Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Donnerstag, 14. Mai 2015

Christi Himmelfahrt.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. im Haus der Glorie in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Heiligen Opfermesse am Fest Christi Himmelfahrt war der Opferaltar in goldenes, gleißendes Licht getaucht. Der Marienaltar war geschmückt mit vielen Blumen. Sie waren mit weißen Perlen und Diamanten versehen. Die Gottesmutter segnete uns während der Heiligen Opfermesse. Der Heilige Erzengel Michael hielt alles Böse von uns ab.

Die Gottesmutter spielt auch heute, an diesem Tag, eine große Rolle. Sie ist unsere Mutter. Sie ist die Mutter vom Sieg und sie wird diesen Sieg über das Böse erringen.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche heute zu euch, Meine geliebten Kinder, am Fest Meines Sohnes Jesus Christus, am Fest Seiner Himmelfahrt. Nun thront Er zu Meiner Rechten und ist der König und Herrscher der ganzen Welt und dieser Weltkirche, die Er, Mein Sohn, eingesetzt hat. Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen.

Ich, der Himmlische Vater, spreche heute und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebten Kinder, Meine geliebten Vater- und Marienkinder, Meine geliebte kleine Schar und Gefolgschaft und Meine geliebten Pilger von nah und fern, die ihr den Glauben bezeugt und weitergeben wollt.

Heute, am Fest Meines Sohnes Jesus Christus, am Fest Seiner Himmelfahrt, werde Ich, der Himmlische Vater, euch eine weltbewegende Sendung und Botschaft geben, bei der die ganze Welt den Atem anhalten wird.

Meine geliebte Kleine, du hast während der Heiligen Opfermesse gespürt, dass der Böse diese bedeutende Botschaft abhalten wollte. Du wurdest durch deine Schmerzen und durch deine Ohnmacht im Menschlichen auf dein Krankenlager geworfen. Noch meinte der Böse, über dich Macht zu haben. Doch dann hat Meine Allmacht und Allgewalt gegriffen.

Ich, der Himmlische Vater, bin der Herrscher über die Kirche und der Gebetsstätte Wigratzbad. Ich habe bereits Meinen Zornesarm über diesen Diakon sinken lassen, der sich gegen Mich wandte. Ich habe ihm zum Schluss drei Chancen gewährt, sich noch zu besinnen. Diese Chancen hat er nicht ergriffen. Nun wird dieses Unglück über ihn hereinbrechen. Er hat dem Bösen den Gehorsam erwiesen und nicht Mir, dem Himmlischen Vater.

Alle, die nicht glauben, werden verdammt werden. So habt ihr heute im Evangelium gehört. Was heißt das, meine Geliebten: Die nicht glauben, werden verdammt werden? Das ist Meine Wahrheit. Die glauben und sich taufen lassen werden gerettet werden. Und dazu zählt ihr, Meine geliebten Glaubenden, die ihr den Glauben am gestrigen Tag bezeugt habt. Dafür möchte Ich euch danken. Ihr habt nicht gefragt: "Was geschieht mit uns, wenn polizeiliche Kräfte eingreifen? Was werden sie mit uns anstellen?" Nein! Ihr habt Mir, dem Himmlischen Vater, den Gehorsam erwiesen und Meinen Wunsch erfüllt, drei Tage zum Gnadenort Wigratzbad zu gehen und Mich, den Himmlischen Vater, zu bitten, dass Ich Mich dieser Wallfahrtsstätte erbarmen möge. Ja, Ich werde Mich erbarmen, Ich, der Himmlische Vater, doch ganz anders wie ihr es euch vorstellt. Meine Allgewalt und Meine Allmacht werden nun dort eingreifen.

Und du, Meine geliebte Kleine, hast die große Sendung, die Weltensendung. Das bedeutet auch, dass dieses Geschehen, was über die ganze Welt kommen wird, sichtbar sein wird. Durch dein Ja und durch euer Opfer und Gebet, Meine geliebte kleine Schar und Gefolgschaft, unterstützt ihr in jeder Lage Meine geliebte Kleine. Ich, der Himmlische Vater, habe sie geläutert wie Gold im Schmelzofen. Sie wird auch weiterhin Meinen Willen in der Gänze erfüllen.

Alles, was auf sie zukommen wird, wird sie meistern, aber nicht durch ihre Kraft. Ihre Kraft ist erschöpft. Das spürt ihr, Meine geliebte kleine Schar. Aber was greift dann? Meine göttliche Allmacht. Die göttliche Kraft ist in ihr, und das sieht anders aus, denn sie lässt sich von Mir, dem Himmlischen Vater, leiten, lenken und formen durch Meine Allmacht und Allgewalt. Keine Angst wird sie umgeben, im Gegenteil, sie hat die Sicherheit, dass Ich es bin, der sie leitet. Alles, was aus ihr kommt und aus dem Mund Meiner kleinen Schar ist Meine Wahrheit und Meine Allgewalt. Ihr könnt das nicht verstehen.

