Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Mittwoch, 13. Mai 2015

Erste Erscheinung der Muttergottes in Fatima 1917.

Die Gottesmutter spricht am Fatima- und Rosa-Mystikatag nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Auch heute war der Marienaltar hell erleuchtet. Die roten und weißen Rosen waren wieder geschmückt mit weißen Perlen und glitzernden Diamanten. Der Opferaltar war während der Heiligen Opfermesse in goldenes Licht getaucht.

Die Gottesmutter wird auch heute sprechen: Ich, eure liebste Mutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und heute nur Meine Worte wiederholt.

Meine geliebten Marienkinder, Meine geliebte kleine Schar und Gefolgschaft und ihr, Meine Pilger, von nah und fern, von Heroldsbach und Wigratzbad, seid heute eingeschlossen in diesen Kreis des Gebetes, der Sühne und des Opfers.

Meine geliebten Kinder, alles ist vom Himmlischen Vater durchdacht in Seinem allmächtigen und weisen Plan. Ich, eure liebste Mutter, darf euch leiten, lenken und formen. Ihr seid Meine geliebten Kinder und geht Meinen schwersten Weg, den auch Ich unter dem Kreuz gehen musste, mit. Auch ihr tragt euer Kreuz willig und im Gehorsam. Euer Himmlischer Vater dankt euch dafür.

Der heutige Tag war ein besonderer Tag. Es ist der 13. Mai, der Fatima-Tag, an dem Ich, eure liebste Mutter, euch besonders liebe. Ihr habt den Willen des Himmlischen Vaters erfüllt. Drei Bittage gingen euch voraus, wo der Himmlische Vater euch mitteilte, dass ihr an diesem Wallfahrtsort Wigratzbad, ganz besonders an diesen Bittagen, die Sendung Wigratzbads erbeten solltet und ihr habt es getan, Meine geliebten Marienkinder. Ihr habt den Willen des Himmlischen Vaters erfüllt. Mehr konntet ihr nicht tun.

Ich, eure liebste Mutter, habe euch mitgeteilt, dass ihr in die Höhle des Löwen hineingehen werdet, wie es der Himmlische Vater wollte. Ihr habt dem Himmlischen Vater kein Nein entgegengesetzt. Ihr seid in diese Höhle des Löwen hineingegangen, – willig und im Gehorsam. Ihr habt nicht nachgefragt: "Warum müssen wir wieder dorthin gehen, wenn es doch die Höhle des Löwen ist? In unserem kleinen Ort Mellatz sind wir doch zu Hause und dort kann uns nichts geschehen." Und doch wollte der Himmlische Vater, diesen Seinen Wunsch erfüllt haben.

Ihr habt nicht gewusst, was auf euch zukommt. Man hat die Polizei auf euch gehetzt, weil der Hass von dem Leiter hier an diesem Ort so groß ist. Ja, Ich sage bewusst 'Hass'. Er hasst Mich als Mutter, die die Sendung Wigratzbads euch geschenkt hat, Meine geliebte kleine Schar. Sie ist auf euch übergegangen, weil dort in Wigratzbad diese Sendung nicht erfüllt wurde. Die Polizei konnte bei euch nichts ausrichten. Sie konnte euch bitten, diesen Platz zu verlassen. Doch ihr, Meine Geliebten, habt gekämpft. Ihr habt für Mich gekämpft, und ihr seid die Sieger, auch wenn ihr meint, den Sieg konntet ihr nicht erkennen. Der Sieg ist euch immer gewiss, wenn ihr für den Himmel kämpft. Was dahinter steht und wie es der Himmlische Vater letztendlich richten wird, das sollt ihr nicht ergründen. Ihr seid die Vaterkinder und geht willig Seinen Weg. Und Ich darf euch führen.

Wohin führe Ich euch? Zum Himmlischen Vater. Dort seid ihr geborgen. Dort erfüllt ihr Seinen Willen. Und alles, was hier geschieht und auch in Wigratzbad, ist nach dem Willen des Himmlischen Vaters erfüllt worden. Ihr steht unter dem vollen Schutz des Himmels. Ihr habt in aller Voraussicht gut gehandelt und gut geantwortet. Kam das aus euch, Meine geliebten Kinder? Nein! Der Himmlische Vater wirkte in euch. Mein Sohn Jesus Christus, Meine geliebte Kleine, wirkte in dir. Du hast Mich angefleht dort in der Krypta, Ich sollte Mich als Mutter zeigen und hier etwas geschehen lassen. Du hast Mich angeschaut und hast Tränen in Meinen Augen gesehen. Ja, Meine geliebte Kleine, Ich habe geweint um diesen Meinen Wallfahrtsort Wigratzbad. Doch ihr werdet die Sendung fortführen. Noch könnt ihr nicht erkennen, wie es der Himmlische Vater lenken wird. Doch recht bald wird es euch klar werden, was Er wirklich hiermit bezwecken wollte.

An diesen drei Tagen habt ihr gebetet, dass viele Priester umkehren mögen und das Priestertum und die Neue Kirche in Erscheinung treten sollte. Alles wird geschehen. Was ihr an diesen Tagen erbeten habt, das wird in Erfüllung gehen. Und deswegen dankt dem Himmlischen Vater im Voraus, denn alles wird nach Seinem Plan und Seinen Wünschen ablaufen. Ihr seid Seine Kinder, und ihr liegt im Gehorsam.

Die Polizei und auch dieser Diakon haben über euch gestaunt, Meine geliebten Marienkinder, was ihr nicht erkennen konntet. Ihr könnt nicht in die Herzen der Menschen blicken, doch Ich als Mutter weiß um diese Herzen und will sie retten. Böses haben sie getan, und sie wissen nicht, wie es weitergehen wird und soll. Sie tragen die Ängste mit sich herum nicht ihr, Meine Geliebten. Ihr seid stark und mutig vorangeschritten, weil ihr den Schutz des Himmels und die Sicherheit habt, dass ihr immer im Willen des Vaters liegt.

Ich, eure Mutter, liebe euch ganz besonders an diesem heutigen Tag und werde euch alles erbeten, was ihr euch vom Himmlischen Vater wünscht. Ich nehme euch in Meine Arme und freue Mich mit euch, dass ihr dankbar auf diesen Tag zurückblicken dürft.

Seid geliebt, gesegnet und geschützt, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, eure liebste Mutter. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^