Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 3. Mai 2014

Herz-Mariä-Sühnesamstag, Kreuzauffindung, Zönakel.

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Opfermesse war der Opferaltar hell erleuchtet und der Marienaltar mit dem vielen Blumenschmuck in gleißendes Licht getaucht. Auch die Herz-Jesu-Statue mit dem Blumenschmuck und das Dreifaltigkeitssymbol war in ein sprühendes Funkenmeer getaucht. Es wurde durch einen Feuerbrand entfacht. Das Feuer wurde mit dem Wasser und Blut der Seite Jesu Christi wieder gelöscht. Die Gottesmutter habe ich weinen sehen. Sie zeigte mir den größten Schmerz, den Sie jetzt erleiden muss. Sie bittet alle Ihre Kinder, dass sie zu Ihr kommen und mit Ihr den Kampf mit dem Bösen aufnehmen.

Die Gottesmutter wird sprechen: Jetzt in diesem Augenblick spreche Ich, die liebe Gottesmutter, durch Ihr williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und nur Worte wiederholt, die von Mir, der Gottesmutter, gesprochen werden.

Meine geliebten Kinder, Meine geliebten Marienkinder, heute, am Tag des Zönakels, möchte Ich bei euch sein und euch ganz wichtige Informationen für die kommende Zeit mitteilen. Sie werden euch geoffenbart, weil die Zeit Meines Kommens mit Meinem Sohn Jesus Christus in ganz naher Zukunft vor der Tür steht.

Der Kampf beginnt, Meine geliebten Marienkinder! Heute Morgen habt ihr erfahren, dass ein Priester nicht bereit war, Botschaften anzuerkennen. Er hat sie nicht angenommen. Die Gläubigen und Pilger, die bei ihm waren, müssen sich nun von ihm trennen. Es ist erforderlich, Meine geliebten Marienkinder, weil ihr sonst vom Bösen erfasst werdet. Ihr müsst euch vom Bösen trennen. Das bedeutet, dass diejenigen Priester, die nicht an die Botschaften glauben, vom Bösen sind. Es sind Botschaften vom Himmel, die Meine Botin verbreitet. Diese Botin darf in dieser modernistischen Zeit nicht anerkannt werden. Im Gegenteil, sie muss sich vom Bösen fernhalten.

Doch nun, Meine geliebten Marienkinder und Meine Gefolgschaft von nah und fern, Ich bitte euch, beginnt nun mit Mir den Kampf. Ihr seid auf der Rennbahn und nichts kann euch abhalten, den Kampf weiterhin zu führen. Ausgesucht von Mir ist der Ort Wigratzbad. Ich durfte euch nun diesen Ort präsentieren, weil ihr zu diesem Ort gehen sollt, um die Präsentschaft des Himmlischen Vaters kundzutun. Ihr habt kein Verbot, dorthin zu gehen, im Gegenteil, ihr seid freigesprochen und ihr könnt jederzeit dort erscheinen. Ihr sollt Meine Botschaften, besonders Meine Bücher durch die Flyer anpreisen, die wichtig sind für die kommende Zeit. Allen dürft ihr sie weitergeben. Niemand von euch hat ein Verbot.

Bisher musste Ich euch, eure liebste Mutter, von diesem Ort abhalten, weil der Böse die Regentschaft dort übernommen hatte. Doch nun trennt der Himmlische Vater diesen Bösen ab. Er darf nicht mehr seine Macht ausüben, denn der Kampf hat begonnen, Meine geliebten Marienkinder, zwischen Mir und dem Satan. Streitet mit Mir! Der Kampf wird hart! Der Sieg wird folgen! Alles liegt im Bösen und Argen.

Wie ihr wisst, hat man diese Sühnekirche neu renoviert und restauriert, aber nicht nach dem Plan und Wunsch des Himmlischen Vaters. Alles wird auf die modernistische Linie gebracht. Von der Diözese Augsburg sind so viele Gelder geflossen, dass es nicht möglich ist, sich dem Freimaurertum entgegenzustellen, denn sie wollen den ersten Platz einnehmen. Sie regieren mit diesem Direktor. Die Gläubigen werden weiterhin verwirrt und verirrt, wenn sie diesem Leiter der Gebetsstätte Glauben schenken.

