Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 31. Mai 2015

Dreifaltigkeitssonntag.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. im Haus der Glorie in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute begehen wir das Fest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit und gleichzeitig feiern wir auch das Fest Mariä Königin. Während der Heiligen Opfermesse wurde immer wieder das Dreifaltigkeitssymbol hell erleuchtet. Seine Strahlen gingen weit über das Haus hinaus. Die Gottesmutter war in gleißendes helles Licht getaucht, und in dem Rosen- und Lilienstrauß befanden sich kleine Perlen und Diamanten, die leuchteten. Der gesamte Marienaltar mit den kleinen Figuren, vor allen Dingen das Jesuskind und auch die vier Evangelisten strahlten im hellen Glanz.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, werde heute durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne sprechen, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft, Meine geliebten Pilger von nah und fern und geliebte Gläubige, die an Meine Heiligste Dreieinigkeit glauben, ja, es ist ein sehr großes Fest. Ihr alle, die ihr den einzigen, Katholischen und Apostolischen Glauben lebt und bezeugt, seid in der vollen Wahrheit. Es ist der offenbarte Glaube und nicht ein Götzenglaube oder ein Glaube an einen Gott. Der Katholische Glaube an den Dreifaltigen Gott, an einen Gott in drei Personen, das ist der wahre Glaube, Meine geliebten Gläubigen, wenn ihr noch katholisch seid.

Oft wird heute gesagt, wir alle haben einen Gott und verehren ihn. Nein, Meine Geliebten, das ist unwahr. Der eine Gott in der Dreieinigkeit, den verehrt ihr nur im Katholischen Glauben. Die protestantische Kirche ist keine Kirche. Sie ist eine Glaubensgemeinschaft, die sich vom Katholischen Glauben abgespalten hat.

Und nun, Meine Geliebten, möchte Ich euch einige Weissagungen kundtun, die für euer weiteres Fortschreiten von Wichtigkeit sind. Heute, am Dreifaltigkeitssonntag, an dem ihr die Wunden Meines Sohnes Jesus Christus, dem Auferstandenen, noch einmal küssen sollt, an diesem Tag möchte Ich euch diese Wichtigkeit kundtun und sie soll tief in eure Herzen hineingehen.

Ihr seid Berufene und Auserwählte, Meine geliebten Boten. Alles das, was Ich von Meiner ausersehenen Botin Anne verlange, werde Ich nicht von euch verlangen, Meine geliebten Kleinen, doch eines verlange Ich von euch, dass ihr alle dieses Heilige Opfermahl im Tridentinischen Ritus nach Pius V. mitfeiert. Ich wünsche es von euch von ganzem Herzen, denn das ist die volle Wahrheit. Wenn ihr keine Möglichkeit habt, dieses Heilige Opfermahl mitzufeiern und kein Priester in eurer Nähe ist, so gibt es für euch die Möglichkeit, diese DVD zu bestellen. Ich wünsche, dass ihr vorangeht, Meine geliebten Boten und nicht in dieser modernistischen Kirche verankert seid. Dort ist der Böse eingekehrt und der Böse kann auf euch übergehen. Glaubt daran! Dies ist Meine Wahrheit. Nicht Meine Kleine macht sich diese Wahrheit selbst, nein, sie kündet Meine Wahrheit und sie lebt sie und sie bezeugt sie.

Wie Ich euch bereits mitteilte, meine geliebten Boten, werden eure Botschaften aufhören. Warum, Meine Geliebten? Das sagt an, dass das Ende eurer Zeit gekommen ist und Meine Zeit beginnt. Ich bestimme diese Zeit und nicht jemand anderes. Daran könnt ihr erkennen, Meine Geliebten, dass Meine Zeit gekommen ist, wenn diese Botschaften enden. So seid nicht traurig, dass ihr sie nicht mehr bekommt, sondern achtet auf die Botschaften Meiner kleinen Anne.

Sie hat die Weltensendung und an sie stelle Ich Meine größten Anforderungen, die ihr nicht zu erfüllen habt. Die schwersten Krankheiten hat sie bereits durchgestanden, und sie wird auch bis zum Ende ihres Lebens weiterhin Krankheiten, Nöte und Drangsale durchzustehen haben. Ich habe sie geläutert bis zur Ohnmacht. Sie hat Mir ihren Willen übereignet und sie erfüllt ganz und gar Meinen Heiligen Willen, Meine Wünsche und Meinen Plan. Sie ist eingebunden in die Weltensendung und Mein Sohn Jesus Christus leidet in ihrem Herzen. Er erleidet diese Neue Kirche, dieses Neue Priestertum in ihr und durch sie. Das könnt ihr nicht verstehen, Meine geliebten Boten. Glaubt und vertraut tiefer. In euch ist noch immer der Eigensinn und der Egoismus vorhanden. Ja, Ich muss euch noch läutern, damit ihr tiefer glaubt und tiefer vertraut und diese Meine Botschaften nicht verachtet, sondern daran glaubt, dass die Zeit, die Endzeit, nun gekommen ist.

Ich, der Himmlische Vater, bestimme diese Zeit ganz allein. Ich allein werde in dieser Botin, Meiner einzigen Botin, die bis zum Ende Meiner Zeit Botschaften erhält, sprechen. Das wünsche Ich. Ihr könnt es kaum verstehen und ihr könnt es nicht ergründen. Ihr sollt glauben und vertrauen und tiefer eure Treue bekunden, denn Ich liebe euch unermesslich.

