Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 11. Mai 2014

Dritter Sonntag nach Ostern, Muttertag.

Der Himmlische Vater und die liebe Gottesmutter sprechen nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wir haben heute den Muttertag gefeiert. Der gesamte Marienaltar mit dem wunderschönen Blumenstrauß wurde während des Rosenkranzes und der Heiligen Opfermesse in gleißendes rotes, goldenes und silbernes Licht getaucht. Die liebe Gottesmutter hob den Blumenstrauß in die Höhe und bedankte sich, besonders bei Ihrer Tochter Teresa und Kinga.

Jetzt spricht zuerst der Himmlische Vater: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft, Meine geliebten Pilger von nah und fern, Meine geliebten Gläubigen, die ihr den Willen habt, umzukehren, Ich bitte euch dringendst, geht aus diesen modernistischen Kirchen hinaus, denn Ich werde Meiner Himmlischen Mutter den Auftrag geben, mit Meinem Sohn Jesus Christus erscheinen zu dürfen. Zunächst wird Meine Himmlische Mutter einige Worte an euch richten.

Die Muttergottes spricht: Ich, die Himmlische Mutter, eure Muttergottes, die Gottesgebärerin, spreche in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug Anne.

Geliebte Kinder, geliebte Marienkinder, geliebte Teresa, geliebte Tochter Kinga, wie sehr freue Ich Mich über eure Gratulation zu Meinem Muttertag. Ich bin nicht die Maria, nein, Ich bin die Gottesgebärerin, die Himmlische Mutter, die euch schützt und die euch liebt und alle zum Himmlischen Vater führen möchte durch euer Gebet, durch eure Sühne und durch eure Opfer. Ich liebe euch unaussprechlich als Himmlische Mutter.

Meine geliebten Kinder, Ich habe mich unermesslich darüber gefreut, dass ihr Mir heute Morgen vor Meiner großen Marienstatue in eurem Wintergarten die Gratulation entgegengebracht habt mit einem wunderschönen Marienlied.

Meine geliebten Kinder, Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft, wie viele Mütter bringen heute ihre Kinder im Mutterleib um. Das macht Mich traurig. Es bringt Mich zum Weinen, ja sogar zum Weinen von Blutstränen. Doch es gibt auch viele Kinder, die ihre Mutter ehren und die ihr Blumensträuße bringen. Aber genauso viele und mehr Kinder gibt es, die ihre Mütter verachten, weil diese im wahren Glauben liegen. Sie mussten ihre Kinder loslassen, weil sie Kinder Gottes sind. Ich habe sie ihnen geschenkt und ihr müsst sie einmal, wenn sie erwachsen sind, an Mich zurückgeben. Und das habt ihr, Meine kleine Schar, getan.

Eure Kinder sind zu euren Feinden geworden. Und genauso viele Mütter gibt es, die ihre Kinder verachten, die sie nicht mehr lieben, die ihnen im Weg sind. Doch Ich, als ihre Himmlische Mutter, möchte ihnen beistehen, damit sie zur wahren Erkenntnis kommen, zur Wahrheit gelangen in Jesus Christus, Meinem Sohn in der Dreieinigkeit und damit sie zur wahren Heiligen Opfermesse finden.

Meine geliebten Kinder, glaubt daran, dass Ich, eure Himmlische Mutter, alles für euch tun werde. Habe Ich euch nicht immer beigestanden? Habe Ich nicht auch dir, Meiner kleinen Moni, immer beigestanden? Hättest du dieses Sühneleiden, das du auch heute trägst, im Willen des Himmlischen Vaters tragen können? Opfere es auf für deine Mutter, die im Augenblick noch nicht umkehren will. Du bist ihr vorangegangen, du hast ihr den wahren Glauben vorgelebt. Sie lebt in der Modernistik und der Böse möchte noch nicht weichen, denn der Alkohol ist im Spiel. Habe keine Angst, meine geliebte Tochter, du bist Mein und du bleibst Mein. Ich liebe dich und Ich leite dich weiterhin im wahren Glauben. Wirst du nicht fürsorglich im Haus der Glorie, im Haus des Vaters, versorgt? Sind nicht alle mütterlich um dich bemüht und bleibst du nicht Meine Tochter? Immer und immer wieder umarme Ich dich in Liebe. Und nun gebe Ich das Wort an euren Himmlischen Vater ab.

Der Himmlische Vater spricht: Geliebte Kinder, geliebte kleine Schar, wie sehr liebt euch eure Himmlische Mutter an diesem Ihren Ehrentag. Sie freut sich über alle Gratulationen, die ihr Ihr entgegenbringt. Sie bedankt sich bei euch und sie lächelt euch an. Sie ist liebevoll um euch besorgt. Der Böse wird keine Macht haben, denn die Himmlische Mutter wird all eure Kinder, wenn sie ihr Fiat sagen, zum Himmlischen Vater führen. Opfert weiterhin alles auf. Bisher sind eure Kinder nicht umgekehrt. Sie brauchen noch viele Opfer und viel Sühne. Sie leben in dieser Welt und sie genießen diese Welt in vollen Zügen. Das ist nicht der Wille des Himmlischen Vaters.