Ihr, die ihr nicht glaubt und euch nicht im Heiligen Geist habt taufen lassen, werdet verdammt werden. Ihr steht am Abgrund. Nur noch ein kurzer Augenblick und ihr werdet hinabgestoßen in die ewige Verdammnis. Wollt ihr das, Meine Geliebten? Ich will euch noch so nennen. Ich, der Allgewaltige Gott, spreche zu euch. Wem werdet ihr den Gehorsam erweisen? Diesem Leiter der Gebets- und Wallfahrtsstätte Wigratzbad oder werdet ihr Mir, dem Himmlischen Vater, nun endlich gehorchen.

Meine geliebte kleine Schar ist von Mir aufgerufen worden, dort zu wirken, damit die Sendung Wigratzbads erfüllt wird. Und nun ist diese Sendung auf sie übergegangen. Das könnt ihr nicht verstehen. Es ist unbegreiflich für euch, weil die Allmacht nie zu verstehen ist. Und die Allgewalt wird eingreifen, denn Ich Bin der gewaltige Herrscher auch über Wigratzbad. Das Zepter habe Ich dort seit langem in die Hand genommen, ansonsten, Meine geliebte kleine Schar, wäret ihr nicht an diesen Bittagen dorthin gegangen. Ihr wusstet von Mir, dem Himmlischen Vater, dass ihr in die Höhle des Löwen gerufen wurdet und ihr seid dorthin gegangen. Ihr wusstet nicht, was auf euch zukommen wird, und ihr habt auch nicht danach gefragt: "Wie wird das werden, lieber Himmlischer Vater?" Ihr seid Meinen Wünschen einfach nachgegangen. Dafür danke Ich euch, denn ihr habt Meine Himmlische Mutter an diesem Wallfahrtsort geehrt, denn Sie ist und bleibt die Mutter vom Sieg: "Unbefleckt Empfangene Mutter vom Sieg, bitte für uns." Sie wird siegen. Das ist die Sendung von Wigratzbad.

Wie traurig bin Ich dort über Meine Priester. Wie traurig bin Ich über die, die bisher gesühnt und gebetet haben und dieser Sendung nicht treu geblieben sind. Es waren sehr viele. So konnte diese Sühnekirche zu einer Freimaurerkirche umgestaltet werden. Es waren nicht genug Beter anwesend, die gesühnt haben, wie Meine Heilige Antonie Rädler, die sich bereits in Meiner ewigen Herrlichkeit befindet. Sie schaut auf euch, Meine geliebte kleine Schar und sie rechnet damit, dass ihr durchhaltet, dass ihr nochmals diesen Wallfahrtsort aufsucht, dass ihr alles auf euch nehmt und Mich, den Himmlischen Vater, walten lasst. Entwickelt keine Ängste. Die Ängste werden euch hindern, den wahren Glauben und die Wahrheit zu bezeugen. Ihr seid doch Meine geliebten Vaterkinder. Gebt nicht auf, denn die Sendung muss bis ins Kleinste erfüllt werden!

Dies alles könnt ihr nicht verstehen, was Ich euch heute am Tag Meines Sohnes Jesus Christus, Seinem Himmelfahrtstag, in voller Stärke kundgetan habe. Ihr müsst glauben und vertrauen und alles das tun, was der Himmlische Vater von euch verlangt, jetzt und in der Zukunft.

Ich möchte euch danken für die 10 Jahre, die ihr durchgehalten habt in Treue und in Liebe. Ihr habt nicht vergessen, dass der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit euch alles kundtun wird und euch leitet in der Gänze und eure liebste Mutter euch den vollen Schutz gewährt mit all Ihren Engeln, mit denen Sie euch beschützt. Der Heilige Josef bittet auch für euch an Meinem Thron, denn er ist der Patron Meiner Kirche. Alles wird sich ereignen. Schaut in die Apokalypse. Was dort verkündet wurde, wird sich alles in der Gänze ereignen. Ihr werdet es verstehen, Meine Geliebten, doch viele andere, die nicht glauben, werden es ins Böse verdrehen. Hört nicht auf ihre Worte, sondern glaubt und vertraut.

Ihr seid Meine Geliebten und die Geliebten eurer Himmlischen Mutter. Sie nimmt euch in die Arme und sie leitet euch. Wie viele Sorgen hat Sie sich bereits um euch gemacht? Doch sie weint um diesen Wallfahrtsort Wigratzbad. Mein Plan, der Himmlische Plan, war anders. Ich musste auf euch, Meine geliebten Glaubenden, zurückgreifen, weil dort in Wigratzbad Böses geschehen ist mit dieser Freimaurerkirche. Der Leiter hat sich diesen Freimaurerplänen hingegeben.

Ich wünsche auch, Mein geliebter Priestersohn, dass du dich an dieses Bistum Augsburg mit all deinen Wünschen wendest. Setze dich für Mich ein, für Mich, den Himmlischen Vater, nicht für dich. Du bist schwach und hilflos. Bedenke das bitte, dass dann, wenn du die Worte findest, Meine Allmacht greift.

Ich liebe euch alle und sende euch an diesem großen heutigen Tag, der weltbewegend ist. Seid gesegnet, seid geliebt und seid geschützt in der Allmacht des Himmlischen Vaters in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ich liebe euch grenzenlos und über alle Maßen. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^