Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Donnerstag, 1. Mai 2014

Fest des Heiligen Josef.

Der Heilige Josef spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Opfermesse war besonders der Opferaltar aber auch die Statue des Heiligen Josefs hell erleuchtet. Der gesamte Marienaltar mit der lieben Gottesmutter wurde in gleißendes Licht getaucht.

Der Himmlische Vater spricht: Heute feiert ihr das Fest des Heiligen Josefs. Darum werde Ich, der Himmlische Vater, nicht sprechen, sondern Mein Heiliger Josef im Himmel. Meine geliebte Kleine, Ich, der Himmlische Vater, werde Meinen Heiligen Josef beauftragen, alles zu sagen, was in Meinem Wunsch und Willen liegt. Und du, Meine Kleine, wirst diese Worte in aller Wahrheit wiederholen, denn der Heilige Josef spricht durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die heute vom Heiligen Josef kommen.

Der Heilige Josef spricht: Geliebte kleine Schar, geliebte Pilger von nah und fern, geliebte Gläubige und geliebte Gefolgschaft, Ich, der Heilige Josef, spreche jetzt in diesem Augenblick durch das willige, demütige und gehorsame Werkzeug des Himmlischen Vaters. Es ist dringend erforderlich für mich, Meine Geliebten, dass ich heute spreche und ihr auf meine Worte hört.

Ja, ich bin ein großer Heiliger im Himmel und habe eine besondere Gnadenmacht für euch alle bekommen. Um was ihr bittet, meine Geliebten, das wird euch erfüllt, wenn es im Willen des Himmlischen Vaters liegt. Glaubt und vertraut tiefer auf meine Gnadenmacht und die Allgewalt des Himmlischen Vaters.

Geliebte Kleine, am vergangenen Sonntag habe ich durch meine Gnadenmacht auch bewirken können, dass du keinem Herzinfarkt erlegen bist. Es war ein Wunder, was am Sonntag geschah. Du hast es nicht fassen können, und dir wurde es von deiner Hausärztin bestätigt. Habe keine Angst, meine geliebte Kleine. Auch die Radio-Jod-Therapie wirst du überstehen, denn sie ist dringend erforderlich und liegt im Willen des Himmlischen Vaters.

Ihr seid begnadet, Meine Geliebten. Glaubt daran, dass ich, der Heilige Josef, euch auch in den schwierigsten Situationen führen und leiten kann. Ich wache über diesem Haus der Glorie mit meiner liebsten Braut, der Muttergottes und dem Heiligen Erzengel Michael. Wie viele Gnaden wurden euch bereits zuteil durch meine Hilfe.

Meine geliebte Moni, ich meine auch dich heute an diesem Tag. Du musst ein tiefes Vertrauten zu mir entwickeln, zum Heiligen Josef. Du darfst nicht aufgeben in deiner Drangsal und deiner Mühsal. Ja, du bist gemeint, denn deine Mutter werde ich beschützen, wenn du tief und fest auf mich vertraust, auf meine Hilfe. Sie muss umkehren, denn sie steht kurz vor ihrer letzten Stunde. Wenn sie nicht umkehrt, so muss der Himmlische Vater noch andere Wege für sie finden, weil sie den Willen des Himmlischen Vaters bisher nicht erfüllt hat. Ihre ganze Verwandtschaft geht augenblicklich durch den Teufel Alkohol gegen dich vor, geliebte Moni. Glaubst du nicht, dass ich dich in allem beschützt und dich in das Haus der Glorie aufgenommen habe, denn ansonsten wärest du nicht gerettet worden? Du warst in einer teuflischen Umgebung aber ich habe dich vor allem Bösen bewahrt. Sei dankbar dafür und sei auch dankbar gegenüber meiner kleinen Schar, die alles für dich getan hat, um dich zu retten aus der bösen Macht des Teufels.

Nun möchte ich meiner Josefine sagen, für die ich auch der Namenspatron bin, sie soll umkehren, denn ich möchte ihr helfen. Alle Umkehrgnaden hat sie bereits bekommen, doch sie glaubt an die teuflische Macht. Diese teuflische Macht ist die Macht des Alkohols.

Geliebte Josefine, glaubst du nicht, dass ich alles tun werde, um dich zu retten durch das Gebet, die Sühne und die Opfer deiner liebsten Tochter, die du abgelehnt und die du nicht unterstützt hast als es Zeit wurde. Du hattest genug Zeit und Kraft, ihr helfen zu können, doch du hast dich auf die Seite des Bösen geschlagen. Darum möchte ich dich bitten, kehre um, kehre um und lege eine gültige, gute Beichte ab und lass dir die Krankensalbung spenden, denn es ist kurz davor, dass du vor dem Ewigen Richter erscheinen wirst. Willst du Ihm dein Nein sagen oder willst du sagen: "Ja, Vater, ich glaube an dich, ich vertraue auf dich und will niemals in das Fegefeuer gehen müssen." Ich werde dir dabei helfen. Eine würdige Beerdigung bekommst du geschenkt vom Himmlischen Vater. Ist das alles nichts? Der Himmlische Vater bemüht sich Tag für Tag um dich und du bist so starrköpfig und möchtest immer noch dem Bösen gehorchen. Ist denn meine Liebe zu dir nicht ausschlaggebend für dein Tun? Wem willst du gehorchen? Deiner Verwandtschaft, die dem Alkohol erlegen ist oder mir, dem Heiligen Josef deinem Namenspatron. Ich habe beim Himmlischen Vater bereits alles für dich erbeten, doch du bist bis heute nicht zur Umkehr bereit. Ich liebe dich und möchte dich zum Himmlischen Vater führen, damit du die ewige Herrlichkeit erleben darfst aufgrund des Gebetes und der Opfer deiner gläubigen Tochter. Denke daran, dass nur diese einzige Tochter dich retten kann durch ihr Gebet und Opfer. Die andere Tochter ist dem Alkohol erlegen. Sie muss davon befreit werden.

Geliebte Josefine, glaube an alles und lass dich nicht vom Bösen verführen, denn ich liebe dich und möchte dich in die Wahrheit hineinführen. Ich möchte dich umarmen, denn ich bin der liebende Heilige Josef, der Patron der Sterbenden, der Bräutigam der Himmlischen Mutter, der Patron der Familien und auch der Patron der Priester. Kehre um und sei tapfer und mutig und bekenne deine Schuld vor dem Himmlischen Vater! Er wird dir verzeihen, wenn du Ihm alles sagst und bekennst. Dann bist du auf dem richtigen Weg und deine Sterbestunde wird eine glückliche Stunde sein.

Und so grüße ich euch, meine Geliebten. Feiert heute mein Fest würdig, denn ich möchte euch alle vor dem Bösen retten und euch lieben dürfen, denn ich bin der Bräutigam der Heiligen Jungfrau Maria.

So segne ich euch im Namen des ganzen Himmels, mit meiner Braut, der Jungfrau und Gottesmutter Maria, mit allen Engeln und Heiligen im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Seid nicht betrübt, sondern wachsam und dankbar! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^