Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 26. Juli 2014

Fest der Heiligen Mutter Anna.

Die Heilige Mutter Anna spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch ihr Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute waren der Opferaltar und der Marienaltar wieder in gleißendes Licht getaucht. Die liebe Mutter Anna leuchtete in goldenem Glanz.

Die Heilige Mutter Anna wird sprechen: Ich, die Heilige Mutter Anna, deine Namenspatronin, liebe kleine Anne, werde heute zu dir sprechen dürfen durch mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters ihre Botschaften erhält und sie weitergibt. Nichts ist aus ihr selber.

Mein geliebtes Kind, ich bin deine Namenspatronin, die Heilige Mutter Anna. Wie oft habe ich die Möglichkeit gehabt, dich zu führen. Ich danke dir, dass du dem Himmel zu allen Zeiten gehorsam warst.

Große Gnaden hast du schon als kleines Kind erfahren dürfen. Du hast die kleine Maria, Meine Tochter, die Mutter Jesu, schon damals geschaut. Welch ein großes Geschenk hast du als kleines fünfjähriges Kind bereits bekommen. Du hast nicht gewusst, dass das nicht selbstverständlich war. Du hast deine Mutter im Himmel, die bei deiner Geburt gestorben ist, angefleht, sie möge bei dir sein. Du hast es als selbstverständlich angesehen, mit ihr zu sprechen, und sie durfte dir Antwort geben. Dadurch warst du als kleines Kind schon so getröstet und hineingenommen in die himmlische Atmosphäre. Himmel und Erde haben sich verbunden. Ja, du kleine Anne, hast große Gnaden erhalten.

Deine Mutter im Himmel, die liebe Christine, hat alles für dich erbeten. Sie musste sterben und hat ihre kleine Annegret abgeben müssen, so wie es der Himmel wünschte, an deine Mama auf Erden, die die Schwester deines Vaters war. Sie hat dich wie ihr eigenes Kind großgezogen. Sie hat alles für dich geopfert. Ein Leben lang war sie für dich da, und vor allen Dingen hat sie dich in einen ganz tiefen Glauben, schon als kleines Kind, hineingeführt. Sie hat mit dir gebetet. Sie hat dich die Mariengebete gelehrt und du konntest sie auswendig. Das war ein Geschenk für deine Mama auf Erden und für deine Mutter im Himmel.

Liebste kleine Anne, glaubst du nicht, dass ich auch heute noch auf dich achte, und dass ich für dich alles erbitte? Dies ist vorgesehen vom Himmel. Denke daran, wenn du diesen Direktor, wie er sich nennt, anrufen sollst, damit er nicht in die ewigen Abgründe fällt. Du hast für ihn sehr viel gesühnt und du würdest auch weiterhin sühnen, wenn er die Botschaften annehmen und diese Freveltaten, die eine schwere Sünde gegen den Heiligen Geist bedeuten, aus ganzem Herzen bereuen würde und eine gute Beichte ablegte.

Du darfst ihn heute anrufen. Denke immer daran, dass du vom Himmel geführt wirst. Nicht aus dir selbst hättest du die Kraft, ihn heute um 11.00 Uhr anzurufen. Schau auf den Zeitpunkt 11.00 Uhr. War es nicht auch genau 11.00 Uhr, als du vom Himmel beauftragt wurdest, deinen Seelenführer zu erbitten? Viele Dinge geschahen um 11.00 Uhr. So ist der Himmel immer mit dir verbunden. Du wirst durch ihn gestärkt und von deiner geliebten Namenspatronin Anna. Ich liebe dich, Mein kleines Kind. Ich wiege dich in meinen Armen. Wie ich meine kleine Maria gewiegt habe, so halte ich dich auch weiterhin fest.

Du hast eine Lebensaufgabe empfangen dürfen, viel, viel mehr als die anderen Boten, denn die Weltensendung ist die größte Sendung. Für die ganze Welt zu leiden, ist deine größte Aufgabe, die du vom Himmel bekommen hast: Dazu die Heilige Eucharistie und die Heilige Opfermesse. Wer hat dies als Botin? – Niemand, meine Kleine, nur du allein. Du hast diese größte Gnade vom Himmel bekommen und bekommst sie auch weiterhin. Du bekommst auch die größte Stärke nicht nur die größten Leiden.