Ihr, Meine Geliebten, seid lange genug vom Bösen getrennt worden und habt in eurem Haus der Glorie für Wigratzbad gesühnt. Viele Sühnestunden sind vorausgegangen. Doch der Böse hat weiterhin die Menschen verwirrt.

Nun wird es anders aussehen, denn ihr, Meine Geliebten, werdet in Zukunft dort erscheinen. Ihr werdet Meine Bücher und Meine Botschaften durch die Flyer verbreiten und nicht nachlassen, zu verkünden. Furchtlos werdet ihr sein. Die Worte werden euch vom Heiligen Geist eingegeben. Die Möglichkeiten der Verbreitung sind vielfach. Seid erfinderisch, Meine Geliebten und verbreitet so viel ihr könnt.

Der Sturm weht über dieser Gebetsstätte und er wird grausam sein, denn der Böse will nicht weichen. Doch Ich, eure liebste Mutter, werde jetzt mit Meinen Marienkindern auf den Plan treten. Ihr seid gestärkt durch Meinen mütterlichen Schutz, und ihr werdet nicht nachlassen in der Verbreitung, in der Liebe, in der Güte und in der Geduld. Meine Stärke und Meinen Schutz habt ihr.

Die Verbreitung wird so vor sich gehen, dass Ich euch führen werde. Alles, was Mir dort im Weg ist, werde ich wegfegen. Diesem Leiter der Gebetsstätte werde ich kein Gehör schenken, denn er ist in der vollen Modernistik eingebunden. Er hört auf die Freimaurer und deren Wünsche. Habt Acht, Meine geliebten Kinder, denn der Böse wird gewaltsam gegen euch vorgehen wollen. Vieles werdet ihr an Verfolgung, Missachtung und an bösen Worten erleiden. Schweigt daraufhin. Diese Anfeindungen werden euch stärken, nicht schwächen. Denkt daran! Mutig werdet ihr streiten. Stellt euch die Siegesfahne Meines Sohnes vor, dann könnt ihr verstärkt vorgehen.

Sämtliche PKW’s, die Sühnekirche und die Gnadenkapelle stehen euch für die Verbreitung zur Verfügung. Alles ist für euch möglich, denn es wird ein gewaltiger Sturm, der Sturm des Heiligen Geistes, euch begleiten und führen und in die wahren Wege hineinleiten. Habt keine Angst, sondern werdet mutiger und stärker und habt ein inniges Vertrauen zu eurem Himmlischen Vater und eurer liebsten Mutter, die alles für euch tun wird, denn der volle Schutz ist euch gewiss. Eine Legion Engel werde Ich euch senden, damit ihr alles überstehen könnt, nicht mit den menschlichen, sondern mit den Göttlichen Kräften. Öffnet euer Herz, denn es soll zum Feuerbrand der Liebe Gottes werden. Wie von einer Glut soll euer Herz durchflutet werden. Betet und vertraut eurer liebsten Mutter und Ihrem Bräutigam, dem Heiligen Josef, der auch dabei sein wird, wenn ihr in diese Höhle des Löwen geht. Ich bitte euch, seid für den Kampf bereit und denkt an die Siegesfahne. Der Sieg ist euch gewiss!

Ich liebe euch alle und möchte Meine Gefolgschaft auffordern, zur Wallfahrtsstätte Heroldsbach zu fahren. Im Augenblick könnt ihr, Meine kleine Schar, diesen Gebetsort Heroldsbach nicht betreten, weil das Verbot für euch noch gilt.

Meine geliebte Gefolgschaft, geht weiterhin in die Mulde und achtet auf die Wunder, die dort geschehen werden. Werdet immer mehr, denn ich warte auf Meine Streiter und werde sie stärken. Ich liebe euch alle und möchte bei euch sein in jeder Sekunde und in jedem Augenblick. Und so segnet euch eure liebste Mutter vom Pfingstsaal aus in aller Treue und in aller Liebe, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^