Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 12. April 2015

Barmherzigkeitssonntag.

Der Himmlische Vater spricht im Krankenhaus in Wangen nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. im Haus der Glorie in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Vor der Heiligen Opfermesse, die ich leider nicht miterleben durfte, war der Altarraum gefüllt mit Engeln, die vor allen Dingen über dem Opferaltar schwebten und hin und her zogen zwischen Opferaltar und Marienaltar. Sie sangen in verschiedenen Tonlagen das Gloria in excélsis Deo. Ich habe auch den Marienaltar gesehen, der reichlich mit Blumen geschmückt war, für die sich die Gottesmutter bedankt.

Der Himmlische Vater wird heute am Barmherzigkeitssonntag sprechen: Jetzt, in diesem Augenblick, spreche Ich, der Himmlische Vater, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft von nah und fern, besonders in Heroldsbach, euch möchte Ich heute einige Weisungen geben durch Meine geliebte Tochter Anne.

Meine geliebten Priestersöhne, die Ich so sehr liebe, von euch wünsche Ich, dass ihr umkehrt, dass ihr endlich umkehrt, dass ihr spürt, die Volksmesse ist vom Bösen. Diese Heilige Opfermesse im Tridentinischen Ritus ist die einzige, Heilige Opfermesse, in der Ich, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit, euch diese Gnaden, besonders die Ostergnaden, ausschütten kann und auch möchte.

Ihr, Meine geliebten Priestersöhne, seid Meine Geliebten, Meine Geweihten. Nach euch verlange Ich. Meine Sehnsucht wird größer in Mir, wenn ihr Mir Meinen Willen nicht in der Gänze erfüllt. Einige Priester halten zwar die Heilige Opfermesse nach 1962, aber sie sind nicht ganz in der Wahrheit und Ich kann Meine Gnaden in dem Maße, wie Ich es gern möchte, nicht ausströmen.

Habt Geduld, Meine geliebten Priestersöhne! Von heute auf morgen kann sich die Welt nicht ändern, und die Heilige Opfermesse wird noch nicht in allen Teilen der Welt gefeiert werden können. Aber es wird die Zeit kommen, wo vor allen Dingen die Jugend nach dieser Heiligen Opfermesse verlangt. Sie sind ruhelos und vielen Süchten verfallen, besonders dem Sexualismus. Das tut Meinem Sohn Jesus Christus sehr weh. Er ist für sie ans Kreuz gegangen und gestorben und hat Sich Seine Kleider vom Leibe reißen lassen, um diese schwere Sünde zu sühnen.

Meine geliebte Jugend, nach euch verlange Ich, denn Ich wünsche wieder eine reine Jugend, Ich wünsche reine heilige Familien, die nicht gleich auseinandergehen, sondern durchhalten und in Liebe füreinander da sind und sich gegenseitig ergänzen. Der eine soll den anderen stützen und die Kinder, die aus ihnen hervorgehen, sollen ein heiligmäßiges Leben führen, was im Augenblick nicht befolgt wird, im Gegenteil, viele Kinder werden im Mutterleib ermordet, nicht nur wenige, sondern es werden noch mehr werden. Mein Sohn wird durch diese Sünde weiterhin gekreuzigt. Er liebt die Mütter.

Durch eure Sühne werden die Mütter auf den rechten Weg gelangen, besonders in dieser Sühnenacht in Heroldsbach werden Mütter gerettet und gehen diesen sündhaften Weg nicht. Sie werden nicht mehr bereit sein, ihr eigenes Kind töten zu wollen. In ihnen wird der Heilige Geist wirken durch eure Sühne. Haltet durch!

Ich liebe euch alle, besonders dich, Meine Kleine, die heute einen großen Sühneweg zu gehen hat. Ich bin bei dir und stütze dich, ansonsten würde es nicht möglich sein, dass du diesen Tag überstehst. Es wird schwer für dich werden, doch denke daran, dass Ich bei dir bin, wenn du auch meinst, du überstehst es nicht. Du wirst es überstehen. Du wirst auch die morgige Spiegelung überstehen. Du wirst gestützt von den Engeln, den Cherubim und Seraphim. Sie sendet dir deine liebste Heilige Mutter. Sie ist deine Mutter und eure Mutter. Habt Vertrauen!

Dieser Barmherzigkeitssonntag ist ein besonderer Sonntag. Ich wünsche diese Gebetsstunde auch von euch, soweit es dir, Meiner Kleinen, in dieser Stunde möglich ist. Du wirst mitbeten können, aber nicht in dem vollen Maße, wie du es gern möchtest. Ich sehe deinen Willen, und den achte Ich. Verlange nicht mehr von dir, als du geben kannst. Ihr habt gebetet und geopfert in diesen letzten drei Wochen. Du warst willig und hast nicht aufgegeben, obwohl es dir manchmal nicht danach war. Du wirst weiterhin diesen Opferweg gehen, denn Ich, der Himmlische Vater, verlange mehr von dir als von allen anderen Sehern. Denke daran, dass die Weltensendung die größten Opfer von dir verlangt. Aber niemals wird dein Himmlischer Vater dich allein lassen. Er wird immer bei dir sein.

So werdet ihr diesen Barmherzigkeitssonntag im Gebet, der Sühne, in der Treue und Liebe vergehen lassen. Ihr werdet beten, opfern und sühnen für die vielen Priester, die heute noch nicht bereit sind, diesen Opferweg zu gehen.

Und so segne Ich euch, euer Himmlischer Vater, mit allen Engeln und Heiligen und stütze euch, liebe euch, besonders mit eurer Himmlischen Mutter, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gesegnet seid ihr, Meine geliebten Kinder, die ihr durchhaltet in Treue und Liebe. Ich, der Himmlische Vater, möchte euch dafür Dank sagen. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^