Ich, der Himmlische Vater, werde dafür sorgen, dass eure Kinder nicht immer die Irrenden und die Nichtglaubenden sein werden. Eines Tages werden sie umkehren, doch viele Leiden, Sühne und Buße der Kinder werden vorausgehen. Der Himmlische Vater muss sie leiden lassen, anderenfalls werden sie nicht gerettet, denn ihr Fiat ist erforderlich und dafür sühnt ihr, Meine Geliebten.

Meine geliebte Gruppe von Heroldsbach, am morgigen Tag reist ihr in einer großen Zahl zum Gnadenort Meiner Himmlischen Mutter. Ungefähr 60 Personen werden anwesend sein. Du, Meine Kleine, hast fast alle benachrichtigt. Ich danke dir dafür. Dank sagen möchte Ich auch Meiner Leiterin, Meiner Teresa, die dafür gesorgt hat, dass die Flyer der Bücher in die Welt hinausgestreut werden. 40.000 hat sie bisher anfertigen lassen und sie werden in der ganzen Welt verbreitet. Wie viele Opfer hat Meine geliebte Teresa gebracht und auch alle, die weiterhin dafür sorgen, dass die Flyer verbreitet werden und dass die Himmlische Mutter so viele Opfer von diesen, Ihren Kindern, erwarten darf, die Ihr helfen, dass so viele in die Mulde gehen können. Dort wird an jedem 13. des Monats bereits um 9.00 Uhr die Prozession beginnen. Ihr werdet dort Wunder erleben. Ihr werdet die Heilige Opfermesse immer mitfeiern dürfen nach der DVD.

Meine geliebten Marienkinder von nah und fern, bestellt auch weiterhin für eure Bekannten, für eure Verwandten und Freunde diese DVD, denn sie ist sehr wichtig für die kommende Zeit. Bleibt aus den modernistischen Kirchen heraus. Dort ist der Böse anwesend, dort könnt ihr nicht glauben und nicht vertrauen und dort geschieht keine Heilige Opfermesse, im Gegenteil, eine Mahlgemeinschaft der Protestanten findet dort statt. Ich liebe euch alle und möchte viele, viele Priester durch euch retten vor dem ewigen Untergang.

Geliebte kleine Schar, euer Himmlischer Vater bittet euch, fleht zum Unbefleckten Herzen eurer Himmlischen Mutter, dass Sie euch alle segnet, dass sie alle eure Verwandten und Bekannten liebt und sie zum wahren Glauben zurückführt.

Du, Mein geliebter Priestersohn, wirst deine Seelsorge hier in Mellatz beginnen. Sie wird fruchtbar sein, denn fast alle in diesem kleinen Ort sind dem Irr- und Unglauben verfallen. Habe keine Angst vor jedem Besuch, denn du wirst geleitet und deine Worte werden flüssig aus deinem Mund kommen, denn sie sind vom Heiligen Geist. Deine Himmlische Mutter, die Braut des Heiligen Geistes, wird auch bei dir sein. Jeden Tag begebe dich in diesen kleinen Ort Mellatz und sorge für alle, damit sie zurückfinden, denn ihr seid nicht umsonst hier, sondern zur Verbreitung des wahren Glaubens. Ihr seid die Vorbilder an diesem Ort. An euch allen Vieren muss man ablesen können, was der wahre Katholische Glaube bedeutet: Opfer, Sühne, Gebet, die Sieben Sakramente, das Gebet des Rosenkranzes. Alles muss wieder in den Katholischen Glauben hineinfließen. Alles ist wichtig.

Noch hat der Böse seine Macht auch an diesem Meinem Ort Wigratzbad. Aber, wie ihr seht, wird der Kampf fruchtbar sein. Ihr werdet dort hin eilen und diese Gnaden, die ihr hier in der Opfermesse empfangt, weitergeben. In die Weite und in die Tiefe wird die Heilige Opfermesse verbreitet werden, denn diese Heilige Opfermesse nach Pius V. im Tridentinischen Ritus entspricht ganz allein der Wahrheit.

Besorgt euch diese Bücher mit Meinen Botschaften, die es in jedem Buchhandel und im Verlag Mainz zu kaufen gibt. Diese Bücher werden euch helfen, den Katholischen Glauben zu wahren, zu leben und zu danken, dass ihr katholisch seid und dass ihr für den anderen lebt, nicht für euch allein, sondern ihr seid zur Rettung der Menschen, die noch nicht umkehren wollen, da. Liebet euren Nächsten und liebet eure Feinde! Das sage Ich euch, was natürlich nicht einfach ist. Viele werden eure Feinde sein, doch ihr werdet durch den Glauben alles abwenden können. Der Heilige Erzengel Michael wird um euch herum sein Schwert schwingen, wenn der Böse euch umgarnen will mit süßlichen Worten. Sie entsprechen nicht der Wahrheit. Ihr müsst nicht gelobt werden, sondern ihr müsst in der Nachfolge Jesu Christi, Meines Sohnes, Verfolgung erleiden können. Dann müsst ihr immer noch eure Feinde lieben, wenn sie euch verachten, wenn sie euch verfolgen und euch die Ehre nehmen. Dann werdet ihr stark und erst dann werdet ihr über alles geliebt.

So segnet euch heute euer Himmlischer Vater und eure Himmlische Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt in der Liebe, denn die Liebe ist das Größte! Darin besteht eure ganze Kraft. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^