Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 26. Januar 2014

Dritter Sonntag nach Erscheinung.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die gesamte Hauskapelle hier in Mellatz war heute wieder hell erleuchtet und in gleißendes Licht getaucht, besonders das Jesuskind in der Krippe. Noch ist die Weihnachtszeit nicht vorbei. Am nächsten Sonntag erst ist sie beendet in den Opferkirchen, wo die wahre Heilige Opfermesse gefeiert wird. Im Haus der Glorie leuchtet das Licht immer noch in allen Fenstern, wohingegen in den modernistischen Kirchen die Weihnachtszeit lange vorbei ist.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte spricht, die aus Mir kommen.

Meine geliebten Pilger von nah und fern, Meine geliebten Gläubigen, ihr werdet verfolgt, wenn ihr glaubt und diesen wahren Weg der Liebe geht. Wurde nicht Jesus Christus auch verfolgt, verleumdet, verspottet, ja sogar ans Kreuz geschlagen von den eigenen Brüdern Seines Volkes und bestialisch umgebracht? Noch heute glauben sie nicht, dass der Messias in der Welt erschienen ist und dass in dir, Meiner geliebten Kleinen, Mein Sohn Jesus Christus, leidet. Er wird erneut ans Kreuz geschlagen von Seinen Verfolgern der modernistischen Kirche. Noch hat man nicht erkannt, dass die Einzige, Wahre, Heilige, Katholische Opfermesse nur im Tridentinischen Ritus nach Pius V. gefeiert werden darf. Noch immer glauben diese Modernisten, sie liegen nach dem II. Vatikanum in der Wahrheit, obwohl das II. Vatikanum widerrufen werden müsste. Es ist die modernistische Kirche im Protestantismus. Nichts Katholisches wird dort mehr gefeiert. Alles ist modernistisch aufgebaut und es fehlt die Tiefe, die Liebe, die Göttliche Liebe.

Das Heiligste Sakrament der Eucharistie wird nicht ehrfürchtig gefeiert, es wird sogar so verunehrt, dass es nicht mehr zu erkennen ist. Von Laien wird der Leib Meines Sohnes Jesus Christus ausgeteilt und die Gläubigen empfangen Ihn stehend in der Handkommunion. Kann das Meine Wahrheit sein? Habe Ich nicht selbst durch Meinen Sohn Jesus Christus dieses Heilige Opfermahl eingesetzt? Hat Er nicht Sein Leben für euch, für eure Sünden, hingegeben, damit ihr alle gerettet werden könnt? Und doch verfolgt man heute diese wahre Kirche.

In vielen Ländern verfolgt man die Christen und bringt sie bestialisch um, denn es wird dort der Islam gepredigt. Der Koran steht im Vordergrund. Es gibt auch schon viele Moscheen in Deutschland. Alles, Meine geliebten Kinder, werde Ich zertrümmern. Glaubt nicht, dass der Himmlische Vater in Seiner Allgewalt alles erträgt und dass alles so weitergehen kann wie bisher. Nein! Der Zorn des Himmlischen Vaters wird auf alle herabkommen, die nicht glauben, die nicht anbeten und Meinen Sohn in der wahren Heiligen Opfermesse nicht verehren.

Du, Meine Kleine, hast das größte Leiden, das Weltenleiden, durchzustehen. Doch du hast deine kleine Schar, die dich stützt und die bei dir ist. Alles wird Mein Sohn Jesus Christus erneut in dir erleiden müssen, weil die Priester Meinem Sohn den Gehorsam nicht erweisen. Sie lieben Ihn nicht. Sie wenden sich ab von Ihm und leben in der Welt und mit der Welt. Sie begehen viele Sakrilegien. Das Weltliche ist für sie wichtig.

Wie sieht es mit dem Obersten Hirten aus? Wird er nicht bald erkennen, dass er umkehren muss, dass er diesen Irrglauben des Antichristen nicht weiter verkünden darf? Bis jetzt ist er der Antichrist, der gegen die Heiligste Eucharistie vorgeht und der alles abschaffen will und auch wird. Wird der Himmlische Vater, Meine geliebten Kinder, dies alles zulassen? "Schläft Er bereits?" So fragen viele. "Warum greift Er nicht ein? Kann Er das nicht? Warum zeigt Er sich nicht als wahrer Allgewaltiger Gott? Ist Er gar nicht mehr da? Darf man nicht mehr an Ihn glauben? Hat man diese Kirche zerstört? Ist sie dem Irrglauben verfallen?"

