Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 2. August 2014

Herz-Mariä-Sühnesamstag und Zönakel.

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Der Marienaltar mit dem wunderschönen Blumenstrauß war heute in gleißendes Licht getaucht. Der Opferaltar war während der Heiligen Opfermesse und des Rosenkranzes in leuchtendes Gold getaucht, wie auch der Tabernakel und das Dreifaltigkeitssymbol.

Die Gottesmutter wird sprechen: Ich, die Himmlische Mutter, werde heute durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne zu Meinem Fest des Zönakels sprechen, denn Meine Tochter liegt ganz im Willen des Himmlischen Vaters und wiederholt Meine Worte.

Meine geliebten Marienkinder, Meine geliebte Gefolgschaft, Meine geliebten Pilger von nah und fern, besonders von Heroldsbach und Wigratzbad, Ich liebe euch alle, Meine geliebten Kinder, Meine Marienkinder, die ihr Meinen Willen erfüllt. Ganz und gar liegt ihr im Willen des Himmlischen Vaters, wenn ihr weiterhin in Heroldsbach zur Mulde geht, denn dort werden euch die Worte des Himmlischen Vaters kundgetan. Immer mehr werdet ihr erkennen, was die Wahrheit bedeutet.

Dort, an Meinem Wallfahrtsort Heroldsbach, wird die Wahrheit nicht gekündet. Darum seid ihr aufgerufen, Meine geliebten Marienkinder, an Meinem Wallfahrtsort die Worte des Himmlischen Vaters und Meine Worte zu verkünden, damit bald alle die Wahrheit erfahren.

Das 4. Buch wird nun gedruckt. Seid dankbar, Meine geliebten Kinder, dass ihr die Wahrheit weiterhin verbreiten könnt. Ihr bekommt alle die Göttlichen Kräfte, denn nur dadurch könnt ihr durchhalten. Ihr werdet angefeindet und verfolgt. Aber diese Verfolgung gilt nicht in der Mulde. Der Himmlische Vater hat diesen Ort für Mich, die Himmlische Mutter, ausgesucht, denn dort habe Ich Meine Marienkinder versammelt. Dort wird das Heilige Opfermahl nach der DVD gefeiert. Dort ist Heiligkeit. Dort werde Ich, als Himmlische Mutter mit Meinen geliebten Marienkindern, entschädigt, für die Verunehrungen und Verfolgungen, die an Meinem Wallfahrtsort Heroldsbach geschehen sind. Die vielen Freveltaten sind ausgegangen vom Stiftungsrat. Deswegen war der vorherige Leiter so stark, besonders durch Herrn Langhojer. Er hat die Spitze abbrechen wollen. Er hat dafür gesorgt, dass die Polizei mit einem großen Aufgebot anrückte, dass man Meine Gefolgschaft und Meine geliebte kleine Schar von dieser besonderen Wallfahrtsstätte für immer entfernen sollte. Dies ist geschehen. Aber hat es Frucht gebracht, Meine geliebten Kinder? Nein!

Meine geliebten Marienkinder haben durchgehalten. Sie haben gekämpft bis zum Letzten. Finanziell wurden sie mit fast 5.000,- € belegt. Doch auch dies hat keine Frucht getragen. Denn gerne hat Meine geliebte kleine Schar diese Beträge zum Opfer gebracht und bezahlt. Sie sind nicht gescheitert an diesen finanziellen Auflagen.

Der Leiter dieser Gebetsstätte wurde von dort entfernt, wie Ich es euch prophezeit hatte. Er musste gehen. Ein neuer Leiter wurde bestellt. Ist dieser Leiter Meiner Gebetsstätte nun in der Wahrheit? Nein! Er geht genauso wie der Vorherige gegen diese Botschaften vor, die ganz in der Wahrheit des Himmlischen Vaters liegen und verbreitet werden. Aber er hat keinen Erfolg. Der Sieg, Meine geliebten Kinder, liegt beim Himmlischen Vater. In Seiner Allmacht und Allgewalt wird Er dort an der Gebetsstätte wirken. Habt weiterhin Mut, Ausdauer und Geduld. Vieles wird dort geschehen, wenn ihr durchhaltet und jeden Monat vom 12. auf den 13. dorthin pilgert. Meine Worte werden verbreitet und in die Welt durchs Internet gesandt.

Meine geliebten Marienkinder, es ist manchmal sehr schwer für euch, durchzuhalten, denn auch Krankheiten, Mühsal und Drangsal werdet ihr ertragen müssen, weil ihr als Marienkinder aufgerufen werdet, Sühne zu leisten für diese Freveltaten, die dort geschehen sind.

Und nun zu Meiner geliebten Pilger- und Wallfahrtsstätte Wigratzbad. Sieht es dort nicht genauso aus mit diesem Leiter Nikolaus Maier? Genauso, Meine geliebten Marienkinder. Noch viel schlimmer ist er gegen Meine Marienkinder vorgegangen. Ohne eine schriftliche Erklärung, hat er Meinen Kindern das Hausverbot erteilt und eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch gestellt. War das in der Ordnung? War das Nächstenliebe? Nein! Er liebte noch nicht einmal seinen Nächsten, sondern er hat schwere Freveltaten begangen gegen den Heiligen Geist und hat Mich, als Braut des Heiligen Geistes, nicht gesehen, sondern Mich angefeindet in Meinen Marienkindern. Sie wurden vom Platz gestoßen. Nicht nur das, sie hatten keinen Platz, wo sie ihr Haupt des Nachts hinlegen durften. Er hat sie sogar durch polizeilichen Befehl aus diesem Pilgerheim hinausgewiesen, obwohl sie keine Unterkunft hatten. Das zählt doppelt, Meine geliebten Kinder.

Heute, an Meinem Fest des Zönakels, möchte Ich allen kundtun, was hier in Wigratzbad geschehen ist. Seid wachsam, Meine geliebten Gläubigen von nah und fern, die ihr die Wahrheit nicht kennt und sie euch auch nicht übermittelt wird. Nur wer ein Internet besitzt, der kommt an Meine Wahrheiten heran. Aber Meine Bücher, Meine geliebten Kinder, die Bücher des Himmlischen Vaters, sind wichtig. Dort ist die ganze Wahrheit enthalten.

Ihr, Meine geliebten Kinder, gebt euch ganz dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit hin und folgt eurer Himmlischen Mutter und Meinem Unbefleckten Herzen. Es wird euch Geborgenheit geben und euch in der Liebe formen, in der Göttlichen Liebe.

Haltet aus und haltet durch, denn Ich, eure Himmlische Mutter, stütze euch mit Meinen Legionen von Engeln, die euch nie alleine lassen, im Gegenteil, die euch in die Wahrheit hineinführen und letztendlich zum Dreieinigen Gott und zu Mir, eurer Himmlischen Mutter. Nichts wird euch geschehen und nichts wird man euch antun dürfen, denn die Allgewalt und Allmacht des Himmlischen Vaters wird auch an Meinem Wallfahrtsort Wigratzbad wirken.

Eure Himmlische Mutter liebt euch alle. Das Zönakel, was ihr heute gefeiert habt, wird Frucht bringen. Glaubt daran und vertraut tiefer. Es segnet euch nun eure Himmlische Mutter, durch die Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Liebet einander, wie Ich euch geliebt habe, denn die Liebe ist das Größte! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^