunsch und Willen ändern. Glaubt daran und vertraut ganz tief, denn Ich bin der Herr über die gesamte Schöpfung, über das gesamte All. Ich habe die Allgewalt, die Allmacht und die Allwissenheit und der sollt ihr folgen.

Ich liebe euch und möchte alle Seelen retten. Durch eure Sühne, Meine geliebten Kleinen, werdet ihr, besonders in diesen Novembertagen, viele Arme Seelen aus dem Fegefeuer befreien. Geht täglich zum Friedhof. Vom 1. bis 8. November, bis zur Oktav von Allerheiligen, könnt ihr viele Arme Seelen durch euren Friedhofsgang aus dem Fegefeuer retten.

Das wünsche Ich von euch allen. Betet im gesamten Monat November jeden Tag für die Armen Seelen, denn das ist wichtig. Sie warten auf euer Gebet, denn die Gottesmutter möchte sie in den Himmel hinein holen. Sie wartet auch auf euer Gebet.

Und nun segne Ich euch in der Dreieinigkeit, beschützt vom Heiligen Erzengel Michael, mit Meiner liebsten Mutter, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ich liebe euch, Ich segne und Ich schütze euch in der Dreieinigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^