Doch der Zorn eures Himmlischen Vaters wird kommen. Die Rache wird Sein sein. Nur ihr, Meine Geliebten, sollt euch nicht an den Bösen rächen. Glaubt und vertraut, dass der Himmlische Vater alles regeln und ordnen wird, auch wenn ihr das Größte bis jetzt erleiden müsst, die Verfolgung und die Verspottung. Man wird euch nicht beachten, im Gegenteil, man wird euch an die Seite stoßen und als Sektierer bezeichnen. Glaubt und vertraut dann tiefer, denn der Himmlische Vater steht über allem. Er lenkt und leitet euch, denn ihr steht unter Seinem Schutz. Wird die Himmlische Mutter euch nicht alle Engel senden, wenn man euch verfolgt und verachtet? Wird Sie nicht Ihre mütterliche Hand über euch halten und euch unter Ihren Schutzmantel nehmen? Auch wenn es in dieser modernistischen Kirche weiterhin bergab geht, so glaubt daran, dass alles in großer Glorie erstehen wird.

Ihr befindet euch bereits im Haus der Glorie. Euer Himmlischer Vater hat dieses Haus der Glorie entstehen lassen. Ihr lebt in diesem Haus der Glorie. Und alles, was geschieht, bestimmt der Himmlische Vater, – euer liebender Vater im Himmel. Hat Er euch nicht diese wunderschöne Marienstatue geschenkt für euren neu entstandenen Wintergarten? Alles ist von Mir bestimmt. Es wird kein Chaos geben. Die Liebesströme werden in euch hineinfließen. Aus euch kommen dann Worte der Liebe, die ihr weitergeben werdet, denn ihr lebt in der Liebe und werdet den wahren Katholischen Glauben verbreiten.

Meine Bücher finden reißenden Absatz. Das dritte Buch wird bereits gedruckt, und es wird sich in der Welt verbreiten.

Wie sieht es aus mit der Traditionellen Heiligen Opfermesse nach Pius V.? Wird sie auch verbreitet? Wie sieht es mit Meinen Auserwählten aus? Feiern sie alle dieses Heilige Opfermahl, das nur in der Wahrheit liegt? Nein! Sie sind ängstlich. Bei ihnen entspricht nicht alles der Wahrheit, der vollen Wahrheit. Nur, wer die Heilige Tridentinische Opfermesse nach Pius V. feiert, sie anerkennt und sie liebt, der ist der wahre Auserwählte.

Du, meine Kleine, wirst es an Meinen Botschaften erkennen und auch die, die glauben und an Meinen Botschaften festhalten. So werdet ihr die Wahrheit verbreiten können. Wer das aber nicht tut, in dem ist ein Teil des Modernismus eingekehrt. Sie dürfen nicht erwarten, dass sie die volle Wahrheit verbreiten können. So sieht es bei den anderen Auserwählten aus. Ich habe sie erwählt. Ich habe ihnen diese Heilige Opfermesse sehr oft ans Herz gelegt. Doch sie glauben nicht. Sie sehen sich selbst. "Was kann mir passieren, wenn ich nur dieses heilige Opfermahl feiern werde und nicht mehr dem II. Vatikanum glaube. Werde ich dann anerkannt? Was geschieht mit mir durch die Obrigkeit?" Diese Ängste haben auch Meine anderen Auserwählten.

Bald wird in der ganzen Welt dieses Heilige Opfermahl durch Mich, den Himmlischen Vater, verbreitet werden. Glaubt daran! Ich werde euch nicht kundtun wie das geschehen wird, denn ihr könnt es nicht fassen. Es wird Unglaubliches geschehen in dieser Welt, was ihr nicht ergründen könnt und ihr sollt es auch nicht ergründen, denn es liegt ganz allein im Plan des Himmlischen Vaters.

Immer wieder sage Ich euch: Glaubt und vertraut tiefer! Glaubt an alles, was Ich euch sage und glaubt daran, dass ihr verfolgt werdet. Dankt allen, die euch verfolgen. Dass ihr das Sühneleiden erleben müsst, ist richtig und gut. Hat nicht Mein Sohn Jesus Christus das größte Leid am Kreuz ertragen müssen? Werdet ihr dann vor dem Kreuz bewahrt bleiben? Nein! Das Kreuz gehört zu eurem Heil. Haltet es fest und lehnt es nicht ab, denn es dient allen zur Umkehr. Viele Priester werden durch euer Kreuztragen umkehren können. Ich liebe euch deshalb desto mehr, denn ihr schenkt Mir den wahren Trost.

So segnet euch heute der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit mit Seiner Himmlischen Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen. Lebt in der Wahrheit! Glaubt und vertraut! Lebet die Liebe! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^