Ja, du hast viel gelitten. Und ich, als deine Namenspatronin, deine Mutter Anna, war bei dir. Du hast es nicht gespürt, dass ich dich gestützt habe in den Ölbergleiden und in den Todesängsten. Keine Botin braucht Todesängste zu erleiden, so wie du. Rufe deine Namenspatronin um Hilfe an, wenn du gar nicht mehr kannst und meinst, du würdest versagen und verzweifeln. Dann ist deine Mutter Anna da, auch deine Mutter Christine im Himmel und deine Mama, die dich hier auf Erden großgezogen hat. Alle sind bei dir, auch die Heiligen Engel, die dich stützen.

Halte durch, du kleine Anne! Alles wirst du in der Tiefe des Glaubens erspüren und erleiden können, wenn du dein 'ja Vater' weiterhin sagst. Du wirst große Werke vollbringen in deinem Leben. Das sind Gnaden. Wunder werden durch dich schon zu deinen Lebzeiten geschehen, weil du die größte auserwählte Botin bist. Das wirst du nie verstehen, denn du bleibst ein kleines Nichts vor deinem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit, der dich unaussprechlich liebt. Du bist ein kleines Nichts und doch kannst du die größten Werke vollbringen in der Kraft des Dreieinigen Gottes, in der Kraft des Himmlischen Vaters, der dich über alles liebt, der dich auch jetzt liebt und bei dir ist.

Viele Schauungen hast du heute gehabt. Deine Mama, die dich auf Erden großgezogen hat, hast du zum ersten Mal sehen dürfen. War das nicht ein Geschenk für dich? Du hast sehr unter ihrem Tod gelitten, aber nun hast du ihr zuwinken dürfen. Ja, sie hat dir alles verziehen, was du nicht recht gemacht hast auf Erden. Glaube daran, dass auch mit deinem Sohn alles gut wird. Das ist ja dein größter Wunsch und niemals wird dir der Himmel diesen Wunsch abschlagen. Die ganze Familie deines Sohnes hängt daran. Glaube tiefer und fester und vertraue wo du keine Erfolge siehst, denn nichts sollst du sehen und doch glauben.

Ich liebe dich, mein kleines Kind. Ich liebe euch alle, die ihr meine Tochter hier in der Weltensendung stützt und sie nie allein lasst in den schwersten Zeiten, in den Todesnöten, die sie erleben muss. Es ist grausam für sie, aber es ist Gnade. Denkt daran, dass sie begnadet ist und verzeiht ihr viele Unvollkommenheiten, denn sie bleibt ein Mensch mit Schwächen und Fehlern. Oft ist sie sehr nervös, und in ihrem Leiden machen sich die Schwächen bemerkbar. Verzeiht ihr und glaubt, dass sie alles, alles recht machen will. Sie will euch nicht verletzen, sondern sie will nur das Gute, das ich, die Mutter Anna, am Throne des Himmlischen Vaters für sie erbeten habe.

Glaubt und vertraut! Auch ihr seid meine Geliebten, die ihr geborgen seid in den Armen der Mutter Anna. Jeden Dienstag verehrt ihr mich ganz besonders, und auch heute habt ihr dieses Mutter Anna Gebet gesprochen und dieses wunderschöne Lied gesungen.

Ich will Dank sagen für all die Gnaden und für all die Leiden, liebe Mutter Anna. Ich möchte danken aus ganzem Herzen. Ich liebe dich, liebste Namenspatronin. Halte mich in deinem Armen, so kann ich den Willen und den Plan des Himmlischen Vaters ertasten und auch verbreiten. In Liebe will ich alles tun. Die Liebe soll das Größte sein in meinem Leben, der größte Schatz. Danke, liebste Mutter Anna. Danke für deine Einsprechung heute, die an meinem Namenstag geschah. Welch große Gnade. Ich kann nur immer wieder danken. Danke für alles.

Mutter Anna spricht weiter: Und so segnet dich heute deine liebste Mutter Anna, deine Namenspatronin mit der Heiligen Gottesmutter, der Mutter Jesu Christi, allen Engeln und Heiligen, in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt alle dem Himmel treu und dient Ihm in aller Ehrfurcht! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^