Ja, Meine Geliebten, ihr seht diese modernistische Kirche wie sie immer tiefer sinkt, so dass man sie kaum noch erkennen kann. Und doch, Ich der Herrscher der ganzen Welt, der Allmächtige und Allgewaltige Gott, werde in ganz entschiedenem Maße eingreifen wie ihr es nicht erwartet. Und diese Zeit ist nun gekommen. Es wird für viele grausam werden, die nicht glauben und die sich nicht bekehren wollen. Alle werden die Möglichkeit noch einmal bekommen, zu bereuen, denn es werden große Zeichen am Himmel zu erkennen sein, die die Umkehr einleiten. Das erleuchtete Dozulé-Kreuz geht voraus, das Kreuz in Eisenberg und das Rasenkreuz in Meggen. Das sind Chancen, die Ich denen gebe, die umkehren wollen, die bereit sind, diesen schwersten Weg nun doch zu beschreiten, obwohl sie ihn bisher ablehnten. Meine kleine Schar ist bis jetzt ganz allein diesen schwersten Weg gegangen. Und wie Ich gesagt habe, habe Ich an sie die größten Anforderungen gestellt.

Du, Meine geliebte Mary, hast Millionen hinter dir gehabt. Sind sie alle diesen schwersten Weg gegangen? Nein! Sie haben den leichteren Weg gewählt, der beinhaltet nicht das, was Meine Kleine zu erfüllen hat. Sie ist die Nachfolgerin Meiner geliebten Maria Sieler. Das habe Ich bereits bekundet. Und daran glaubt. Sie ist dafür da, das Neue Priestertum und die Neue Kirche einzuleiten, so, wie Ich es wünsche. Wie das geschieht, werde Ich euch in Etappen weiterhin bekunden, wenn ihr glaubt und vertraut.

Diese Kirche ist am Ende, doch sie wird weiterhin bestehen in der glorreichen Neuen Kirche. Glorreich wird sie sein und rein und in der Wahrheit wird sie diesen Glauben leben. Alle, die Mir gehorchen und weiterhin diesen schwersten Weg gehen wollen, liegen dann in der Wahrheit und werden in die Neue Kirche einziehen dürfen. Alle, die nicht glauben und weiterhin Meine Botin verfolgen, wie sie bisher verfolgt wurde, die werden verdammt werden, wenn sie nicht im letzten Augenblick umkehren und diesen Strohhalm, den Ich ihnen anbiete, ergreifen.

Meine kleine Botin wird verfolgt, verfolgt im höchsten Maße. Das muss sie ertragen und wird sie auch ertragen, aber nur in Meiner Kraft. Wie ihr von Mir erfahren habt, wird sie polizeilich verfolgt. Das Protokoll, das Meine kleine Schar über Mich ausgesagt hat, entspricht der vollen Wahrheit. Sie haben Mich bis zum letzten Augenblick beim polizeilichen Verhör als den Himmlischen Vater bekannt, das jetzt zur Staatsanwaltschaft gesandt wird. Sie haben Mich bezeugt und haben gesagt: "Alles werden wir tun für den Himmlischen Vater. Das, was Er verlangt, das ist uns Befehl und das befolgen wir im Gehorsam Ihm gegenüber. Nur Ihm allein werden wir den Gehorsam erweisen und nicht der Polizei und nicht diesem Leiter der Wigratzbader Gebetsstätte und auch nicht der Staatsanwaltschaft." Ich Bin der Herrscher über diese Gebetsstätte. Eines Tages wird diese Gebetsstätte an die erste Stelle gerückt werden. Dort wird sich alles ereignen und deshalb hat Meine Kleine diese Sendung für Wigratzbad bekommen, weil sie dort an diesem Ort nicht erfüllt wird.

Eines Tages wird Meine Mutter dort erscheinen. Das Kreuz und Jesus Christus wird in der ganzen Welt zu sehen sein. Ja, das ist die Wahrheit und diese Wahrheit habt ihr bekundet. Ich danke euch dafür. Ich danke euch für dieses Geständnis. Du, Meine Kleine, hast sogar gesagt: "Ich gebe Mein Leben, wenn der Himmlische Vater es will. Für Seinen Wunsch und für Seinen Willen lebe ich." Und dieses Bekenntnis hast du ernst genommen, Meine Kleine. Ich danke dir und deiner geliebten kleinen Schar. Alle drei habt ihr in Meinem Willen gelegen, und der Heilige Geist hat euch überströmt und hat aus euch gesprochen. Nicht ihr wart es, sondern der Heilige Geist hat euch diese Worte eingegeben.

Ich liebe euch darum in erhöhtem Maße und danke euch dafür und danke euch auch, dass ihr dieses Heilige Fest der Dreifaltigkeit heute so inniglich gefeiert habt. Damit ist die Osterzeit beendet. Ich wünsche euch weiterhin diese Liebe und diese Güte und Sanftmut, die aus euch sprechen wird und die ihr lebt und bezeugt. Glaubt und vertraut und denkt an diese Zeit, die jetzt auf alle zukommen wird. Sühnt, opfert und betet weiterhin auch für die Boten. Ich liebe alle, die Mich lieben und Mich bezeugen und Meinen Glauben in der Wahrheit ganz und gar leben.

Und so segne Ich euch heute in der Dreieinigkeit mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit Meiner liebsten Mutter und Königin, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt, geliebt und gepriesen sei die Allerheiligste Dreieinigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^