Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Montag, 12. Mai 2014

Die Gottesmutter spricht in der Sühnenacht um 23.30 Uhr nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute in die Sühnenacht haben wir uns mit allen Pilgern von Heroldsbach verbunden.

Die Gottesmutter wird sprechen: Ich begrüße euch alle, Meine geliebten Marienkinder von nah und fern, besonders die, die in Heroldsbach durchhalten, beten und opfern. Euch, Meiner geliebten kleinen Schar, danke Ich, dass ihr auch heute sühnen wollt für die Priester, die bisher nicht umgekehrt sind und nicht umkehren wollen.

Ich, eure Himmlische Mutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und heute die Worte wiederholt, die Ich, eure Himmlische Mutter und Rosenkönigin von Heroldsbach, zu euch spreche.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft, geliebte Pilger von nah und fern, heute, an diesem Tag, habt ihr gemeinsam den Bund der Liebe und Treue erneuert. Ja, die Treue, Meine Geliebten, ist wichtig. Oft seid ihr am Ende und meint, nicht mehr weiter gehen zu können. Doch dann wird euch der Geist des Herrn bestärken, weiterhin die Opfer für viele Priester bringen zu wollen. Ich, eure Mutter, werde euch stärken.

Du, Meine Kleine, darfst auch noch an dieser Sühnenacht in der Hauskapelle in Mellatz teilnehmen, weil ihr heute vergeblich im Krankenhaus in Biberach wart und diese Radio-Jod-Therapie nicht durchgeführt werden konnte. Morgen werdet ihr aufs Neue dorthin fahren und dann wird alles beginnen.

Ja, Meine Geliebten, oft meint ihr, der Himmlische Vater weiß von alledem nichts, doch Er weiß besser als ihr, was für euch in diesem Augenblick gut ist. Vieles ereignet sich, wovon ihr nicht wisst, warum es so geschieht. Doch ihr sollt glauben und vertrauen. So wie der Himmlische Vater es für euch vorgesehen hat, ist es richtig. Er selbst will nur das Beste für euch. Eure liebste Mutter ist immer dabei, wenn euch auch nicht alles gelingt. Aber Ich werde den Himmlischen Vater sofort bitten, dass alles nach Seinem Plan, Wunsch und Willen geschieht. Gebt euch ganz diesem Willen des Vaters hin. Nicht mehr lange, Meine Geliebten, dann werdet ihr wieder gemeinsam in dieser Hauskapelle in Mellatz sein können.

Habe keine Angst, Meine geliebte Kleine, vor dieser Therapie. Alles wird nach dem Plan deines Himmlischen Vaters geschehen. Die Reise ist beschwerlich und mit vielen Opfern verbunden, doch ihr werdet alles meistern, so wie es im Willen des Vaters liegt.

Und jetzt werde Ich euch segnen, denn ihr seid alle am Rande eurer Kräfte. Ich liebe euch und werde euch am morgigen Tag wieder beschützen und euch alle Engel herabbitten, denn dieser Tag wird wieder anstrengend für euch sein. Seid gesegnet in der Dreieinigkeit vom ganzen Himmel, von eurer liebsten Mutter, von allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^